Uhrwerk-Forum

Spielsysteme => Contact => Thema gestartet von: Docmorbid am 07. September 2015, 14:20:37

Titel: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 07. September 2015, 14:20:37
Hallo, ihr alle. Nach längerem Schweigen bezüglich eines gewissen Themas möchte ich noch einmal die Runde eröffnen und euch im Laufe der nächsten Tage eine detailliertere Übersicht über den INHALT des kommenden Ausrüstungsbandes liefern. Selbstverständlich nicht alles auf einmal, sondern nach und nach, während ich es noch einmal sichte.

Fühlt euch eingeladen, dies zu kommentieren und eigene Sonderwünschte und Anregungen hinzuzufügen. Diese könnten es unter Umständen noch in den doch recht umfangreichen Band schaffen.

Stay tuned. Hier geht's in Kürze los.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Grimoald am 07. September 2015, 14:35:48
Oh, das klingt doch mal fein!
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 07. September 2015, 15:21:56
Auch auf die Gefahr hin manche mit (vielleicht repetetiven) Vorschlägen zu nerven, möchte ich meine Konzept-Vorschläge noch einmal gesammelt einreichen. Für alle, die es nciht lesen wollen, habe ich es versteckt... und um Platz zu sparen, da ich kein Freund von riesigen, unübersichtlichen Beiträgen bin.

Luftbetankung
Spoiler
Fahrzeug-Feature Luftbetankungsausrüstung (Nur Flugzeuge, vielleicht was für die erhoffte mittelgroße Frachtmaschine)
Das Flugzeug besitzt Systeme um ein anderes Flugzeug während des Fluges mit Treibstoff zu versorgen und diese somit während eines langen Fluges ohne (oder zusätzlich) zu sperrigen, externen Treibstofftanks, sodass die Reichweite erheblich gesteigert wird. Die Luftbetankung erfordert eine erfolgreiche Fahrzeugprobe (Tragflächenmaschine, Schwebefahrzeug oder Raumfahrzeug) mir einem Modifikator von -10% bis -50% (je nach Wetterlage) und benötigt 10 AP pro 10% Reichweitenwiederherstellung. Dieses Feature ist bei Bedarf mit externen Luftbetankungsbehältern (siehe unten) kompatibel um mehr als 1 Flugzeug gleichzeitig zu betanken. Es kann maximal 50% der Reichweite des Trägerflugzeugs bei betankten Flugzeugen wiederhergestellt werden (Diese 50% dürfen frei auf beliebig viele Flugzeuge verteilt werden, wobei das Maximum für die betankten Flugzeuge nicht überschritten werden darf).

Ausrüstung: Externer Luftbetankungsbehälter
Der externe Luftbetankungsbehälter (eLBB) ist streng genommen ein externer Treibstofftank mit einem einziehbaren Schlauch am hinteren Ende, mit dessen Hilfe ein anderes Flugzeug betankt werden kann. Die Regeln sind die gleichen wie beim entsprechenden Fahrzeug-Feature (siehe oben) Allerdings sind die externen Tanks auf 25% der maximalen Reichweite des Trägerflugzeuges begrenzt. Die Regeln hinsichtlich Tarnkappenausstattung und Handling des externen Treibstofftanks gelten auch für den Luftbetankungsbehälter.

Spoiler
Bezeichnung: Externer Luftbetankungsbehälter
Typ: Anbauteil
Modus: n/a
RW-Mult.: -
Schaden: -
Min.-(St): ***
Munition: -
Gewicht: 10%/Maschine
Größe: Sperrig
Kosten: 6.500k$/n/a
Verfügbark.: 25%
Qualität: n/a

Mittelgroße Transportmaschine
Spoiler
Transportflugzeuge werden vom Militär eingesetzt, solange wie man Fracht mit Flugzeugen transportieren kann. Sei es nun Versorgung für die Truppen an der Front, Fahrzeuge für Bodeneinsätze oder die ein oder andere kampfbereite Infanteriedivision, nahezu alles, was in den Laderaum dieser Maschine passt, kann auch transportiert werden. Übliche Praxis ist es auch Transportmaschinen für Luftbetankung umzurüsten. Gängige Modelle: C-164D Atlas, A-480M

Die Umrüstung auf Betankungsequipment reduziert das Handling um weitere 5%, verhindert das Mitführen weiterer Ladung und erhöht die Preise um 2,5M$, des weiteren fällt die Verfügbarkeit um 1%.

