Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Orok

Seiten: [1] 2
1
Moin Moin!
Für unsere DER-Online-Runde suche ich diese Fightstance&TravelÜbersichtsbögen auf deutsch. Hat da jemand schon mal etwas gebastelt?

2
Uhrwerk Online - Das Magazin / Auszüge Hochladen?
« am: 23. Januar 2015, 16:17:32 »
Moin Moin!
Ich wollte fragen ob ich Teile aus dem Magazin ausschneiden und gesondert hochladen darf. Ginge hier speziell um die Space:1889 Artikel der Ausgaben für meinem Blog zu diesem Rollenspiel.
Selbstverständlich gäbe es eine Quellenangabe mit Verlinkung des Uhrwerk-Magazins.

Herzlichen Gruß,

Orok/Jonathan

3
Moin Moin!
Die meisten werden das tolle Projekt zum Marsglobus sicher kennen. Nun da das Space:1889 Rollenspiel in seiner neuesten Inkarnation auch audf englisch erhältlich ist (bisher die PDF) fände ich es toll das ganze, wie ursprünglich angedacht auch in Englisch anzubieten. Hilfe Seitens des Dereglobus-Teams habe ich glücklicherweise schon gefunden (Danke an miro & Aikar Brazoragh), was wir aber noch brauchen können:
Übersetzer!
Ihr versteht euch auf Englisch? Schaut euch das Google-Dokument an und übersetzt einen Eintrag. Jedes bisschen hilft uns weiter.
Ihr habt vielleicht sogar noch Infos zu weiteren Orten des Mars gefunden? Schreibt einfach einen weiteren Eintrag. Ganz wichtig ist hier die Quellenangabe. Fürs erste sollen nur offizielle Angaben des neuen und alten Space verwendet werde, kein Community-Content.
Ich hoffe hier den ein oder anderen Helfer finden zu können.

Herzlichen Gruß,

Orok/Jonathan

4
Uhrwerk Webshop / Produkte im Shop einzelnd verlinkbar machen?
« am: 01. August 2014, 14:58:02 »
MoinMoin!
Etwas was mich beim beim Shop echt nervt, es ist ja leider nicht möglich Produkte direkt zu verlinken. Das ist wirklich sehr lästig wenn man Werbung für eure Produkte machen will, weil ich den Leuten nicht direkt zeigen kann, was ich ihnen zeigen möchte. Ich bin mittlerweile soweit lieber direkte Links zu Zweitanbietern zu geben, weil es einfach komfortabler ist. Aber das kann ja eigentlich nicht im Interesse des Verlages sein. Bitte ändert da was...

Gruß,

Orok

5
Space: 1889 / Erzählt mir von euren Space:1889-Runden
« am: 01. August 2014, 14:51:04 »
Sehr geehrte Damen und Herren,
mich treibt die neugier nach ihren bisherigen Erfahrungen mit dem (mMn) besten Rollenspiel der Welt. Wer spielt es aktuell, was für Charaktere sind so vertreten, was für Kampagnen/Abenteuer spielt ihr, wo im Sonnensystem spielt, wo wollt ihr gerne spielen? Und wenn wir schon dabei sind, was für Erweiterungen wünscht ihr euch? Mehr Monster? Mehr Waffen? Mehr Abenteuer? Ausformuliert, oder eher One-Sheets? Szenarien oder Kampagnen?
Ich bin gespannt und hoffe auf zahlreiche Antworten.

