Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Tobold Rumpel

Seiten: [1] 2 3
1
Space: 1889 / Was kommt als nächstes für Space 1889?
« am: 04. März 2018, 21:47:10 »
Hallo Redaktion-Team,

Da es im Moment etwas still um Space 1889 ist, möchte ich mal nachfragen, was denn noch so geplant ist?

Sind die Sachen vom Autorentreffen 2014 noch aktuell?
- Sky Galleons of Mars (Tabletop-Spiel) - da hieß es: Uhrwerk plant fest, das beliebte Spiel neu aufzulegen. Erneut soll eine Kickstarter-Kampagne dies ermöglich. - Wird es diese Kickstarter-Kampagne geben?
- Technikband (Arbeitstitel) - da hieß es: (Regeln zu Erfindungen sowie Luftschiffkampf sind angedacht)
- Phaetonenkampagne

Was wartet vom Autorentreffen 2015 noch auf uns?
- Band zur Erde des viktorianischen Zeitalters - da hieß es: Der Band wird weniger ein Geschichts-Lehrbuch, sondern setzt Schlaglichter auf spannende Abenteuerregionen mit Betonung auf Veränderungen durch die alternative Zeitlinie [...]. + Kampagne
- ??? - da hieß es: Das ‚Kartographieren‘ des Sonnensystems ist dann aber auch mit Erd- und Mondband noch keineswegs abgeschlossen. Lasst euch überraschen.

Was ist mit den Abenteuern, die es bisher nur im Englischen gibt?
Ihr habt ja schon geschrieben, dass sich einige Abenteuer schlecht verkauft haben. Gibt es nicht doch die Chance über ein Crowdfunding die Abenteuer doch noch auf Deutsch zu bringen? Ist ja ein bisschen Schade, dass ihr einige Abenteuer für den englischsprachigen Markt macht, es diese aber nicht auf Deutsch gibt.

Bitte lasst euch für alles so viel Zeit wie es eben braucht, damit auch die zukünftigen Produkte so toll werden, wie ich es von euch gewohnt bin.

Ich wollte nur mal nachhaken, ich (der Space 1889 Fan) freut sich ja immer über neue Infos. Aber vielleicht haut ihr ja schon auf der Heinz-Con etwas an neuen Informationen raus.


Liebes Uhrwerk-Team macht weiter so.

Wenn ich ein Star Wars Fan wäre, würde ich sagen: "Möge die M..."

Als Trekkie sage ich lieber: "Möge Space 1889 lange und erfolgreich leben; beim Uhrwerk-Verlag."

2
In den Quellenbüchern steht nur, die Kanalmarsianer seien "hochgewachsen".

Bei den Hügelmarsianern steht: "... etwas kleiner als Kanalmarsianer, aber immer noch hochgewachsener als der größte Mensch".

Im Abenteuer "Liebes Tagebuch" aus dem Uhrwerkmagazin tauchen Kanalmarsianer auf und ihre Größen (2,00 m und 2,10 m) scheinen als ganz normal angesehen zu werden.


Ich frage mich nun, wie groß die Marsianer sind?

Für uns Menschen gibt es ja auch diese Wachstumskurven und dabei liegen 92% der männlichen (europäischen) Bevölkerung zwischen 168 und 192 cm (also 180 +/- 12).

Ich weiß, SPACE 1889 ist Rollenspiel und damit keine Wissenschaft, aber für meine Vorstellung und den Umgang mit den Marsianern, wäre eine ungefähre Einordnung doch hilfreich.

Bei den Kanalmarsianern würde ich, weil sie doch als sehr groß im Vergleich zum Menschen und als all diese überragend beschrieben werden von 25 cm mehr ausgehen:
193-217 cm (205 +/- 12)

Bei den Hügelmarsianern, die als durchschnittlich etwas kleiner, aber immer noch größer als die Menschen beschrieben werden, würde ich von 15 cm mehr ausgehen:
183-207 cm (195 +/-12)


Habt ihr ähnliche Vorstellungen oder andere Ideen?

3
Space: 1889 / Karten für Space
« am: 15. Januar 2018, 19:19:06 »
Lieber Uhrwerk-Verlag,

Ihr macht ja so viel in Sachen Karten - für Lorakis.

