Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Finarfin

Seiten: [1] 2 3 ... 6
1
Space: 1889 / Re: Altes und aktuelles Material
« am: 06. April 2015, 19:54:39 »
Also erst einmal den Quickstarter durcharbeiten, bis ich wieder Geld für ein neues Regelwerk habe (die Kinder fressen mir die Haare vom Kopp!).

2
Space: 1889 / Altes und aktuelles Material
« am: 06. April 2015, 19:34:31 »
Hi,

von einem Kumpel, der gestern "frisch" - also für mich frisch - von der HeinzCon berichtet hat, wurde ich nach laaaaaaaaaaaaanger Zeit wieder für Space 1889 angefixt.

Da ich noch älteres, englisches Material hier herumliegen habe, wollte ich wissen, wie regeltechnisch kompatibel das alte und das aktuelle Regelwerk sind.

3
Sonstige Spiele / Re: Wege nach Tharun (plus erste Errata)
« am: 10. Februar 2015, 06:27:14 »
Ah, ok, dann sind die Unterschiede doch größer, als ich dachte.

4
Sonstige Spiele / Re: Wege nach Tharun (plus erste Errata)
« am: 09. Februar 2015, 20:11:04 »
Die Haltungen gibt es alle, das war mir auf den ersten Blick in WnTh klar. Mir ging es um die Bereiche, die Boni und Mali erhalten. Von meinem Standpunkt als historischem Fechter sind diese z.T. sachfremd gesetzt. Ich hätte nur gerne gewusst, ob es aus Kendo oder Kenjutsu heraus dafür Begründungen gibt. Da wäre es sinnvoll, wenn diejenigen, die an dem Kapitel gearbeitet haben, sich dazu äußern.

Wenn die sagen, dass sie aus ihren Kendo-Erfahrungen dies bewusst gesetzt haben weil man aus Chudan z.B. üblicherweise einen Dingsbumsugani führt, weswegen [sachgerechte Begründung einfügen]... dann ist das für ein asiatisch angehauchtes Setting besser als meine Kenntnisse aus mittelalterlicher und frühneuzeitlicher europäischer Kampfkunst. Dann übernehme ich das, weil es richtig ist.

Wenn die aber sagen, dass sie das ohne nähere Kenntnisse aus dem Bauch heraus gemacht haben, oder damit alle Kampfwerte einigermaßen gleichmäßig abgedeckt sind, so dass jeder Spieler, der auf irgendeinen x-beliebigen Wert seinen Schwerpunkt gesetzt hat, auch ein für seinen Helden passendes Feature vorfindet, dann passt es besser zu meinem Stil, das zu hausregeln.

Allerdings können in dieser Sache nur die wirklich weiterhelfen, die auch daran gearbeitet haben.

Bsp.: Bei der Tiefen Schwinge finde ich die SF-Option gut, dass es einen Bindenbonus bietet, da man in der Tat aus dem "Pflug" sehr schnell in der Klingenbindung landet. Aber als zweiter Bonus wäre für mich der Gezielte Stich zwingend gewesen, da es eine Stichhut ist. Wenn mir aber die Kendokas sagen, dass aus dem Chudan im Kendo eher weniger Stiche geführt werden, sondern XY, dann würde mich das überzeugen.

5
Sonstige Spiele / Re: Wege nach Tharun (plus erste Errata)
« am: 09. Februar 2015, 17:27:10 »
Also ist das mehr der Spielbalance und der Varianz der regeltechnischen Folgen geschuldet als weniger der Frage, wozu welche Hut/kamae tatsächlich dient bzw. was sie begünstigt?

6
Sonstige Spiele / Re: Wege nach Tharun (plus erste Errata)
« am: 09. Februar 2015, 06:20:56 »
Mir geht es v.a. um die Boni und Mali, die aus den Kamae resultieren bzw. um die Kenntnisgrundlage, auf der sie beruhen, im Extremfall "Kendo-Trainingserfahrung" vs. "Frei nach Schnauze".

7
Sonstige Spiele / Re: Wege nach Tharun (plus erste Errata)
« am: 08. Februar 2015, 23:05:39 »
Meine "Fecht"- (also fight-)Waffe ist ca. 1,5 kg schwer, 1,3m lang und wird zu zwei Händen geführt. (Das "Lange Schwert", bei DSA "Anderthalbhänder" genannt).

Die Huten gibt es alle (hätte ich WnTh in Händen, könnte ich in allen Fällen sagen, wie sie bei Liechtenauer heißen). "Hohe Schwinge" ist die "Hut am Tag", "Mutige Schwinge" ist "Tag über Kopf", dann verlassen mich die tharunischen Begriffe. Ich erinnere mich aber, nach Liechtenauers Terminologie "Hut albern" sowie "Pflug" bzw. "Langort" gesehen zu haben (der Unterschied war auf dem Bild nicht erkennbar, "Pflug" wäre sinnvoller) und etwas, dass entweder die "Schrankhut" oder die "Nebenhut" war (Das Bild sah nach "Nebenhut aus, war in der Reihe ganz links, aber diese ist als ein sog. Nebenleger nur ein Passierpunkt, durch den die Bewegung eines Haus hindurch geführt wird. Die "Schrankhut" sieht ähnlich aus, wird im Kampf sinnvollerweise durchaus eingenommen, aber passt nicht ganz zum Bild. Ich erinnere mich aber an ein Ninjutsu-Buch aus meiner Teeniezeit, in dem die "Nebenhut" unter anderem, blumigerem Namen als Kampfposition vorkam ...)