Mit freundlichem Gruße,

Orok

6
Space: 1889 / Leute, was soll der Mist mit dem Kickstarter?
« am: 18. Juni 2014, 14:37:58 »
Es geht mir (mal wieder) um den Kickstarter des englischen Regelwerkes. Tolle AKtion. Hat ziemlich gutes Geld eingebracht. mit 72k Pfund mehr als das 4-Fache der angestrebten Summe. Das hat ja gezeigt, dass da international ordentlich Potential für Space:1889 gegeben ist. Leider wird dieses Potential nun da man das Geld eingesammelt hat kontinuierlich immer weiter abgebaut. Und das einfach dadurch das sich kein Schwein um die Kommunikation kümmert. Das ist dumm, den Kunden gegenüber ein Arschloch-Verhalten und auch noch extrem kurzsichtig. Meine Fresse, keiner hat Probleme mit Verzögerungen, die gibt es halt. Aber das einfach keiner das Maul aufmacht, und die Leute im Regen stehen gelassen werden. Wer die Kommentare der Leute verfolgt sieht wie sich immer mehr Resignation statt Vorfreude breit macht.
Es wurde dann, nachdem es schon einige Verspätung und Info-Defizite gab, angekündigt 1-2 wöchige Updates angekündigt. Das war am 9. April. Nächste Updates waren dann am 17. Mai, und 15 Juni...Ihr merkt schon was da falsch ist?
Hier mal ein paar Zitate der enttäuschten Leute:
Zitat
Paul Gibbon 2 days ago
You recognised that communication was a problem--and then there's a month of deathly silence. This is very disappointing, as it seems nothing has been learned, and we only get updates when we nag and nag. It doesn't paint a good picture of your company at all.
Zitat

Chris Hall 4 days ago
Looks like yet another complete breakdown in communications, despite earlier promises ........ not going well, is it ?
Zitat

Jaume on May 19
"Clockwork Publishing / Uhrwerk Verlag has been printing RPG books since 2009 on a monthly basis, with now more than 50 titles in print, so we basically do know what we are doing. (...)
Since the German rulebook is already out, we “only” have to translate and edit the texts of it to English (a process, which is already in process, and should be finished shortly for the main rulebook). Also the art is already done." -Text copied from the KS home page-
Honestly I'm not too happy with this KS project. Five months of delay to deliver an unfinished pdf don't help to support those statements of professional reputation.
My questions to Mr Abrason and Uhrwerk Verlag are:
-When we will receive the printed rulebook
-Whats the delivery calendar for the rest of the books?

Ich liebe das Rollenspiel, dann sehe ich da eine große internationale Community die es ebenfalls liebt, und bereit ist Geld in die Hand zu nehmen. (ca 100k Euros sprechen da für sich...)
Bitte Bitte Bitte setzt das ganze nicht durch absolute Inkompetenz in der Kommunikation in den Sand. Es wäre wirklich sehr schade um das Projekt.
Ich hoffe das die deutlich Worten endlich einmal ankommen. Andere Wege haben sich ja leider als unzureichend erwiesen.
Wenns übrigens am Personal mangelt, ich biete mich gerne an. Ich hab ja vorher auch schon versucht immer mal wieder die Wogen zu glätten, aber irgendwann helfen nette Worte ohne Informationen einfach nicht mehr.

Selbst mittlerweile ziemlich Resigniert,
Orok/Jonathan

7
Space: 1889 / Space:1889 Englisch vorbestellbar?!
« am: 04. April 2014, 23:19:56 »
Moin Moin!
Bei der Google+ Community für Ubiquity kam die Frage ob man das englische Regelbuch irgendwo vorbestellen kann. Leider habe ich da weder bei euch noch bei eurem Kickstarter-Partner irgendetwas finden können. Beim Kickstarter selber hatte ich vor einigen Tagen schon gefragt, aber da wird ja eh kaum auf Anfragen der Kunden reagiert, deswegen nun auch hier....vielleicht kriege ich so ja die Info wie man bei diese Produkte kaufen kann....

8
Space: 1889 / Der Kickstarter
« am: 17. Juli 2013, 23:42:07 »
Moin Moin!
Wie ihr ja vielleicht mitbekommen habt gibt es nun einen Kickstarter für das englische Space:1889. Ich persönlich habe mich da ja tierisch drauf gefreut, und mich auch gleich auf die limitierte Lederversion gestürzt.
Was mich allerdings ziemlich enttäuscht sind die bisher gezeigten Stretchgoals (ein Abenteuer), und das völlige fehlen von coolem Add-On-Stuff, der normalerweise so einem Kickstarter erst so richtig ins rollen bringt. Ich hoffe das man da möglichst bald was nachlegt, bevor sich alle interessenten das ganze schon angesehen haben und nur noch abwinken...

Wie sieht eure Meinung aus? Gelungen? Was fehlt euch?

