Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - barbarossa rotbart

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 21
16
Sonstige Spiele / Re: Frage zur Göttin Satuaria (MI)
« am: 17. September 2015, 10:33:01 »
Und ich weis nicht, ob die Neuazflage diesen Fehler korrigiert.
Aus meine Perspektive wird jeder der angeprangerten Fehler in der Neuauflage korrigiert. :)
Allerdings gebe ich zu Bedenken, das ich auch so machen der genannten "Fehler" nicht als solchen sehe.
Auch das Problem mit den Gottheiten aus MyGö und DDZ, die in der ersten Auflage der HA vollkommen ignoriert wurden?

17
Sonstige Spiele / Re: Tharun in der Helden-Software
« am: 17. September 2015, 10:01:17 »
Falls irgendwem Bugs im Bereich Tharun aufgefallen sind oder Anmerkungen machen möchte: Gerne auch hier.
Mir sind folgende Bugs aufgefallen:
- Die Kuumis fehlen.
- Die (seltenen) Frauen-Guerai von Kuum fehlen.
- Auch scheint es Probleme zu geben, wenn man einen Helden erstellt, der sowohl Meditationsherr als auch Runenherr ist.
- im Myranor-Teil fehlen die Professionsaufsätze für Geweihte

18
Sonstige Spiele / Re: Frage zur Göttin Satuaria (MI)
« am: 14. September 2015, 21:44:06 »
Und ich verstehe bis heute nicht, warum meinte, das in der HA ändern zu müssen...
Weil die HA-Schreiber einfach keine Ahnung haben. Man hatmeiner Meinung nach mit der HA den großen Fehler gemacht, Elemente der derischen Geschichte, die am stärksten wirken, wenn sie vage sind, zu konkretisieren. Und ich weis nicht, ob die Neuazflage diesen Fehler korrigiert.

19
Uhrwerk Webshop / Vorschlag: Neuheiten-Abo
« am: 09. September 2015, 17:52:15 »
Hi!
Ich finde es zwar sehr gut, dass ihr einen eigenen Shop habt, wo man eure Produkte (egal ob Print oder PDF) kaufen kann. Für Sammler wäre es sicherlich hilfreich, ein Neuheiten-Abo einzuführen. Dann müssen wir armen Sammler nicht ständig nachschauen, ob etwas neues gibt, sondern sind automatisch Vorbesteller. Leider ist meines Wissens Branwens Basar, über den der Verlag für F&SF-Spiele Midgard und Abenteuer 1880 verkauft, der einzige, der so etwas anbietet.

20
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 31. August 2015, 14:30:35 »
So? Was den?
ich glaube, er mein ein ganz neues Buch, welches sowohl in einer reich bebilderten Farb- als auch in einer deutlich weniger reich bebilderten Schwarzweisfassung erschienen ist.

21
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 31. August 2015, 14:20:55 »
14?
Wer hat sich denn da Vertippt? :D
Niemand. Es sollte doch so ziemlich jeden klar sein,was damit gemeint ist ... ;)

22
Sonstige Spiele / Re: Die Welt der Schwertmeister
« am: 09. Juni 2014, 13:49:42 »
@DSA4.1: großartig!  ;D
(Ich persönlich sehe vorläufig keinen Sinn in einem DSA5, aber das gehört nicht hierher.)
Genau, DSA5 ist zur Zeit eine sehr große Baustelle und hat ein noch größeres Flop-Potential...

23
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 03. März 2014, 21:01:24 »
...und so arrogant, wie die ach so fortschrittlichen Aventurier (bzw. Myranier) sind, werden sie sich nicht an diese Regeln halten (wollen).

24
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 03. März 2014, 18:53:35 »
Alle, die du genannt hast, werden sich früher oder später (eher früher als später) bei den Brigantai wiederfinden. Dein Glücksritter zum Beispiel entspricht sehr dem Archetyp des europäischen Entdeckungsreisenden des 18./19. Jahrhunderts, ihm ging es auch nur um den eigenen Profit, aber trotzdem sah er sich den anderen als überlegen an, ließ die anderen es auch spüren. Besonders dann, wenn es um Bräuche geht, die ihm barbarisch vorkommen.
Die Myraner sind da in meinen Augen sogar noch arroganter. Zwar haben sie einige Provinzen verloren und haben auch keine Chance gegen die Draydal, aber trotzdem, sie stammen schließlich aus dem mächtigsten Reich Deres. Was kümmert sie da schon die Bräuche von Barbaren, bei denen Magie so streng kontrolliert wird und Priester soviel Macht haben. Denen muss man zeigen, wie man es richtig macht!

