Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - PaterLeon

Seiten: [1]
1
Space: 1889 / Deutsches Ätherzeppelin
« am: 20. Januar 2019, 21:51:27 »
Moin!

Ich bin leider in den Büchern nicht fündig geworden, wie deutsche Ätherschiffe aufgebaut sind und wie sie aussehen. Auf Raten eines Forenmitglieds in einem älteren Thread habe ich mir "Unter Hochdruck" beschafft. Die Handouts zu dem Abenteuerband gibt's auch im Downloadbereich kostenlos zur Verfügung (https://www.uhrwerk-verlag.de/wp-content/uploads/2015/02/Unter-Hochdruck-Handouts.pdf). Allerdings bedient der Band meine Fragen immer noch nicht gänzlich.

1. Wie groß sind Ätherzeppeline? Die SMS Hindenburg Anfang des 20. Jahrhundert hat mit 215 Metern zu den größten gebauten Luftschiffen gehört. Wenn ich annehme, dass Ätherschiffe mindestens einen Monat im Weltraum sind und entsprechend viel Personen und/oder Material, Lebensmittel etc. transportieren, vermute ich mindestens dieselbe Größe für ein Ätherzeppelin.

2. Wie viel Raum nehmen die Maschinen- und Personaldecks sowie Lagerräume ein? Der größte Teil des Zeppelins ist schließlich mit gefährlichem Wasserstoff befüllt. Die Aufteilung der Von Neumann - das Ätherzeppelin des bereits erwähnten Abenteuerbandes - erscheint mir da ziemlich unausgewogen. Gerade auch was die Luftversorgung durch den minimaoistischen Garten angeht. Womit wir aber auch bei Frage Nr. 3 wären:

3. Wie viele Personen bzw. wie viel Material führt das Ätherzeppelin durchschnittlich mit? Die Von Neumann kommt mir da sehr klein vor - was natürlich daran liegen kann, dass das Zeppelin in dem Abenteuer nicht für lange Reisen ausgelegt ist. Aber wie viele Kabinen, Decks, Aufenthaltsräume, Personalmitglieder, Offiziere führt so ein Ätherzeppelin mit sich? Auch der Lagerraum auf der Von Neumann ist geradezu winzig. Wenn ein Ätherschiff eine solch lange Reise zu einem anderen Planeten auf sich nimmt, habe ich an enorme Kapazitäten für Menschen und Material gedacht. Meine bisherige Recherche spiegelt das aber nicht wider.

4. Wo befindet sich der Antrieb des Zeppelins? Auf den Skizzen des vorgestellten Ätherzeppelins finden sich an der Unterseite kleine Ätherpropeller. Die Internetrecherche und der Abgleich mit internationalen Space:1889-Vorstellungen (http://mateengreenway.com/steampunk/EtherZepplinAft.jpg) ergab aber gewaltigere Propeller an der Oberseite sowie zu beiden Seiten und einem gänzlich anderen Antrieb an der Hinterseite. Auf was darf ich mich nun beziehen?

5. Wie ist die Beschaffenheit der Hülle des Zeppelins? Traditionell bildeten im Zeppelin-Zeitalter des 20. Jahrhunderts Baumwoll- und Leinenstoffe die Außenhülle des Luftschiffes. Um was für eine Hülle handelt es sich aber bei einem Ätherschiff, dass die Atmosphäre eines Planeten durchqueren muss, um in das All bzw. zum Boden zurück zu gelangen? Wird hier beschichtetes Metall wie bei einem Raumschiff verwendet? Ist dann das Ätherzeppelin genauso entflammbar wie sein reeller Bruder?


Ich denke, das genügt fürs Erste schon mal. Vielleicht hat ja irgendjemand zu einer der Fragen eine Meinung. Besten Dank!

