Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Salijin

Seiten: [1] 2 3 ... 6
1
Sonstige Spiele / Re: Kommende Publikationen
« am: 26. September 2015, 15:34:26 »
Perfekt, danke dir!   :)

2
Sonstige Spiele / Re: Kommende Publikationen
« am: 26. September 2015, 13:53:23 »
Ich habe mir mal das Bild von 'Myranische Formeln' angesehen und so gedacht:

Da draußen gibt es doch bestimmt jemanden, der die Beschriftung auf dem Cover für Unkundige alter Sprachen zu übersetzen vermag?!?

Viele Grüße,
Euer Salijin

3
Dem möchte ich mich nochmal ganz deutlich anschließen. Die Vielzahl an Kulturpaketen in WdH gaukelt nur eine Vielfalt vor, die definitiv nicht da ist. Wieso bekommt jeder Südaventurier "Boote Fahren +1"? Ich bitte um eine Unterteilung in städtische, seefahrerische und flussschiffende Südaventurier bezogen auf dieses Talent. Weitere Talente blieben diesbezüglich zu überprüfen.

WnM leistet nicht, was es nie leisten wollte. Es bietet aber ein grobes Schema und wem ein Talent oder zwei im Paket nicht passen, kann diese durch vergleichbare ersetzen. Die Anhaltspunkte dafür, was passt, werden dann sicher die Beschreibungen in Myranische Meere liefern. Und genau dafür ist das MM da und dafür ist es gedacht.

Euer Salijin

PS: ... und die sneak preview in der Myranor-Sonderausgabe des Uhrwerk-Magazins finde ich vielversprechend!

4
Sonstige Spiele / Re: Zukünftige Regionalbeschreibungen
« am: 21. Juni 2014, 21:58:28 »
Danke an @Quendan von Silas & @Sassi für eure offenen Beschreibungen!

Ich habe vor kurzem erst eine Diskussion bei Onyx Path Publishing verfolgt. Die sind auch ein relativ kleiner Verlag mit inzwischen drei Festangestellten und vielen freien Autoren und Rich Thomas verfolgt dort die Strategie, die Community sehr offen über alles zu informieren.

Mir gefällt der Ansatz sehr gut. Die meisten Kunden haben sicher Verständnis wenn's mal hakt, da diese Projekte hauptsächlich von Autoren nebenher erstellt werden! Insofern ein dickes Lob, wenn der Verlag - Uhrwerk - frühzeitig über Projekte informiert und andererseits auch Probleme offenlegt. Ich mag als Fan vielleicht enttäuscht sein, wenn ein Projekt, auf das ich mich gefreut habe, verschoben oder gar stillgelegt wird. Aber andererseits sind die meisten von uns sicher aus der Trotzphase heraus und werden nicht gleich ein liebgewonnenes System nur deswegen nie wieder spielen, weil jetzt ein bestimmtes Buch nicht wie geplant erscheinen kann.

Weiter so!

Euer Salijin

5
Sonstige Spiele / Re: Die Welt der Schwertmeister
« am: 09. Juni 2014, 13:31:58 »
Da schließe ich mich @Karabustel zweimal uneingeschränkt an!

6
Sonstige Spiele / Re: Was haben die Götter von ihrer Verehrung
« am: 28. Mai 2014, 00:07:26 »
Den Ansatz kannte ich noch nicht, der gefällt mir!  :D

Euer Saljin

7
Sonstige Spiele / Re: Was haben die Götter von ihrer Verehrung
« am: 21. Mai 2014, 21:44:20 »
Wir haben da nur das Problem, dass es da einer Erklärung bedarf, die dämliche alte Setzungen miterklärt, die lange vor so ausgeklügelten Götterkonzepten, Ideen von Alveran, Spärenmodellen usw. entstanden.

Bsp.: Firun hat in Aventurien keine gut strukturierte Kirche, sicher jedoch viele Anhänger und auch auf anderen Kontinenten. Aber reicht dies, damit er einen der Chefseel in Alveran inne hat?

Ähnlich kann man sicher auch bei anderen Göttern argumentieren, warum gerade sie einen der 12 Chefsessel innehaben ... oder gerade warum nicht.

Euer Salijin

8
Sonstige Spiele / Re: Was haben die Götter von ihrer Verehrung
« am: 15. Mai 2014, 00:10:46 »
... oder es is ganz wie im Olymp und die Götter sind den Sterblichen ähnlicher, als mancher zugeben mag:
kein Seelensammeln für die große Schlacht am Ende aller Zeitalter, keine Frage der Macht durch Anbetung, ...