Bezeichnung: Mittelgroßes Transportflugzeug
Typ: Starrflügel
Geschw.: 20/600(160)
Handling: -5%
Robustheit: 425/20
Gewicht: 35.000 kg
Größe: Riesig
Kosten: 25M$/n/a
Verfügb.: 3%

Spoiler
Sitze & Laderaum: 1 (Pilot), 1 (Co-Pilot)
Maximale Zuladung: 20.500 kg
Aggregat: Turbo-Prop-Triebwerke (Kerosin)
Betriebsreichweite: 7.500 km mit einer Tankfüllung
Features: UNIP-Unterstützung, Elektronische Ortungsausrüstung (Radar, Stufe 6, Reichweite 200 km), Kommunikationsausrüstung (TN-Uplink, Militärfunk, Reichweite 100 km), 2 Waffenpylone, optional: Luftbetankungsausrüstung
Bewaffnung: Optionaler Kauf, siehe Fahrzeugwaffen

Außerdem würde ich mich freuen, wenn die .50 cal-Scharfschützengewehre, die in der einen Ausgabe des Uhrwerk-Magazins enthalten waren, einen Platz in diesem Buch bekämen, da ich ein Freund davon bin, Sachen gesammelt an einem Ort zu haben. Vielleicht nimmt man da gleich noch die Archaischen Fernkampfwaffen dazu, würde mich freuen, muss aber nicht unbedingt sein. Bin kein Freund vom herumschleppen einer losen Zettelsammlung. Dieser Absatz fällt aber mehr unter die Kategorie "Nice to have".

Auch würde ich mich freuen, wenn am Ende eine kurze Tabelle kommt, mit allen bisher erschienenen (schreibt man das echt so?) Ausrüstungsgegenständen und wo (auf welcher Seite, welchen Buches) man diese findet.

Bis auf weiteres, wäre das alles, was mir persönlich noch einfällt... aber ich kann gerne bei mir in der Runde noch einmal nachfragen.  :P

Gruß
Pica

P.S. Bitte sagt mir, wenn ich etwas übereifrig bin und anfange zu nerven... ich bekomme das nicht wirklich mit... Danke im Voraus.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 07. September 2015, 15:38:28
StealingPica:

Keine Sorge, das ist doch schon alles implementiert. Die Betankungsausrüstung ist ein bisschen anders gestaltet, erfüllt aber den gleichen Zweck (nicht als Behälter, sondern als komplette Nachrüstung im Rahmen der Fahrzeug-Modifikationen - aber ich nehme schon viel zu viel vorweg.)  8-)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 07. September 2015, 17:46:11
Also denn, heute fertig geworden:

Roboterkomponente: Wiederherstellungsmatrix (wie bei den Fenrir aus Projekt Oberon)
Roboterkomponente: Künstliche Psi-Schnittstelle (macht KIs Psi-empfänglich)
Roboterkomponente: Manövrierdüsen (zur Bewegung in der Schwerelosigkeit)
Roboterkomponente: Energieschilde (diese haben neue Regeln, mit denen sie bei Beschuss auch zusammenbrechen können)
Roboterkomponente: Tarnfeld (analog zum Fahrzeug-Feature)
Roboterkomponente: Antigrav-Motivator (schwebende Robos)
Roboterkomponente: Quanten-CPU (mehr Rechenleistung, Genie-KIs)
Roboterkomponenten: Ultimatives bionisches Full Set (Arme, Beine, Chassis) -> 3 Einträge (noch bessere Androiden)
Roboterkomponenten: Verbessertes kampforientiertes Full Set (Arme, Beine, Chassis) -> 3 Einträge (noch bessere Killbots)

Edit: Angedacht sind noch ein verbessertes Sensorenpaket, eine weiterentwickelte Verkabelung und eine biologische Androidenverkleidung à la T-800 (alles mittels Alientech entwickelt)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 07. September 2015, 19:17:16
Ab wann kann man mit den Band rechnen ?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 07. September 2015, 19:48:06
Spätestens 1-2 Monate nachdem alles drin ist, was rein sollte und wir der Meinung sind, dass keine Tippfehler oder anderer Murks mehr drin sind ;)
Hatten wir die Frage (mit der gleichen Antwort) hier nicht schon einmal? Es gibt noch keinen offiziellen Releasetermin und wird auch keinen geben, bis das Ding beim Drucker ist. Die Praktik mit den festen Deadlines führt (auch im Rollenspielbereich) sehr häufig dazu, dass halbgarer Unfug mit miesem oder gar keinem Lektorat gedruckt wird. Das kommt mir nicht in die Tüte.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 07. September 2015, 20:00:05
Roboterkomponente: Manövrierdüsen (zur Bewegung in der Schwerelosigkeit)

Ich denke, der aeronautisch korrekte Terminus ist RKS bzw RCS (Reaktionskontrollsystem / reaction control system)... aber das nur am Rande... kann mich auch irren und mit "Manövrierdüsen" wissen auch alle, was gemeint ist.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Unit 2501 am 07. September 2015, 20:27:39
*schwebt herbei*

Die Roboterkomponente: Antigrav-Motivator (schwebende Robos) = nur schwebend oder mit Flugfähigkeit; das wollte jemand aus meiner gruppe wissen, da dieser auch gerne mal einen HK-Drone (Terminator filmen) zusammenbauen möchte.