25
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 03. März 2014, 18:10:41 »
Zwischen "für Spinner halten" und "etwas dagegen unternehmen" ist aber ein erheblicher Unterschied. Ich bezweifle nicht, dass es der Durchschnittsaventurier komisch, dumm oder verrückt findet, wie die Tharuner ihre Frauen behandeln, aber ob er tatsächlich deswegen aufbegehrt hängt stark von seiner Persönlichkeit ab.
Der Thorwaler wird auf jeden Fall etwas unternehmen. Der Maraskaner wohl auch (aber dabei wahrscheinlich subtiler vorgehen).
In der realen Welt gibt es schließlich auch genug Beispiele für Unterdrückung und da gehen zwangsläufig auch viele Opportunisten mit einher.
In der realen Welt ist die Gleichberechtigung der Geschlechter auch noch nicht so selbstverständlich, wie in Aventurien. Ein Mittelreicher, derin Bezug auf die tharunische Kultur zum Opportunisten wird, ist in meinen Augen verrückt.
Mag sein, dass man wenn man tatsächlich "Helden"tm aus Aventurien spielt da eine Revolution unabwendbar ist, aber bei "Charakteren" sieht die Sache nicht mehr so eindeutig aus.
Nein, die wenigsten aventurischen oder myranischen Charaktere können die tharunische Kultur in all ihren Aspekten akzeptieren. Zwar mögen einige Aspekte Zwölfgöttergefällig sein, aber andere sind es nicht. Und manche passen eher zu den Erzdämonen.

Außerdem normale Aventurier werden wohl nie Tharun erreichen. Und die Helden, die Tharun erreichen, werden sich immer den Brigantai anschließen, weil die tharunische Kultur für sie ein Anathema ist.

Man kann dieses sehr gut mit dem Verhalten der Europäer während der Entdeckungsfahrten der neuzeit vergleichen. Man hat dort auch die anderen Kulturen für unterlegen gehalten und war der Meinung, dass sie zivilisiert werden müssen. In dieser Beziehung ist wahrscheinlich eine myranische Gruppe für Tharun sogar noch schlimmer.

26
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 03. März 2014, 16:57:32 »
Doch, weil man nicht versteht, wie so jemand wegen seines Geschlechts benachteiligt wird. Für einen mittelreichischen Bauerssohn ist es zum Beispiel normal, dass in Kriegszeiten alle Männer und Frauen des Dorfes im wehrfähigen Alter zu den Waffen greifen. Ein Thorwaler wird die Tharuner für Spinner halten. Ähnlich wird es ein Maraskaner halten, da in seiner Kultur das Geschlecht überhaupt keine Rolle spielt. Nur ein Ork, Novadi und Thalusier, wird mit dem Patriarchat in der tharunischen Kukltur am wenigsten Probleme haben, da diese Kulturen ebenfalls sehr patriarchalisch sind.Selbst für die Andergaster geht das tharunische Patriarchat etwas zu weit.

27
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 03. März 2014, 15:45:17 »
Sorry, aber Du vergisst anscheinend, dass in Aventurien Gleichberechtigung ein fester Bestandteil fast aller Gesellschaften ist. Für die meisten Aventurier ist dieses strenge Patriarchat unverständlich, da es für sie normal ist, Frauen in Männerberufen oder sogar in Führungspositionen zu sehen.

28
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 03. März 2014, 12:43:04 »
Kommt wohl auf die Glaubensrichtung an, der harte zweig der Rondra Kriche (Honoren ?) findet das tharunische Systhem sicher gut, die Amazonen ehr weniger.
Selbst diese werden etwas gegen die frauenfeindliche Gesellschaft haben. Die einzigen Rondrianer, die wohl keine Probleme mit der tharunischen Gesellschaft haben werden, werden jene sein, die der tulamidischen Tradition folgen und für die Rondra eine männliche Gottheit ist.

Die einzigen Aventurier, die mit der frauenfeindlichen Gesellschaft keine Probleme haben werden, werden wohl Orks, Novadis und Thalusier sein.

29
Sonstige Spiele / Re: Ein paar Fragen zu Tharun.
« am: 02. März 2014, 19:22:57 »
Die Versklavung einer Gigantin, die unfreiwillige Verwandlung ganzer Völker, die das Fesseln der Seelen der Vorstorbenen an die dritte Sphäre, etc. Als die soll nicht böse sein?
Die tharunischen Götter sind genauso böse wie die orkischen.

30
Sonstige Spiele / Re: Aktueller Stand der Dinge
« am: 02. März 2014, 19:18:58 »
Man darf auch nicht vergessen, dass selbst bei uns die namen der Waffen nicht immer einheitlich waren. Das wohl bekannteste Beispiel ist der schottische Claymore.

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 21