Es ist alles einfach nur eine Frage des Egos!!! Da oben sitzen einige Götter in den Chefsesseln Alverans und das is cool und bietet selbst für Götter einige Annehmlichkeiten und vor allem is es viel besser als wie wenn man draußen steht und nur zuschauen darf ... und wenn man von diesem göttlichen Tharf einmal gekostet hat, dann mag man den behalten und vielleicht sogar einfach auch immer mehr davon.  :o

Euer Salijin

9
Sonstige Spiele / Re: Myranor - Metaplot
« am: 27. April 2014, 14:45:22 »
Ja, das ist ein gutes Beispiel! Sowas in der Art hatte ich im Kopf, habe nur nicht mehr an die beiden Abenteuer gedacht. Darum hatte ich das Meta auch in Klammern geschrieben. ;)

10
Sonstige Spiele / Myranor - Metaplot
« am: 26. April 2014, 23:19:56 »
Im Thema Das Sterbende Land schrieb Tabuin:


Die Kampagne beschreibt die für Myranor gewählte Handlungsebene:
  • Status Quo vor Beginn des ABs
  • Ein Problem tritt auf
  • Das Problem wird behoben
  • Es herrscht wieder (sehr weitgehend) der Status Quo vor dem Problem

Alles andere wäre eine Form von Metaplot, die für Myranor weder von Verlag/Redaktion geplant, noch von Fan-Seite aus gewünscht war. Das hat hin und wieder den Effekt, dass man keine großen Veränderungen herbeiführen kann. Es ist nun mal ein wenig wie bei Star Trek ... größere Änderungen kommen mit neuen Staffeln (Box =>HC =>UdS), aber nicht in der laufenden Staffel/Teilserie.


Wenn die Kampagne mit einem Sieg der imperialen Truppen endet, hat Anthalia eine Menge dabei gewonnen, da man für einige Jahre bis Jahrzehnte erst einmal deutlich mehr Ruhe vor den Draydal hat, da diese die Verluste ausgleichen müssen.

Da schlich sich bei mir folgender Gedanke ein: die Beschreibungsdichte in Myranor ist nicht so hoch wie die in Aventurien. Gibt es da (intern) das Konzept des Status-Quo-Regional-(Meta)Plots bzw. könnte es das geben?

Was meine ich damit? Ein Abenteuer oder eine Kampagne füllt ja zum Teil Details, die es in den anderen Beschreibungen z.B. in Unter dem Sternenpfeiler so gar nicht gibt. Damit besteht doch dann die Möglichkeit mit einer Kampagne/einem Abenteuer einen Startpunkt zu setzen und durch die Helden eine Änderung herbeizuführen. Falls dann andere Autoren am selben Ort ein Abenteuer schreiben, müssen sie ja sowieso schauen, dass sie dann nichts widersprüchliches produzieren. Also nehmen sie nur Meisterpersonen, Örtlichkeiten und Co. auf, die nicht verändert wurden.

So ähnlich hat das doch auch bei der Romananthologie zu Daranel funktioniert, oder? Gibt es vielleicht auch irgendwo einen Plan in einer Schublade, statt einer thematischen Abenteueranthologie (zu UdS, den Göttern, ...) eine regionale zu schreiben? Eben zum Beispiel einen Abenteuerband zu Daranel oder so...  :o

Euer Salijin

11
Sonstige Spiele / Re: Die Welt der Schwertmeister
« am: 24. April 2014, 12:44:47 »
Stimmt, Finarfin, was die Einführung der Zusatzregeln für Schalttage angeht. Vor Caesar haben die Römer mit Mondmonaten und Schaltmonaten gearbeitet. Bis zu Gregor gab es dann alle vier Jahre einen Schalttag; ab Gregor gabs dann die Zusatzregeln für alle 100 Jahre keinen Schalttag, alle 400 Jahre doch nen Schalttag.

Der julianische Kalender und das julianische Datum sind aber zwei verschiedene Kalender. Beim julianischen Datum gibt es gar keine Jahreszählung und die Tage wechseln um 12 Uhr mittags, da dann das Datum während der Beobachtungszeit der Astronomen in der Nacht nicht wechselt. Uhrzeiten werden mit Nachkommastellen angegeben, also 18 Uhr mit ...,25 oder Mitternacht mit ...,5 .