Das wir für die Biologische Andriodenverkleidung jetzt auch noch Alientech benötigen finde ich persönlich etwas schlecht gelöst, zumal wir davon ausgehen können das die zukünftige Menscheit sowas selber in Laboren herstellen könnten.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 07. September 2015, 20:51:11
So eine HK-Drohne würde meiner Meinung nach eher unter die UCAVs im GRW laufen.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 07. September 2015, 21:37:37
Bezüglich Androidenverkleidung aus lebendem Gewebe OHNE Alientechnologie: Angenommen, braucht keine Alientechnologie mehr. Es soll ja vorher schon Biosynths (praktisch Ridley Scotts Replikanten) und funktionierende Klontechnologie im CONTACT-Universum gegeben haben, die zumindest erwähnt wird.

Bezüglich der HK-Drohne: Beide Versionen sind im Grunde möglich, aber man muss sich eben entscheiden, ob man mehr ein Fahrzeug mit KI-Piloten oder einen fliegenden Roboter möchte. In beiden Versionen würde es Überschneidungen geben. Eigentlich spräche gegen keine von beiden etwas. Der genannte Antigrav-Motivator ist jedoch nicht für den HK geeignet, da er nur Bewegung analog zu einem Jabberwock oder Verstärkeranzug-Flugmodul erlaubt (langsames Schweben), für welches keine Proben auf eine Fahrzeugfertigkeit anfallen. Ein HK kommt hingegen ziemlich rasant daher und düst durch die Gegend wie ein Jet. Das wäre dann wiederum ein Fahrzeugaspekt, der entsprechende Regeln verwendet. Je nachdem auf welchem Techlevel man das aufzieht, brauchen die Triebwerke Treibstoff, es gibt einen Beschleunigungswert, eine Höchstgeschwindigkeit etc.

Möchte jemand einen VTOL-Motivator für Roboter entwerfen? Die Werte aufzuschreiben ist jetzt sicher keine Kunst, aber man muss alle Überschneidungen zwischen Charakterbewegung und Fahrzeugbewegung abklopfen, damit es keine Widersprüche oder "wie solln' das gehn?!"-Situationen gibt.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 07. September 2015, 21:43:50
Möchte jemand einen VTOL-Motivator für Roboter entwerfen? Die Werte aufzuschreiben ist jetzt sicher keine Kunst, aber man muss alle Überschneidungen zwischen Charakterbewegung und Fahrzeugbewegung abklopfen, damit es keine Widersprüche oder "wie solln' das gehn?!"-Situationen gibt.

Ich kann mich gerne dran versuchen... das würde dann aber heute nichts mehr... aber ich denke mal, dass ich nicht mehr als ein oder zwei Tage Aktenstudium benötigen werde, ehe ich einen Vorschlag machen kann.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 08. September 2015, 17:35:56
Da bin Ich gerne mit dabei , meinen Senf mit abzugeben (auch wenn Ich nicht so die Ahnung hab ;) )

Und ich werde auch nicht fragen, wann der Ausrüstungsband kommt.
Wie die Kölner sagen:
Et kütt, wenn et kütt ;)

"Bewegungsunterstützung" für die Soldaten habt ihr ? (Wingsuits, Unterwasserschlitten,Jetskis, Schneemobile ,etc )

der mit 2 Würstchen in der Hand tanzt
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 08. September 2015, 18:08:32
Der Jetski ist im GRW vorhanden.
Unterwasserschlitten, bei uns als Offenes Tauchboot und Tauchscooter in zwei Größen vertreten, gibt es in Schrecken aus der Tiefe.