Die Stoffkarten sehen cool aus und machen von der Größe echt etwas her. Könntet ihr nicht auch für Space so etwas erwägen? Oder eine A2 oder A3 Karte in einer scharfen Auflösung, so dass man sich das beim Drucker machen lassen kann, als PDF-Datei zur Verfügung stellen? Das wäre echt dufte. Gerade für den Mars wäre das cool, aber auch die anderen Planeten wären da für mich interessant.

Gruß Tobias

4
Spielersuche / [Reinfeld - nahe Lübeck] Space 1889, Star Trek
« am: 13. Juni 2017, 23:16:12 »
Hallo Forumianer,

Wir suchen noch einen Mitspieler für unsere Gruppe. Wir sind momentan zu viert (sehr selten zu fünft), wohl bald eher zu dritt (gar selten zu viert) und würden uns über einen Gruppenzuwachs freuen.

Wir spielen momentan Space 1889 und werden wohl bald bei Erscheinen auch Star Trek Adventures austesten. Kleinere Abstecher können wir uns auch für Mutant Year Zero, Tales from the Loop oder Cthulhu vorstellen.

Bei Interesse einfach melden.

5
Space: 1889 / Sinnhaftigkeit von Spezialisierungen?
« am: 07. Mai 2017, 15:32:15 »
Also bei den Fertigkeiten, die eine Spezialisierung erfordern: Kunst, Handwerk, Spezielle Fahrzeuge, Akad. Wissen, usw. sehe ich ja den Sinn noch -- vielleicht auch in den Waffenfertigkeiten, aber bei den meisten Fertigkeiten sind die Spezialisierungen viel zu unklar voneinander abzugrenzen, sodass ich mich nach deren Sinnhaftigkeit frage:

Im Moment halte ich es irgendwie für sinnvoller auf solche Spezialisierungen zu verzichten bzw. sie als Spielleiter nicht zuzulassen.

Wie seht ihr das?

6
Space: 1889 / Marsianische Bezeichnungen
« am: 20. März 2017, 21:45:49 »
Irgendwie finde ich nirgends was denn jetzt der Unterschied zwischen "Anwaak" und "Mohaani" als Titel bei den Marsianern ist. Weiß das jemand. Nicht einmal die Wortsuche beim pdf hat mir geholfen.

7
Space: 1889 / Schreibwettbewerb Neues Ätherversum II
« am: 19. Februar 2017, 10:12:52 »
Hallo Uhrwerk-Verlag,

ich bin schon fleißig am Schreiben, frage mich aber gerade ob die Angabe mit 2000-2500 Anschlägen für die Einsendungen des Leserwettbewerbes richtig sind?

Ich bin schon bei 4000 Zeichen und ein Ende ist nicht in Sicht. Was ist denn mit Anschlägen gemein? Einzelne Zeichen können es wohl nicht sein!

8
Allgemeines / Frage: Star Trek und Conan von Modipius
« am: 22. Oktober 2016, 12:45:05 »
Hallo liebes Uhrwerk-Team,

ich bin auf der Seite von Modipius über Space 1889 von Uhrwerk gestolpert und sehe dabei, dass der Verlag auch andere Rollenspiele in seinen Reihen hat. Besonders interessieren mich:

STAR TREK

und

MUTANT YEAR ZERO (+ GENLAB ALPHA)

und

CONAN


Gibt es von eurer Seite aus Überlegungen oder vielleicht schon feste Pläne etwas davon auf deutsch herauszubringen?

Ich würde mich über eine (positive) Antwort sehr freuen.

Gruß

Tobold

9
Space: 1889 / Regeln von Ubiquity vs. Savage Worlds
« am: 28. August 2016, 19:43:27 »
Hallo zusammen,

ich denke im Moment viel über das Regelsystem von meinem Lieblingsrollenspielhintergrund Space 1889 nach. Dabei würde ich viel lieber tiefer in den Hintergrund der Welt von Space 1889 eintauchen. Doch die Regelüberlegungen lassen mich nicht los:

Was passt besser zu mir Ubiquity oder Savage Worlds als Regelsystem? Beides gibt es ja für Space.

