Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - xshrekx

Seiten: [1] 2 3 4
1
Star Trek Adventures / Re: Eigene STA-Runde
« am: 10. November 2021, 17:30:06 »
Die Abenteuer aus dem Startetest haben wir durch und sie haben viel Spaß gemacht.
Als nächstes kommt dann "Decision Point" aus der Living Campaign und danach "Unter einer blauen Sonne". Und dann werden wir gemütlich an die Abenteuer aus dem Shakelton Expanse Buch heran arbeiten.

2
Star Trek Adventures / Re: Eigene STA-Runde
« am: 14. August 2021, 10:16:40 »
10 cm? Das ist wenig. Allerdings gab's da mal ne DS9 Folge, da waren sie noch kleiner.
Stimmt, jetzt wo Du es sagst.... ich erinnere mich. Die sind mit nem Runabout durch die Gegend geflogen.google, google, google, "One Little Ship" war es.

3
Star Trek Adventures / Re: Eigene STA-Runde
« am: 13. August 2021, 20:52:52 »
Inzwischen haben wir die ersten beiden Blöcke aus dem Starterset durch und sie machen uns viel Freude.

Beim nächsten Termin werden mir allerdings etliche Spieler fehlen, so dass ich das Abenteuer kurz pausieren möchte. Wir  werden eine kleine quasi Holodeck-Episode spielen.
Inspiriert von einer der Ideen aus den Mission Briefs von Modiphius werde ich die PCs auf wenige Zentimeter schrumpfen lassen und ein wenig auf dem Schiff rumwuseln lassen.
Falls noch jemand ein paar gute Ideen hat, was 10cm großen Starfleet-Offizieren auf Ihrem Schiff so zustoßen könnte... Ich wäre dankbar.

4

Naja, Marines... Hat die Sternenflotte überhaupt Landungstruppen? Ich glaube nicht. Selbst die MACOs sind ja irgendwann aufgelöst, und sind in die Sicherheitsabteilung integriert worden. Wobei die Idee einer Kommandoeinheit wie Seals, SAS, etc. ja nicht verkehrt wäre. Könnte man bestimmt ne schöne RPG Story drum spinnen, sowas ins Leben zu rufen. Entsprechende Ansätze gibt's ja auch schon bei TNG, ich sage nur "4 Lichter" und die Ereignisse, die dahin geführt haben.
DS9, Paradise Lost/Homefront. Da sind die Föderationstruppen in den Straßen normaler Sicherheitsoffiziere. Von daher behaupte ich, dass es (aus Produktions-Budgetgründen) keine echten Bodentruppen gibt.

Habt ihr's gesehen? Da gibt's nen Würfelset im Webshop. Klingonen Edition.
Die sind zwar schick, aber leider, leider nicht die roten, blauen, gelben...

5
Ich glaube, das ist ganz wichtig. Alle Beteiligten müssen auch wirklich Star Trek wollen. Und nicht ein Space-Opera-Spiel oder SciFi-Horror-Spiel. In TNG wird halt nicht immer zuerst geschossen und dann gefragt. Es wird viel gescannt. Es wird manchmal versucht, eine gewaltfrei Lösung zu finden. Wenn man sich darauf einlässt, macht es riesig Spaß.

6
Star Trek Adventures / Re: Eigene STA-Runde
« am: 06. Juli 2021, 16:42:58 »
Das klingt doch nach Erfolg auf der ganzen Linie. :) Willst du uns am Abenteuer teilhaben lassen?
Grundsätzlich gibt es da gar nicht so viel zu erzählen. Wir spielen halt die Kampagne aus dem Einsteigerset und haben jetzt die erste Mission fertig und die zweite begonnen.
Ich möchte das jetzt hier aber nicht komplett durchspoilern.
Die Enthüllung zum Ende des ersten Abenteuers fanden meine Spieler aber toll und sehr überraschend. Ich hatte ein paar sehr schön "so passt das zusammen" und "ach so, JETZT verstehe ich" Kommentare von meinen Spielerinnen.

7
Ich leite nur gekaufte Abenteuer., und wenn die Spieler komplett andere Wege nehmen, dann muss ich improvisieren. Oft mit den Dingen, die im Abenteuer beschrieben sind.
Wenn es von einer Gegend, die sie aufsuchen, keine Karte gibt, dann skizziere ich halt schnell was.
Das die Spieler die Daten nicht ansehen, passiert mir in gekauften Abenteuern auch. Aber eines Tage werden sie sich angewöhnt haben, alles zu scannen und alle Ergebnisse zu prüfen. Allerdings nicht mehr heute.

Will sagen: Ich mag fertige Abenteuer sehr, improvisiere dabei aber auch immer mal wieder. Und manchmal schubse ich die Chars auch dezent an.

8
Star Trek Adventures / Re: Eigene STA-Runde
« am: 02. Juli 2021, 23:52:55 »
Inzwischen haben wir das erste Abenteuer durch, den Termin für die nächste Runde gemacht.. Läuft gut und macht mir als Spielleiter richtig Spaß. Bin schon sehr gespannt, wie der erste Raumkampf laufen wird.

9
Die Living Campaign könnte vielleicht schwierig werden. Ich hab da für die TNG-Ära die Abenteuer gelesen. Ich habe den Eindruck, dass da Modiphius bei den ersten Abenteuern noch nach Begriffen gesucht hat. Außerdem hat es keine Bilder und ist schlicht gesetzt. Von daher ist es vielleicht nicht so interessant für einer Übersetzung. Ich gehöre natürlich nicht zum Verlag und spekuliere nur.