Viele Grüße,
PL

2
Uhrwerk Online - Das Magazin / Uhrwerk! 20 - Schurken
« am: 15. Januar 2019, 18:26:43 »
Thema: Schurken

Nachdem im Dezember die 19. Ausgabe mit dem Thema "Das Ende der Welt" erschienen ist, beginnt mit der 20. Ausgabe wieder der normale Rhythmus. Daher folgen nun auch zwei Ausgaben recht flott hintereinander. Am 25.01. ist die Deadline für die jetzige Ausgabe zum Thema Schurken.

Ich bin mit einem fortführenden Beitrag zur Reihe "Das Geheimnis um das neue Element" dabei und habe wieder schöne Illustrationen von Hanna van de Locht im Gepäck. Wer von euch macht auch wieder mit? Was tragt ihr bei?

Freue mich auf eure Antworten! :)

3
Moin!

Bei der Erstellung eines Charakters finde ich alles im Regelwerk gut beschrieben - bis auf die Wahl der Ausrüstung und Waffen. Da heißt es stets nur, dass der Spieler am Schluss eben jenes wählen darf. Aber zu welchen Konditionen darf er das?
Ich kenne aus DSA5 die Regel, dass jeder Charakter zu Beginn mind. 750 Silber zur Verfügung hat, um sich mit Kleidung, Ausrüstung, Waffen und Rüstung einzudecken. Bei Space sehe ich eine ähnliche Regelung nur in der Grundressource des Vermögens, das jeder Charakter entsprechend seiner gewählten Stufen besitzt.

Jemand, der keine Punkte auf die Steigerung von Ressourcen verwendet hat, hat also ein monatliches Einkommen von 6 Pfund. Laut Beschreibung wäre das auch die Geldsumme, die der Spieler für seine Ausrüstung zur Verfügung hat. Das halte ich aber eher für einen schlechten Scherz: Für das Geld lässt sich gerade einmal eine halbwegs brauchbare Waffe kaufen. Aber dann fehlt es an Kleinigkeiten (Uhr, Fernrohr, vielleicht das Fotolabor des Reporters etc.) und die Kleidung muss auch noch her (Kostenpunkt minimum 1 Pfund). Selbst mit der ersten Stufe (also Erhöhung der Ressource auf 12 Pfund) des Vermögens ist gerade einmal das Minimum an Ausstattung gedeckt.

Während ich in DSA meinen Charakter meinen Wünschen entsprechend mit solider Ausrüstung ausstatten konnte und viel Spielraum in meinen Möglichkeiten hatte, den Charakter so aussehen zu lassen, wie ich ihn gebaut habe, komme ich mir hier großen Zwängen ausgesetzt vor. Schließlich könnte ich meinen intelligenten Forscher mit 6 Pfund gerade mal etwas anzuziehen kaufen. Ist es Absicht, dass jeder zu Beginn 'n Arbeiter mit so wenig Vermögen spielt?

Grüße,
PL

4
Space: 1889 / Die Venus | Fehler bei Kartenbeschriftung?
« am: 26. Oktober 2018, 18:47:36 »
Moin zusammen!

Hab mir heute den Venus-Band gekauft und bin inhaltlich sehr zufrieden. Allerdings werde ich aus den beiden Karten über die Hochebene von Ischtar, auf der die Deutschen und die Briten ihre Kolonie haben, nicht schlau. Einerseits ist ja eine große Karte direkt im Einband und auf der ersten Seite des Bandes enthalten und dann nochmal eine kleinere, aber mit mehr Blick auf die Ischtar-Ebene, auf S. 9.
Auf der größeren steht, dass das Ischtar-Plateau westlich vom Mount Maxwell ist, obwohl dort eigentlich wie auf S.9 zu sehen ist, das Viktoria-Plateau sein müsste. Das Ischtar-Plateau ist laut der kleinen Karte nämlich eigentlich im Osten der Hochebene und nicht im Westen.
Wenn ich nicht irgendetwas ganz falsch verstanden habe, dann müsste eine der beiden Karten falsch sein. Aber was ist jetzt richtig?

Beste Grüße,
PL

Seiten: [1]