Ich hoffe hierbei auf eure Erfahrungen - die ihr hoffentlich mit mir teilt:

Das gefällt mir an Ubiquity:
(1) einfaches Kampfsystem
(2) die Talente gefallen mir zum größten Teil besser als in Savage Worlds

DAs gefällt mir nicht an Ubiquity:
(1) Gefühlt (vielleicht war das bisher aber auch einfach nur Zufall) kommt es verdammt selten zu richtigem Schaden. Oft kommt überhaupt kein Schaden zustande oder ein Patt. Ganz schlimm ist mir dabei das Szenario aus dem Abenteuer "Ätherkalkulator" in Erinnerung, wo alle Abenteurer bis zum Umfallen auf die Viecher eingeprügelt haben, aber jeder Angriff einfach abgeprallt ist.
---> Angenommen jemand greift mit 9T gegen 8 Abwehr (und dann noch gegen den Durchschnitt 4), werden selten mal 2 Schaden bei herausspringen.
---> Glückstreffer mit sofortigem Ableben gibt es dann wohl auch nicht.
---> Oder jemand schießt mit einer Pistole mit ins. 3T auf jemand mit Abwehr 9. Dann hat derjenige eigentlich keinerlei Chance zu treffen. Das finde ich seltsam (hier finde ich die Savage Worlds Regel für Fernkampfwaffen gegen einen festen Wert von 2 besser - könnte man sowas auch in Ubiquity implementieren und wenn ja, wie?)
(2) Ressourcen machen die Charaktererschaffung kompliziert, zumindest, wenn man sich viel Gedanken um soziale Stände macht und nicht den Standard-Mittelschichtler spielt. Außerdem kann man die Ressourcen ja eh verlieren (warum sollte ich sie also am Anfang wählen?) Außerdem kann man die auch als Belohnung für Abenteuer bekommen, ohne das so zu "verregeln". Auch dürfte z.B. ein Adliger in Whitechapel auch so seine Probleme im Umgang mit dem einfachen Volk bekommen können und nicht dauernd nur Bonuswürfel erhalten (weil er eben adlig ist) - ist z.B. ein Problem dieser "Verregelung der Ressourcen" beim Ubiquity.
(3) Spezialisierungen der Fertigkeiten sich m.E. zum größten Teil schwer voneinander abzugrenzen und machen deshalb zum größten Teil keinen Sinn für mich.
(4) Manche Fertigkeiten sind so unnötig wie ein Kropf. Wer sollte das lernen und warum? Z.B. Akrobatik, Bürokratie, Bühnenkunst, Kunst, Sprengstoffe ... (gerade die mittleren lassen sich doch eher beschreibend lösen, wenn das einen Charakter auszeichnen soll, kaum ein Abenteurer wird wohl ein Aktenschubser, Vollzeitbildhauer oder Theaterschauspielerin spielen.)


Das gefällt mir bei Savage Worlds:
(1) Die Chance ernsthaft zu Verwunden ist höher.
(2) Fertigkeiten sind wirklich nur jene, die auch oftmals eingesetzt werden können (im Vgl. mit Ubiquity).

Das gefällt mir nicht an Savage Worlds:
(1) Die Charaktere haben zu viele Möglichkeiten dem Schaden oder negativen Auswirkungen zu entgehen (was sich wohl angleichen lässt ... wie? Ich bin SW-Neuling)



Meine Ausführungen sind wohl ein bisschen wirr, doch ich hoffe, dass hier jemand meinen Horizont erleuchten kann. Ich bin gerade sehr am zweifeln, mit welchem Regelgerüst ich Space1889 spielen sollte. Irgendwie hat beides sein für und wider.


Wie seht ihr das?

10
Space: 1889 / Ressource: Abstammung
« am: 31. März 2016, 14:37:17 »
Ich spiele gerne exotischere Charaktere und frage mich jetzt zum wiederholten Male, wie ich dann mit der Grund-Ressource Abstammung umgehen soll:

Beispiele:
1)
Maori aus Neuseeland, der mit einer Völkerschau Carl Hagenbacks nach London kam und dort durch einen Anschlag seine ganzen Landsleute verlor.
Ich wählte Abstammung-2 (da er aus einer Minderheit im eigenen Land kommt: Maori -- und außerdem mehr oder weniger auch zu dem "Fahrenden Volk" wie es beispielsweise bei Abstammung-2 aufgeführt ist zählt) -- Ich finde das passt, weil er zum einen weniger einen sicheren Verdienst hat als ein Arbeiter und außerdem in der Heimat zur Minderheit gehört und auch in England seltsame Blicke ernten dürfte - gehört NZ doch zu GB und die Weißen unterdrücken die Maori)

2)
Ein Kameruner aus der deutschen Kolonie, der nun im Deutschen Reich eine Ausbildung als Techniker macht. Als Schwäche zählt bestimmt Unterprivilegiert. Aber in Sachen Abstammung frage ich mich ob hier eine -2 angebracht ist. Er arbeitet ja quasi als Handwerker. Würde also eigentlich zur Mittelschicht zählen (er ist ja kein einfacher Arbeiter). Auf der anderen Seite frage ich mich, ob quasi als "Minderheit" zu behandeln ist und die -2 "verdient".