9
Space: 1889 / Panzerschiffe auf anderen Planeten?
« am: 16. Juli 2013, 11:35:59 »
Moin Moin!
Dieser Artikel zum Duell der ersten beiden Panzerschiff auf Spiegel-Online hat für mich die Frage aufgeworfen, wi es wohl mit Panzerschiffen auf Venus, Merkur und Mars aussehen würde.

Am nützlichsten wären sie sicher auf dem Mars. Quasi unbesiegbar von der einheimischen Artillerie, und alle wichtigen Städte sind über breite Wasserwege verbunden. Allerdings ist Metall ja auf dem ausgebeuteten roten Planeten kostbar und schwer zu bekommen. Woher also die 800 Tonnen Eisen für eine "Virginia-Klasse"? Import von der Erde wäre wieder so teuer das es wohl den nutzen überwiegen würde. Oder vielleicht auch nicht?

Für die Venus wäre es sicherlich ein ideales Expeditionsvehikel. Geschützt durch die Panzerplatten, und mit der Bewaffnung auch einen hungrigen Ichty das fürchten zu lehren. Allerdings sind die Binnenmeere der Venus ja wieder recht abgeschlossene Gewässer. Größere Ströme scheint es nicht zu geben, so das man mit dem Schiff festgelegt wäre.

Auch für den Merkur wäre es ein sicheres Expeditionsfahrzeug auf dem Weltenfluss. Aber hier wäre doch von Overkill zu reden, oder?

Wie ist eure Meinung? Andere Ideen und Ansätze?

10
Space: 1889 / Stilpunktchips: Entwürfe
« am: 04. April 2013, 10:51:59 »
Im SmalltalkBeitrag für Tsus erstelltes Material kam die Idee wieder auf, doch Space-Stilpunkte-Chips zu entwerfen. Angeheizt wurde die Disskusion durch eine recht aktiv verlaufende Aktion im Tanelorn, bei der Fate-Chips erstellt werden. Hier wollen wir nun Entwürfe sammeln, Meinungen lesen und Vorschläge hören.
Ich werde gleich mal unseren Mod bitten die entsprechenden Beiträge hierher zu verschieben.

Edit: mir fällt gerade auf das ja Stefan hier Mod ist und jener ja im Urlaub ist. Dann mach ich es halt per Zitat...

11
Uhrwerk Webshop / Vorbestellungen - dringend implementieren!
« am: 06. März 2013, 11:23:04 »
Moin Moin!
Als Space1889-Anhänger fällt mir leider auf, dass ich nun seit Tagen die Abenteueranthologie " z.B. beim F-Shop vorbestellen kann. Im eigenen Verlagsshop gibt es weder die Ankündigung, noch die Option auf die Vorbestellung. Ich weiß ja das ihr immer viel um die Ohren habt, aber wenn es stimmt, dass ihr durch den eigenen Shop eine spürbar größere Marge habt, verschenkt ihr grade echt ne gute Summe Geld.
Mir fällt es gerade schwer das ganze nicht bei der "Konkurrenz" vorzubestellen, oder dafür auf meinem Blog Werbung zu machen (der zugegebenermaßen auch eine überschaubare Leserschaft hat), weil ich dem Verlag eben die Mehreinnahmen absolut gönne.

Herzlichst,

Orok

12
Das neue Jahr hat seinen zweiten Monat schon deutlich angebrochen, höchste Zeit also für ein weiteres Fragment auf den Venusband! Hier ein kleiner Artikel über die erste russische Siedlung auf dem Morgenstern.

Die Ruinen von Venergorod


Venergorod war die erste russische Siedlung auf der Venus, doch in den Jahren zwischen dem Rückflug der Schemtschug 1880 und ihrer Rückkehr 1883 verschwanden die Kolonisten spurlos. Als die Russen die in der feuchtwarmen Luft der Venus halb verfallenen Gebäude entdeckten, jedoch keine Spur von den Einwohnern, zogen sie sich rasch zurück, ohne die Gründe für den Untergang zu untersuchen. Die abergläubische Furcht der Kosaken war zu groß.