Aber selbst bei den Astronomen wird das julianische Datum nicht immer voll ausgeschrieben. Für kürzere Zeiträume beschränkt man sich darauf, die letzten vier Stellen und zugehörigen Nachkommastellen aufzuschreiben, um die großen Zahlen zu vermeiden. Dann wäre also heute Abend, 18 Uhr statt 2.456.771,25 nur 6.771,25.  :o

Is aber immernoch sehr ungewohnt. Unsere Myranorrunde tut sich auch noch mit deren Kalender mit den "9-Tage-Wochen" und "5-Wochen-Monaten" schwer. Die 12x30Tage von Aventurien liegen einfach unserem alltäglichen Kalender sehr nahe und Ähnlichkeit und Vertrautheit trotz der 5 namenl. Tage und Jahreswechsel im Sommer machen es leicht.

Aber man kann ja grundsätzlich den DSA-Kalender mitführen, nur eben als Meister das Unverständnis der Einheimischen für so eine sinnlose Zeitrechnung zum Ausdruck bringen.  ;)

12
Sonstige Spiele / Re: Das Sterbende Land
« am: 23. April 2014, 20:08:50 »
Dem ist wohl nichts hinzu zu fügen :)

Dem schließe ich mich an. Die Autoren haben für so ein

... Magnum Opus ...

viel Arbeit, Mühe und Gehirnschmalz in diese Bände fließen lassen und da gefällt mir sehr vieles sehr gut!

Euer Salijin

13
Sonstige Spiele / Re: Die Welt der Schwertmeister
« am: 21. April 2014, 19:21:03 »
Und das mit dem Zählen der Tage gibt es ja bei uns auch: das julianische Datum. Hilft vor allem Astronomen, weil man dann keine dummen Schalttage und sowas hat und macht damit das Rechnen leichter. Aber wir befanden uns heute um 12h00 am 2.456.768 Tag dieser Zeitrechnung, und die hat startet am 1. Januar 4713 v. Chr.
 
Betrachten wir DSA-Geschichte, dann werden die Zahlen so einfach zu groß. Selbst ich habe vor einigen Jahren bereits meinen 12.000 Geburtstag gefeiert...  :o und schauen wir uns die frühen Zahlensysteme an, so waren die oft gar nicht darauf ausgelegt, so große Zahlen zu erfassen.

Mir gefällt diese Variante in Tharun schon sehr gut, vor allem weil sie sich dadurch im DSA-Kosmos von den anderen Settings angenehm abhebt.

Euer Salijin

PS: ... und in dem Rahmen 10.000+ liegen dann auch die Regentschaften von Regionalherrschern mit langer Regentschaft. Zu große Zahlen für's einfache Volk! Für die sind dann eher Sachen sinnvoll wie 160 Tage seit der letzten Aussaat, 200 Tage seit dem letzten Besuch des Zinakai mit seinem Gefolge, in 37 Tagen müssen wir das nächste Opfer bringen, die Überfahrt von diesem Reich in jenes dauert meist etwa 150 Tage usw. Das sind Dinge, die in der Lebenswelt der Tharuner wichtig sind. Die Priester mögen größere Zeiträume niederschreiben, das interessiert dann aber eben auch nur die Gelehrten. Und für wen ist schon heute wichtig, in welchem Jahr der Regentschaft des vorletzten Archipelars der Vulkan ausgebrochen ist? Solange der Gigant nicht genau alle 1365 Tage unruhig wird ...

14
Ich bin ein absoluter Fan von 'Die unsichtbaren Herrscher' und hab das als Einstiegsabenteuer vor der Lamea-Kampagne eingebaut. Da ist das Ende, das eine Motivation für die Reise nach Myranor bietet. Da ist Ränke- und Intrigenspiel, was ja auch beim Start der Kampagne eine Rolle spielt und die Helden können sich geheimnisvolle Fürsprecher aufbauen. Ein Dungeon, Kämpfe, Reisen ... alles da!

Euer Salijin

PS: Mein Lieblings-Kennenlernabenteuer ist 'Das Grabmal von Brig-Lo'! Warum treffen die Helden an diesem Ort zusammen: Tourismus!!! Man besucht - zunächst unabhängig voneinander - ein berühmtes altes Schlachtfeld, einen dort errichteten Tempel, den südlichten Punkt des Mittelreiches, ... und gerät dann in ein Abenteuer. ;)

15
Sonstige Spiele / Re: Das Sterbende Land
« am: 18. Januar 2014, 14:32:22 »
Verdammt ... am 23. Jan schon? Dann hab ich ja nur noch fünf Tage um mit Tharun fertig zu werden...

Seiten: [1] 2 3 ... 6