8
Sonstige Spiele / Re: Wege nach Tharun (plus erste Errata)
« am: 08. Februar 2015, 21:29:59 »
So, gestern hatte ich Gelegenheit bei einem Kumpel in WnTh reinzulesen.

Positiv aufgefallen ist mir die Idee, die Kampfpositionen (deutsch: Huten) regeltechnisch zu verwerten.

Mir als historischem Fechter sind einige Aspekte dabei sehr positiv aufgefallen und andere sehr negativ. Ich wüsste gerne, auf welcher Grundlage Regeln und Huten zusammengebracht wurden. Kann ja sein, dass einer der Regelmacher sich z.B. mit Kenjutsu o.ä. auskennt und dass dort bestimmte Huten auf eine Weise genutzt werden, die mir als historischem Fechter (o.k., seit einem halben Jahr Ex-Fechter) nie in den Sinn gekommen sind.
Ggf. würde ich zu den dahinter stehenden Ideen mehr erfahren, bevor ich anfange, dort umfangreich zu hausregeln.

9
Sonstige Spiele / Re: Die Welt der Schwertmeister
« am: 24. April 2014, 00:22:03 »
Kleiner Fehler:
Der Julianische Kalender enthält Schalttage. Der schalttaglose vorjulianische Kalender befand sich mittlerweile in spürbarer Abweichung von den Jahreszeiten und mit Hilfe der damaligen Astronomen führte C. Iulius Caesar als Pontifex Maximus den Schalttag ein.

Der hielt va. 1500 Jahre ganz gut, dann bemerkten wieder Astronomen im Vatikan eine Abweichung von 15 Tagen, die dann Papst Gregor der Soundsovielte mit dem Gregorianischen Kalender wieder gerade rückte: Datum umgestellt und in jedem vollen Jahrundert fällt das Schaltjahr aus, in jedem vierten vollen Jahrhundert fällt der Ausfall des Schaltjahres aus (es ist also trotz glatten Jahrhunderts ein Schaltjahr), was 2000 zum ersten mal der Fall war.

10
Sonstige Spiele / Re: Offizielles Myranor
« am: 20. Februar 2014, 20:10:06 »
Auch ich stimme Sieben weitestgehend zu (bis auf den Teil mit den Regelabweichungen: Regeln sind dazu da, um angewendet zu werden, bei Scs wie bei NSCs). Ich will verbindliche Strukturen, aber regionale Details sollten sehr sparsam eingesetzt werden, vllt. eine Beispielprovinzhauptstadt, eine Beispielmetropole, eine Beispielmyriade, damit erkennbar ist, wie die Strukturen umgesetzt werden könnten, und dann is feddich!

11
Sonstige Spiele / Re: Aktueller Stand der Dinge
« am: 15. Februar 2014, 11:23:05 »
Also eine frühe Version Waffenwerte stand seiner Zeit bei den Derischen Sphären (bzw. dem Rieslandprojekt) schon mal zum Download... bzw. steht sie da sogar noch wenn man den richtigen Post im Forum findet  ;D

http://rakshazar.de/forum/index.php?topic=1038.msg57940#msg57940

12
Sonstige Spiele / Re: Myranische Zinnfiguren
« am: 12. Februar 2014, 16:47:00 »
Bei den Römer- und Chima-Sets von lego dürfte auch was passendes für Myranor dabei sein.

13
Sonstige Spiele / Re: Myranisches Militär
« am: 11. Februar 2014, 18:05:09 »
Mein Wunsch sollte eigentlich klar sein:
MEHR ROM!!!!!

14
Sonstige Spiele / Re: Bleiben alte Produkte kanonisch?
« am: 11. Februar 2014, 18:02:51 »
Wer kann den schon Alt-Grischisch?

Also, allein in diesem Forum: Sassi, Varana, ich belegtermaßen.
Drei Leute in einem Forum eines Kleinverlages sind schon einmal nicht wenige.

Latein können deutlich mehr, also weckt das auch anwendbarere Assoziationen.

15
Sonstige Spiele / Re: Bleiben alte Produkte kanonisch?
« am: 11. Februar 2014, 15:18:47 »
...
Ja sogar schlimmer noch: Wenn ich dieses Bild haben wollte, würde ich die dunkle Zeiten Box kaufen...
Genau, wir brauchen keine zwei Settings mit ähnlichem Hintergrund!

Gerade DDZ ist aber als Setting völlig anders, da es ein im Untergang befindliches Reich darstellt, völlig ohne Tiermenschen, dafür mit Dämonenkulten an allen Ecken und Enden, zudem ohne die Perspektive für die Helden, etwas dauerhaftes zu erschaffen, da DDZ zeitlich dem aktuellen Aventurien vorgelagert ist. Egal, was ich in DDZ mache, 993 BF wird Hal I. Kaiser.

Klar, man kann es nicht allen recht machen. Wer die älteren Sachen liebt, hat diese ja. Die haben sich ja nicht dematerialisiert, als die neuen Sachen erschienen sind. Insofern kann man jetzt als SL entscheiden, ob man das alte oder das neue Myranor haben will. Wahlfreiheit ist doch cool!

Seiten: [1] 2 3 ... 6