Mehrere Jahre lang wagte sich niemand in die Nähe des Ortes, doch dann begab sich eine Untersuchungskommission der Ochrana nach Venergorod, um herauszufinden, was mit den ersten Kolonisten geschehen war. Tatsächlich fand man Unterlagen in den Ruinen, die eine fast lückenlose Geschichte der Siedlung von ihrer Gründung bis ins Jahr 1882 nachzeichneten. Auch ohne Hilfe von der Heimatwelt erzielten die Kolonisten große Fortschritte, handelten mit den ortsansässigen Echsenmenschen und empfingen bisweilen sogar Besuch aus anderen Kolonien. Doch im Juni 1882 muss es zu einer Katastrophe gekommen sein. Die offiziellen Unterlagen beschreiben das Ausbleiben der sonst üblichen Besuche, das Verdorren der Früchte auf den Feldern, seltsame Todesfälle und einiges mehr. Kurz darauf endet jede schriftliche Berichterstattung.

Was mit den Russen geschehen ist, kann immer noch niemand sagen, doch da keine einzige Leiche und auch keine große Zahl von Gräbern gefunden wurden, ist eine Seuche wohl auszuschließen. Und trotz verschiedener intensiver Befragungen konnte man auch keinen Echsenmenschen in der weiteren Umgebung finden, der das Rätsel aufklären konnte.

Wer in der Folge das Gerücht aufgebracht hat, man habe die Einwohner von Venergorod getötet, weil sie einen Schatz der Ureinwohner gefunden haben, ist wohl nicht mehr herauszufinden, doch seitdem ist der Ort zu einem El Dorado für Schatzsucher geworden, die sich daran versuchen, die angeblich verlorenen Reichtümer zu finden.


Ein wahres Mysterium der Venus. Was, bei des Zarens Lieblingspudel, ist dort nur passiert? Ein Aufstand der Echsenmenschen? Eine Krankheit? Ein Überfall anderer Kolonisten? Warum gibt es keine Leichen? Verbergen die Echsen etwas?
Was glaubt ihr?

13
Space: 1889 / Vorschau auf den Venusband II: Reiseausrüstung
« am: 04. November 2012, 08:17:43 »
Am Sonntag nun zur Feier der anstehenden Arbeitswoche darf ich einmal wieder einen kleinen Ausschnitt auf den Venusband geben. Nach der Sprache der Echsenmenschen nun also:
Ich packe meinen Koffer und...
Die besonderen Bedingungen auf der Venus erfordern spezielle Gedanken bei der Wahl des Reisegepäcks.

Was sie brauchen werden:

Waffen: Wie schon erwähnt, wimmelt die Venus von hungrigen Sauriern, die immer Hunger auf eine Zwischenmahlzeit haben. Ohne eine großkalibrige Waffe werden Sie eine Reise nicht überleben.

Spazierstock oder Wanderstab: In den Sümpfen des Tieflandes prüft man damit den  trügerischen Boden. Im Hochland ist er ein drittes Standbein, wenn man unsicheres Gelände durchquert. Ein Speer leistet ähnliche Dienste.

Tauschwaren: Bargeld ist auf der Venus ziemlich wertlos. Sie brauchen Dinge, an denen potentielle Handelspartner eher interessiert sind. Werkzeuge aller Art sind immer gut, und Nahrungsmittel wie Mehl, Salz und Zucker werden auch gern genommen. Alkohol geht immer. Echsenmenschen begehren dazu noch Glas, gerne auch als Scherben, die sie zu Pfeilspitzen oder Messerklingen verarbeiten. Außerdem lieben sie alles, was glitzert. Irdische Siedler hungern vor allem nach Neuigkeiten aller Art - für eine alte irdische Zeitschrift tauscht ihnen der Verwalter einer abgelegenen Plantage gern eine cytherianische Orchidee ein.

Luftdichte Behälter: Ein absolutes Muss. Das feuchte Klima zersetzt alles, und nur wenn Sie davor geschützt sind, überstehen die Aufzeichnungen und Proben einer Expedition die Reise. Am Besten haben sich die neuartigen Einmachgläser bewährt, in die kleine Beutel mit Kieselgel (Siliziumdioxid) gegeben werden, um die Luftfeuchtigkeit zu binden.  Die Nachteile sind natürlich die Zerbrechlichkeit und das Gewicht der Gläser, die aber durch den niedrigen Preis und die Größe wettgemacht werden.