In der Living Campaign (TNG, die andere hab ich nicht gelesen) sind aber tatsächlich ein paar tolle Missionen dabei. Und ich mag einen Arc, der im Hintergrund liegt, sehr. Die letzte Episode fand ich allerdings wegen des Endes eher mittelprächtig.

10
Ich hatte heute das Alpha-Quadrant-Buch in der Post. Sieht auf den ersten Blick wieder so nett aus. Scheint gut gelungen.

11
Star Trek Adventures / Re: Eigene STA-Runde
« am: 01. Juni 2021, 20:50:41 »
Ich hatte mittlerweile meine erste STA-Runde mit kompletter Mannschaft. 6 Spielerinnen und Spieler, davon 2 Neulinge zum Thema RPG, die auch gleichzeitig Trek-Neulinge sind.
Wir spielen die Abenteuer aus dem englischen Starterset, allerdings mit eigenen Chars und eigenem Raumschiff, einer Nova-Class.
Und das ganze unter roll20 und Skype.
Mit der Crew
Chief Engineer            Lt. Cmdr. Joclong Rong, Klingon
Science                       Lt. Cmdr. Lenala Ral, Trill
Communications         Lt. jg Vingadia Nerira, Betazoid
Flight Officer               Lt. Orel Zog, Trill
Ops                             Lt. jg Sutok, Vulcan
CMO                           Lt. Dr Keela "Keelyla" O‘Boyle, Human
spielen wir das Abenteuer aus dem englischen Starterset.

Es hat sehr, sehr viel Spaß gemacht. Der Charakterbogen unter roll20 funktioniert gut, und meine Spieler waren begeistert. Wir haben fast die erste Mission geschafft und am Samstag geht es weiter. Leider müssen wir dann wohl in die Sommerpause....

STA ist jedenfalls endlich mal ein Spiel, von dem ich sagen kann, dass es für meinen Geschmack das Flair der Vorlage gut einfängt.

12
Star Trek Adventures / Re: Eigene STA-Runde
« am: 12. Mai 2021, 22:23:52 »
Wir hatten am Samstag unsere erste Proberunde mit zwei Spielern und einer verkürzten Version des Abenteuers aus dem GRW. Ich wollte das halt an dem Abend durch bekommen und wir hatten ziemlich lange für Regelerklärungen und Technik gebraucht.
Wir spielen auf roll20/Skype und ich habe dabei folgendes gelernt:
- die Regeln brauchen ne Weile, bis sie flutschen. Wenn sie das tun ist aber alles gut.
- ich hatte oft Runden, bei denen ich als GM die Fertigkeiten der PCs besser kannte als die Spieler sie kannten. Das werde ich hier nicht durchhalten können.
- je mehr Bildschirmplatz desto besser - die Spieler sollten mindestens die Charakterbögen irgendwie immer offen halten können
- es fühlt sich schon sehr trekkig an.
- ich freue mich sehr auf die nächsten Bücher

13
Ich hab die Dinge hier! Jibbie!
Die Abenteuer habe ich noch nicht gelesen. Aber das Buch ist auf jeden Fall schön.
Den Schirm finde ich großartig. Gute Schriftgröße, nettes Motiv außen und die Referenz-Bögen sind sehr gut. Tolle Zusammenfassung für jede Brückenposition und tolles Papier. Sehr angenehm in der Hand, macht nen soliden Eindrück.

14
Falls englisch okay ist: Dieser YouTube-Kanal (link) hat ein ganz brauchbares Tutorial. Ich habe bei dem ne Menge Details gehört, die ich komplett überlesen hatte.
Ich kann nur immer wieder feststellen: Das Regelwerk ist schon in Englisch nicht wirklich gut strukturiert. Insbesondere für mich ollen Diagonal-Leser ist das echt schwierig, da entscheidende Regeln mitunter irgendwo in einer Wand aus Text versteckt sind.

und zu
Zitat
Na dann wünsche ich dir viel Spaß mit der Runde. Hoffendlich bleibt die dauerhaft bestehen.

Ich bin sehr gespannt. Ich habe mir roll20 jetzt soweit eingerichtet, wie ich es haben will (wenn da Interesse besteht, kann ich gerne beschreiben, was ich gemacht habe, ist aber auch keine Zauberei). Wenn es Spaß macht, werden wir ca. einmal im Monat spielen und da ich 6 Mitspielende habe, wäre es auch kein Drama, wenn ein der zwei Personen keine Lust haben.
Zumindest habe ich (neben mir) noch zwei Trekkies in der Runde, 2 Star Trek interessierte (also Folgen gesehen, aber nicht Trekkie, aber erfahrene RPGler) und 2 völlige Anfänger (keine RPG, fast kein ST). Das wird bestimmt sehr spannend.

Und so viel Arbeit, wie ich da in roll20 inzwischen reingesteckt habe: Wenn "meine" PCs keine Lust haben aber es mir Spaß macht, dann biete ich das hier als Online-Runde an...


15
Ich denke, es wird jetzt nicht mehr lange dauern. Aber das Warten ist schon schwer. Ich freue mich drauf wie Bolle, ich habe Ende Mai meine erste Runde... das wird bestimmt Spaß machen.
Ich hoffe nur, dass die Bücher zügig kommen. Dieses Jahr soll ein englisches Quellenbuch "Shakelton Expanse" rauskommen. Das hätte ich schon gerne irgendwann auf deutsch.

Seiten: [1] 2 3 4