Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - okm

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 30. Dezember 2016, 11:58:48 »
Laut UdS S. 46 werden von der Curie Prokuratoren für ländliche Gebiete eingesetzt. Diese fungieren als Friedensrichter. Welche Kompetenzen beinhaltet dies? Bürger haben immerhin Anspruch auf ein Geschworenen Gericht. Orte mit mehr als 5000 Einwohnern und gewissen Bastionen der Kultur werden von einem Prätor oder Despoten beherrscht werden. Welche Befugnisse hat ein solcher lokaler Prätor? Nur die seines Tempels oder die eines honoratischen Friedensrichters. Wird der Prätor nur von lokalen Bürgern gewählt?
Was darf ein Despot?
In Myronhall haben Alkona S. 59, Deleronis S. 60, Skisonia 61, und Teleropolis S. 62 haben mehr als 5000 Einwohner werden aber von Prokuratoren regiert.
Alle diese Orte verfügen über eigene Schreine 2 Sogar über Tempel.

2
Sonstige Spiele / Re: Quo Vadis 2016?
« am: 05. November 2016, 17:49:29 »
Da ich mich über das erscheinen des Uhrwerk Magazins gefreut habe, wüsste ich gern ob der Südband und das Regelwerk noch dieses Jahr kommen? :)

3
Sonstige Spiele / Re: Wir basteln uns ein Zauberding!
« am: 31. Oktober 2016, 08:38:54 »
Zählt sowas schon als arcanomechanic?

4
Uhrwerk Online - Das Magazin / Re: Ausgabe 11 – In der Stadt
« am: 31. Oktober 2016, 08:37:00 »
Ist das noch aktuell?

5
Fehlen bei der Anwendungsmöglichkeit für die Quelle Zauberei die Zwf Steigerungen absichtlich?

6
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 26. September 2016, 12:54:13 »
Wie viele Schüler (Elven) hat ein optimatischer Lehrmeister gleichzeitig?
Einerseits sei es nicht gern gesehen wenn ein Lehrmeister viele Schüler um sich sammelt, andererseits gibt es mehr Elven als Optimaten mit Lehrerlaubnis von denen sicher nicht jeder ausbildet. Bei 30% Kinder und Elven und 10% Lehrmeistern an der optimatischen Bevölkerung müsste wenn jeder Ausbilder unterrichtet je 1,5 Schüler auf den Optimaten kommen wenn Elven und Kinder gleich verteilt sind.

7
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 15. September 2016, 14:55:31 »
Wie seht ihr das mit den Kindern von Sklavinnen welche die Kosten ihrer Kindheit abarbeiten?
Welchen Lohn erhalten die 8-16 Jährigen und welche ablöse wird fällig?
Zitat von: UdS 33
Kinder von Sklavinnen verharren in einem juristischen Schwebezustand: Ab acht Jahren müssen sie die Kosten ihrer Kindheit abarbeiten und können mit sechzehn als freie Untertanen (ohne Bürgerrecht) ihrer Wege gehen
Damit haben sie zumindest das Recht, sich über Arbeit freizukaufen. Wie das in der jeweiligen Realität aussieht, ob also der Besitzer ihre Arbeit entsprechend anrechnet, ist sicher sehr variabel.
Der jeweils verrechnete "Lohn" hängt von ihrer Arbeit ab. Wer als Hilfe in einer Kneipe oder als Bote arbeiten muss, wird nur wenige Kupfermünzen verdienen. Hat der Sklave das Glück in einem reichen Haushalt als Zimmermädchen, Stalljunge etc. zu arbeiten, wird es sicher einfacher.
Der jeweilige Ablösebetrag richtet sich dann wiederum nach ihrer Qualifikation. Wurde man zum Hauslehrer ausgebildet ... ist der Preis auf dem Sklavenmarkt entsprechend hoch und damit die Ablösesumme. Ist man nur ein Schweinehirte oder eine Schankmaid geworden ... wird es preiswerter.

Es ist auch gar nicht gesagt, dass es alle wollen. Ein Freier muss für Essen, Unterkunft und Kleidung selber bezahlen ... ein Sklave nicht. (Wobei es wohl vorkommen wird, dass ein Sklavenbesitzer diese Kosten vom "Lohn" des Sklaven abzieht und eine Ablöse damit länger dauert.) Je nach Status und Haushalt können es Sklaven unter Umständen deutlich besser haben als Freie.


Was ist mit minderjährigen Kindern von Personen die Versklavt werden? Bleiben diese frei oder müssen sie sich auch auslösen und zu welchen Kosten? Was meint ihr?