Feuer: Ein Feuer sorgt für heißes Essen, hält hungrige Tiere fern und beeindruckt die Eingeborenen. Leider gibt es auf der Venus kein trockenes Holz, und so muss der Reisende seinen Brennstoff mitführen. Briketts aus gepresstem Sumpfgras sind billig, aber schwer und saugen sich binnen weniger Tage mit Wasser voll. Besser sind Spirituskocher, die man mit Blechkanistern voll Treibstoff in jeder Kolonie kaufen kann.

Telegrafendraht: Neben seiner ursprünglichen Verwendung ist der gummierte Draht eine stabile, korrosionsfeste Schnur.

Wetterballon: Den sollten Sie mitnehmen, wenn sie einen längeren Aufenthalt in der Wildnis planen. Luftschiffe, die Ihre Reisegruppe versorgen, werden Sie damit leichter finden.

Was Sie nicht brauchen werden:

Wasser: Das gibt es auf der Venus reichlich. Trinken Sie nach Möglichkeit nur Quellwasser oder sammeln Sie Regenwasser. Wasser aus Flüssen und Tümpeln muss abgekocht werden! Sollten sie entgegen aller Warnungen doch schlechtes Wasser getrunken haben, nehmen Sie möglichst schnell Abführ- oder Brechmittel. Die meisten Parasiten lassen sich damit im frühen Stadium einer Infektion damit noch ausspülen.

Nahrung: Es gibt Wild im Überfluss, und erfahrene Führer (Sie haben doch einen erfahrenen Führer angeheuert?) wissen, wo man essbare Pflanzen findet. Konserven sollten Sie nur mitschleppen, wenn Sie es wirklich eilig haben.


Was sagt ihr dazu? Habt ihr noch andere unabdingbare Gegenstände für eine Venusexpedition im petto?

14
Space: 1889 / Persönlichkeiten des Sonnensystems
« am: 25. Oktober 2012, 15:23:39 »
Moin Moin!
Vor kurzem habe ich ein Projekt wieder aufgenommen das bei mir irgendwie untergegangen ist. Und zwar mache ich aus diesem Foreneintrag Eine , meinen Hobby-Fähigkeiten entsprechend, grafisch gestaltete PDF. Neben einer leichten Überarbeitung der Talente und Fertigkeiten (Anpassung ans zwischenzeitlich erschienene Regelwerk) möchte ich die NSC gerne jeweils noch um ein paar Abenteuerideen, Plothooks, usw. ergänzen. Da ich aber alleine wohl ewig dafür brauchen werde, und mir sicher viele coole Sachen gar nicht erst einfallen, würde ich jeden Leser, der Lust hat sich zu beteiligen bitten, den ein oder anderen Vorschlag hier zu posten.
Ich hoffe auf rege Beteiligung, damit den Space:1889-Spielleitern eine inspirierende Spielhilfe zur Verfügung gestellt werden kann.

Gruß,

Orok

15
Space: 1889 / Space-spezifische Talente
« am: 19. Oktober 2012, 16:27:40 »
Moin Moin!
Ich verfasse zurzeit nen Blogartikel zu den Regeländerungen von HEX nach Space. Dabei ist mir auch aufgefallen das es eigentlich nur zwei neue Talente gibt. Ich finde das etwas schade, schließlich hat doch das Leben in Space1889 und Hollow Earth Expedition genug Unterschiede. Also welche Aspekte aus Kultur, Zeitgeist, usw.. verdienen eurer Meinung nach ein eigenes Talent?

Eine erste Idee:
Auserwählt
Voraussetzung: westliche Kultur oder Japan
"Wir haben 40 Millionen Gründe für das Versagen, aber nicht eine einzige Entschuldigung." Rudyard Kipling
Bei kämpfen gegen eine Überzahl von Angehörigen einer primitiveren Kultur erhält der Charakter +2 auf seinen Angriff.
Einmalig

Seiten: [1] 2