Ich bin dankbar für Kommentare.

11
Space: 1889 / Erweiterte Spezialisierungen
« am: 31. März 2016, 13:18:59 »
Im Regelwerk heißt es ja, man kann
(1) mehrere Spezialisierungen in einer Fertigkeit haben (aber wohl nicht bei Spielbeginn) - richtig ? Das habe ich noch bei keinem NSC/SC gesehen.
(2) [GRW, S.158] Spezialisierungen erweitern, so dass man für die Spezialisierungssparte nicht nur einen Würfel mehr bekommt als für die Fertigkeit, sondern bis zu 5 Würfel mehr. Da steht aber nicht, wie viel Erfahrungspunkte zusätzliche Spezialisierungsstufen kosten.

Meine Frage lautet also, wie sich die kosten für zusätzliche und erweiterte Spezialisierungen berechnen?

Gelten dabei immer die Kosten von 3 Erfahrungspunkten?

12
Space: 1889 / Sprachen - Linguistik gelernt/ungelernt
« am: 31. März 2016, 13:11:53 »
Wenn mein Charakter keine Linguistik gelernt hat, kann er dann trotzdem (bei passender Intelligenz) eine Fremdsprache?

Bsp.: Charakter mit Intelligenz = 3 hat keine Linguistik gelernt; also Fertigkeitsstufe-2 dazu kommt das Basisattribut+3 macht summa summarum Linguistik-Fertigkeitswert 1 (wenn auch ungelernt). Das hieße nach der Tabelle aus dem Regelwerk: Er kann eine Fremdsprache.

13
Space: 1889 / Nachfragen zu neuen Bänden
« am: 08. Dezember 2015, 21:08:11 »
Zitat zum Rückblick Jahrestreffen Spaceautoren 2015:

Das ‘Kartographieren’ des Sonnensystems ist dann aber auch mit Erd- und Mondband noch keineswegs abgeschlossen. Lasst euch überraschen.

Ich freue mich ja riesig, dass es immer mehr zu Space 1889 gibt. Ich wollte aber auch mal fragen, ob denn "weiße Flecken bzw. Planeten/Trabanten" für das Space-Setting vorgesehen sind. Weil ihr so unglaublich geniales Material erschafft, nutze ich dieses immer gerne, ich fände es aber auch beruhigend, wenn ich wüsste, dass ich mich auf manchen Planeten oder deren Monden austoben kann ohne später vor dem Problem zu stehen, meine eigenen Ideen durch die offiziellen Vorgaben zu ersetzen (was ich wohl immer vorziehen werde, weil ihr so tolle Ideen habt).

14
Spielersuche / [Hangout] Space 1889
« am: 25. September 2015, 06:19:50 »
Nachdem sich für Lübeck niemand für eine Space 1889 finden ließ, versuche ich es mal auf Umwegen.

Vielleicht hätte ja jemand Interesse an einer Space 1889 Runde über Hangout:

Was schwebt mir vor ?

- Kampagne auf der Venus

oder

- Kampagne auf dem Merkur

oder

- Kampagne, welche die Monde des Jupiter erforscht

15
Space: 1889 / Charakter Steigerung Regeln
« am: 02. September 2015, 22:44:40 »
Frage 1

Auf Seite 147 stehen ja die Regeln zum Steigern mit Hilfe von Erfahrungspunkten.

Ich bin etwas irritiert bzgl. der Steigerung von Fertigkeiten:

Dort steht die Kosten sind: Neuer Wert x2
--> Ist hier wirklich der Wert in der Fertigkeit gemeint oder die Stufe?
--> Bsp.: Bühnenkunst (Basis 4 + Stufe 2 = Wert 6) zahle ich dann 6 Erfahrung um die Stufe von 2 auf 3 zu bringen oder 14 um den Wert von 6 auf 7 zu bringen?

Frage 2
Kosten bei Talente und Ressourcen höhere Stufen als 1 auch immer 15 Punkte?

Seiten: [1] 2 3