Der Weg in die Sklaverei ist der Schlüssel zum Verständnis.
Zitat von: UdS 33
Es gibt viele Wege, in die Sklaverei zu geraten: Manche Sklaven waren Kriegsgefangene, viele wurden wegen ihrer Schulden versklavt, andere wegen ihrer Verbrechen.
Schuldsklaverei Der Schuldner wird Sklave.
Kriegsgefangenschaft Alle, die in Gefangenschaft geraten, werden Sklaven.
Räuberbande auf dem Lande Alle, die in Gefangenschaft geraten, werden Sklaven.
Kinderhandel Verkaufen Eltern ihre Kinder, werden nur die Sklaven.
Sklaverei als Strafe Wer verurteilt wird, wird Sklave.

Genau die stelle meinte ich. Heißt es das die Kinder von Sklavinnen haben Anspruch auf eine Vergütung ihrer Arbeit wie freie?
Werden sie erst bei Volljährigkeit markiert? Haben Sklaven prinzipell einen Anspruch auf auslöse oder nur bis zur Volljährigkeit. Unter welchen Bedingungen werden Kinder gehandelt, das stand nicht in UdS. Was geschieht wenn die Mutter wegen eines Verbrechens oder Schulden versklavt wird mit den Kindern welchen Stand erhalten sie? Habe ich es richtig in Erinnerung das nur Untertanen versklavt werden dürfen und Bürgern zuerst das Bürgerrecht aberkannt werden muss?

8
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 13. September 2016, 18:02:46 »
Wie seht ihr das mit den Kindern von Sklavinnen welche die Kosten ihrer Kindheit abarbeiten?
Welchen Lohn erhalten die 8-16 Jährigen und welche ablöse wird fällig?
Was ist mit minderjährigen Kindern von Personen die Versklavt werden? Bleiben diese frei oder müssen sie sich auch auslösen und zu welchen Kosten? Was meint ihr?

9
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 13. September 2016, 17:59:21 »
@ChaoGirDja: So offensichtlich ist das mit dem Siegel vielleicht doch nicht. Das zeigt die SF "Siegelschutz", die speziell für den Fall ausgelegt ist, wenn ein Gegenstand oder eine Person verzaubert ist. Das Wort "Person" taucht da extra noch mal auf. Allerdings sind die ganzen Formulierungen in der Tat recht schwammig. Gerade die Formulierung zur SF "Bindung des Siegels" lädt dazu ein anzunehmen, dass das Siegel in der Grundform nur auf Objekte anzuwenden ist, auch wenn es nicht konkret draus hervorgeht. Hmm, vielleicht liest Leonidas ja diesen Text und kann Aufklärung bieten. :)

Genau deshalb habe ich gefragt mein Problem ist eher das keine permanenten asp fällig werden aber kein Verfallsdatum für das Siegel existiert.

10
Sonstige Spiele / Re: kurze Fragen, kurze Antworten zum Hintergrund
« am: 10. September 2016, 22:58:15 »
Lassen sich Sklaven mittels des optimatischen Siegels als Eigentum markieren?

11
Sonstige Spiele / Re: Quo Vadis 2016?
« am: 29. August 2016, 18:21:59 »
Wie ist der neuste Stand bei den Neuerscheinungen?

12
Es wurde in myranisches Zauberwerk nicht erwähnt. Wenn es bekannt wäre sollte es zumindest in der Alchemie eine Rolle spielen.
Hat es vor WdA in Aventurien auch nicht... Und so groß ist sie auch mit WdA nicht.
Das Zeug hat seiner Einführung in DSA nie eine große Rolle gespielt ^^;

Es lässt sich inneraventurisch auch schlecht einordnen gerade nach den Setzungen in der Historia kann es nicht das Blut eines Sumus sein. Es hätte aber schon in die Zutatenliste gehört wenn es bekannt wäre. Wobei die Rezepte für Nährlösungen ja auch fehlen.

13
Es wurde in myranisches Zauberwerk nicht erwähnt. Wenn es bekannt wäre sollte es zumindest in der Alchemie eine Rolle spielen.

14
Oder in anderen Gegenden, in denen ein Leben nichts Wert ist.
Allerdings müssen die auch in der Lage sein, die nötige Magie wirken zu können ^^;

Narinion ist das Stammland der Pharisophos, sie dürften wenn Therika in Myranor bekannt ist, über das Wissen und die Magie verfügen. Wobei ich nicht sagen würde ein leben wäre dort nichts wert.

15
Das klingt für mich als wäre eine Theriak-Destillerie ein Ort, den man typischerweise in Narinion finden könnte ...

Ist therika überhaupt in myranor bekannt?

Seiten: [1] 2 3 ... 10