Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Cifer

Seiten: [1] 2 3 ... 14
1
Mutant: Jahr Null / Re: Kampfsystem
« am: 19. März 2018, 11:50:28 »
Zitat
Spezialfrage:
Was passiert eigentlich, wenn der Angreifer zwei Erfolge hat und seinen Stunt in "Haltegriff" umwandelt, der Verteidiger auch zwei Erfolge hat, aber "Gegenangriff" und "Gegner zu Boden werfen oder zurückdrängen" wählt?
Wirkt dann der Haltegriff, weil der Angreifer den Haltegriff startet, bevor der Verteidiger das verhindern kann -> der Stunt des Verteidigers ist also nicht möglich?
Oder wird der Haltegriff dann durch "Gegner zu Boden werfen oder zurückdrängen" des Verteidigers abgebrochen, bevor er richtig begonnen wurde?
Ich tendiere zu: Die Stunts heben sich gegenseitig auf, beide machen regulären Waffenschaden.
Tendenziell sollten Angriff und Gegenangriff gleichzeitig wirken. Im gegebenen Fall würde ich es so interpretieren, dass der Verteidiger dann mit dem Angreifer mitgezerrt wird, dann also entweder (beim zu-Boden-werfen) gegriffen über dem Angreifer steht oder (beim zurückdrängen) ein Stück mit ihm gezogen wird - was unpraktisch sein kann, wenn man den Angreifer gerade über die Klippe treten wollte.

2
Mutant: Jahr Null / Re: Kampfsystem
« am: 12. März 2018, 19:03:10 »
Zitat
1. Initiative
Gehen wir von einer normalen Kampfsituation aus: Jeder würfelt mit einem W6 seine Start-Initiative aus. bei Gleichstand (und NUR dann) zählt der höhere Geschicklichkeitswert. Wenn immer noch Gleichstand herrscht, wird dies mit einem zusätzlichen Würfelwurf geklärt.
Die Initiative-Reihenfolge ist somit in erster Linie purer Zufall, besondere Mutationen und Talente können den Zufall abschwächen, aber diese Fähigkeiten sind wohl eher Ausnahme und nicht die Regel.
Zumindest laut englischem Regelwerk würfelt man 1W6 + (aktuelles) Geschick.

Zitat
c) Stunt: Gegner wird Waffe aus der Hand geschlagen
Damit kann ich den Gegner in die Defensive drängen/schwächen, ohne dass er direkt etwas dagegen tun kann
Wobei: Waffe aufheben ist ein Manöver, davon habe ich eins pro Runde und ich brauche es je nach Kampfsitation nicht zwingend für etwas anderes. Somit könnte der Gegner vor der nächsten Aktion mittels Manöber sofoirt die Waffe aufnehmen und ohne Verzögerung direkt wieder einsetzen.. Bringt also häufig vermutlich gar nichts.
Bedenke, dass dich nichts davon abhält, direkt nach deinem Angriff dein eigenes Manöver zu nutzen, um die Waffe selbst aufzuheben.

3
Sonstige Spiele / Re: Kerrishitische Frauen
« am: 26. Februar 2017, 13:43:58 »
Aus meiner Sicht hängt es ein wenig an dem Publikationsstatus der Kerrishiter. Bisher traten sie ja kaum auf, aber vielleicht ändert sich das mit dem Südband ja und die nächsten drei Kampagnen spielen in Kerrish-Irgendwas.
Für eine Randkultur ist es meines Erachtens völlig in Ordnung, wenn da geschlechtertechnisch Konzepte jenseits von "alle gleich" ausprobiert werden, genau wie ja ganz regelmäßig im Rollenspiel nicht "alle frei, gleich und brüderlich" bespielt wird. Unterschiede und Konflikte nähren die Geschichte und wer die Kultur auswählt, tut das möglicherweise genau um einen solchen Konflikt anzuspielen.
Bei einer Mainstreamkultur, die alle paar Abenteuer mal vorkommt, scheint es hingegen wichtiger, dass die auch von allen bespielt werden kann und es nicht gar zu viele Einschränkungen gibt. In dem Fall sollte es denke ich eher leichter sein, aus der Frauenrolle auszubrechen.

4
Sonstige Spiele / Re: Wächter des Imperiums - Kampagne [MI]
« am: 19. Februar 2017, 11:56:30 »
Zitat
3, Generell scheinen mir die Werte in dem AB teilweise zu niedrig, zumindest sind unsere Helden (Start mit 1500 AP, jetzt knapp 3000) zu stark.
Geh davon aus, dass du die Werte des Abenteuers komplett neu schreiben solltest. Die Dramaturgie der Kampagne ist großartig, aber 4.1er Myranorregeln sind nicht gerade Mhaires Stärke. Einige Ideen und Änderungsvorschläge lassen sich übrigens sicherlich in den zwei Rezensionen von Nandurion zu den Bänden finden.

5
Sonstige Spiele / Re: Quo Vadis 2017?
« am: 13. Februar 2017, 21:58:11 »
Zitat
("Wahrscheinlich" [oder besser "höchst wahrscheinlich"] ist es billiger Bilder zu nehmen die der Künstler schon hat, denn eigene anfertigen zu lassen ^^; )
Ähh ... nein. Die Kombination an Spezies sind denke ich einzigartig genug, dass das ganz sicher kein Fall von "wir nehmen mal ein generisches Fantasycover" war.


Aber wo wir grad beim Rumkritisieren sind: Der Leonos und der Minotaure sind etwa 30cm zu klein, der Satyar ist etwa 20cm zu groß.

Was irgendwie schade ist, denn technisch sind die Bilder großartig.

6
Sonstige Spiele / Re: Tharunrunde via Skype
« am: 28. Oktober 2016, 21:18:48 »
Ich empfehle statt Skype tendenziell Teamspeak und als Plattform die Drachenzwinge. Da ist die Chance ziemlich gut, auf Gleichgesinnte zu treffen, sowohl für Oneshots als auch für längere Kampagnen. Sag ggf. mal Bescheid, wenn du in dem Rahmen was aufziehen möchtest.

7
Sonstige Spiele / Re: MHK einmal erklärt
« am: 05. September 2016, 01:05:01 »
Ehrlich gesagt habe ich eher das Gefühl, dass man sich bei der Formulierung des Mehrhändigen Kampfes insgesamt etwas zu wenig Gedanken gemacht hat und es schlicht keine sinnvolle Interpretation gibt, die alle mehrhändigen Stile unter einen Hut bringt. Am besten wird einem geholfen sein, wenn man jenseits des Texts sich an eine Neuregelung macht.

8
Dann wäre es vielleicht hilfreich gewesen, eine konkrete Frage zu stellen - eine solche kann ich nämlich aus deinem Beitrag nicht recht rauslesen.
Wo genau möchtest du nun Hilfe?

9
Zitat
Denn es werden die erforderlichen Fertigkeiten bezahlt & nicht der SO.
Das würde ich nicht sagen. SO ist meines Erachtens immer in der Bezahlung mit drin, weil die aventurischen Ständesysteme einfach wesentlich stärker als all unsere Standesunterschiede in der Moderne wirken. Aber für einen kleinen Vergleich: Du willst für die Ausarbeitung eines ziemlich normalen Vertrags einen Anwalt anstellen. Zur Auswahl hast du einen Abgänger von Kleinbuxtehude und einen von Harvard. Wer erwartet wohl für die gleiche Leistung, die beide erbringen könnten, unabhängig von seinen realen Fähigkeiten mehr Lohn?

(Zudem wäre es einfach blöde, den Spieler mit dem höheren SO, in den er Punkte investiert hat, dadurch zu bestrafen, dass er den standesgemäßen Lebensstil aus den gleichen Einnahmen finanzieren muss, aus denen der Gossenstreuner sich einmal monatlich seine 1,5 Dukaten abstreicht.)

10
Zitat
Verfall würde ich passenden dämonischen Quellen zuordnen (derjenigen, die de Verfall verursacht hat). Von daher würde ich vermuten, daß man ihn auch beeinflussen kann - wobei ich über mögliche Konsequenzen nicht besonders intensiv nachgedacht habe, möglicherweise gibt's da also Vorbehalte aufgrund von Spieldesign oder Kosmologie.
RAW lässt sich Verfall AFAIK nur karmal abbauen, was ich aber persönlich für Unsinn halte, da es nicht zum magokratischen Imperium passt, indem Dämonologie völlig gleichberechtigt neben allen anderen Magiearten steht.

11
Sagt mal geht es nur mir so... oder man tatsächlich den Nachteil Beinlos lieber in die Liste der Vorteile packen sollen?  :o
Wo war noch gleich der Nachteil ander Geschichte? Gibt es etwa als Imperialer Sport ne Fußballliga wo Beine wichtig sind?
Ich meine ja -2 INI ist nicht ganz ohne... aber der Nachteil ließt sich eher wie ein Vorteil (kann nicht Niedergeworfen werden, kann besser das Gleichgewicht halten und es gibt Untergründe wo man sich besser als ein Zweibeiner vortbewegen kann...).
Die -2 INI sind tatsächlich -2 GS, die mehr oder weniger hinderlich sein können. Wenn die Gruppe natürlich gar nicht mit GS spielt, sondern eher nach Marke "Du kommst nach 1 KR Bewegung da an", ist das wurscht. Wenn man aber dazu noch ein bisschen GS-Senkung aus anderer Quelle hat (Rüstung oder niedrige GE) und die Gruppe mit Bodenplänen spielt, kann es hässlich werden, wie mein Praiot festgestellt hat, der das Spiel mit BE4-Plattenrüstung, Behäbig und GE 10 begann und dann beim ersten Kampf bemerkte, wie bescheiden GS 2 tatsächlich ist. Du glaubst gar nicht, wie fix da die ersten AP in eine GE-Steigerung geflossen sind.

12
Allgemeines / Re: Der Uhrwerk-Spreadshirt-Shop ist online!
« am: 27. April 2016, 14:43:40 »
Unbedingt. (Ernsthaft. Okay, vielleicht ohne den Spruch. Aber: Optimatenhaus-Tshirts müssen sein!)

13
Sonstige Spiele / Re: Rechte von Ständen im Imperium
« am: 10. April 2016, 11:44:33 »
Zitat
408*45=18360 Pekunos pro Oktal ergo 186,60 Aureal pro Oktal laut UdS S. 28 kostet mein Lebenstil aber mindestens 250 Aureal.
Ergo kann ich mir meinen Lebensstandard eigentlich nicht leisten. Da allerdings die Miete für Atriumshäuser bei maximal 135 Aureal in Brajanopolis liegt komme ich ganz knapp trotzdem hin wenn ich an niemanden Abgaben zahle.
Heißt halt, du musst mit 50 Aureal für alles restliche auskommen.

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob man überhaupt einen klassischen optimatischen Lebensstil aus sich selbst heraus finanzieren können sollte - ab einem bestimmten Punkt brauchst du schlicht Angestellte und Sklaven, die einen Teil deiner Lebenshaltungskosten für dich erwirtschaften.

14
Ich würde die Voraussetzung des entsprechenden Vorteils streichen. Das reine Potenzial, irgendwann später im Spielverlauf in den Optimatenstand aufgenommen zu werden würde ich (wenn nicht abgesprochen ist, dass es innerhalb der nächsten drei Spielrunden nach Spielstart passiert), haben theoretisch alle magischen Charaktere. Das erscheint mir jetzt nicht die GP des Vorteils wert.

15
Sonstige Spiele / Re: Lithos - Lebe wie ein Stein!
« am: 03. April 2016, 12:18:37 »
Verbeißen würde ich zwei GP berechnen.
Ich würde hier eher von 4-5 ausgehen - die Sonderregel mit den sich aufaddierenden Wunden ist schon eine relativ heftige, wenn man sich ansieht, was man sonst so für 2 GP bekommt.

Seiten: [1] 2 3 ... 14