Wingsuit werde ich mal recherchieren und mir überlegen, wie man ihn regeltechnisch umsetzt.
Bei der Gelegenheit nehme ich direkt mal auch Fallschirme (bzw. Gleitschirme) hinzu.
Schneemobil ist ganz easy wegen den vielen Analogien zum Motorrad bzw. Jetski.
An einfachen, leichten Fahrzeugen fallen mir noch Quad und Gyrokopter ein, die ich auch noch ohne großen Aufwand einbauen könnte.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 08. September 2015, 19:06:31
Zitat
Unterwasserschlitten, bei uns als Offenes Tauchboot und Tauchscooter in zwei Größen vertreten, gibt es in Schrecken aus der Tiefe.
Ich hab mir das schon gedacht, aber ich hab ausser dem GRW (und dem Senkrechtstarter) nix von
Contact. ;)

OK
Ihr habt Ausrüstungen für die verschiedenen Klimazonen ?( Wüste, Arktis, Gebirge , Wald/Dschungel)
Wie siehts aus mit ganzen Paketen ?
 Ein Wüstenpaket, bestehend aus ......( und dann alles was ein Omega Agent braucht um in der Wüste zu überleben)
ein Gebirgspaket , bestehend aus.... (alles was man zum Klettern und Überleben im Gebirge braucht), etc
Ich selber liebe es ,meine Ausrüstung selbstständig zusammen zustellen, aber manchmal ist es auch einfacher sich einfach so ein Paket aufzuschreiben. Und mancher Spieler hat vielleicht noch nicht so die Erfahrung/das Wissen um nicht was wichtiges zu vergessen...
Ach und nehmt die Archaischen Distanzwaffen mit rein ;)

mit fast nacktem Tanz
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 08. September 2015, 19:30:58
UND ein Klappspaten muss mit rein ;)

https://www.youtube.com/watch?v=6ryyAenmzHM
klingt Lustig, ist auch so, ist aber ernster gemeint als gedacht

mit Multitanz
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 09. September 2015, 09:46:43
Ich mach hier mal weiter wie geplant,

neue Fahrzeuge, gegenwärtig schon beschrieben und mit Werten versehen:

Fahrzeuge: Schneemobil
Fahrzeuge: Quad/ATV
Fahrzeuge: Gyrokopter (leichter Tragschrauber)
Fahrzeuge: Überwachungs-Van (mit vielen Extras)
Fahrzeuge: FAV - Fast Assault Vehicle (eine Art Buggy)
Fahrzeuge: Achilles (Späher-Exo, viel Alien-Tech)
Fahrzeuge: Kronos (schweres Kampf-Exoskelett, noch mehr Alien-Tech)
Fahrzeuge: Dreibeiner (Kampfmaschine der Plünderer. Ja, wie aus Krieg der Welten!)
Fahrzeuge: City-Truppentransporter (schnelles APCs für die Straße)
Fahrzeuge: Mobile Kommandozentrale (Mega-Truck mit mehreren Decks und Hangar)
Fahrzeuge: Scarab Schwebepanzer (Alien-Tech)
Fahrzeuge: Strategisches Transportflugzeug (ja, auch zur Luftbetankung umrüstbar. Ich habe dich nicht vergessen, Stealing Pica)
Fahrzeuge: XF-39 Vortex (neues Anti-UFO-Kampfflugzeug mit Alien-Tech)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Dunbald am 09. September 2015, 18:09:36
Mehr Exoskelette finde ich schon mal absolut super  :D
Wird es auch ein leichtes Exoskelett geben, das sich Charaktere "privat" (bzw. mit Ressourcen bei der Generierung) leisten können?

Die Roboterkomponenten gefallen mir auch sehr gut.
Wird es für die Verstärkerrüstung evtl. auch ein zusätzliches Schildmodul geben, dass man dann anstelle des Flugmoduls einbauen kann?

Und ich hätte gerne die kompletten Werte der mittleren Zugriffsmontur, also das was die Elitesoldaten im GRW tragen.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 09. September 2015, 20:33:28
Ist angedacht, die bisher in anderen Bänden erschienene Ausrüstung mit in den Ausrüstungband zu packen?

Ich persönlich habe gerne alles in einem(!) Buch griffbereit, aber das ist natürlich ein Kostenfaktor und nicht jeder Spieler mag noch einmal Geld für Ausrüstungsdaten ausgeben, die ja eigentlich schon vorhanden sind. Aber ich denke, das wäre vielleicht eine Umfrage wert?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: NOZI am 09. September 2015, 21:55:06
Ist angedacht, die bisher in anderen Bänden erschienene Ausrüstung mit in den Ausrüstungband zu packen?


Das unterschreibe ich.

Wie sieht das mit Panzerungswerten für Material wie schusssicheres Glas, Holz und andere Deckungsmöglichkeiten aus?

Und etwas mehr Panzerung generell wäre schön.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 10. September 2015, 16:12:03
Zitat
Ist angedacht, die bisher in anderen Bänden erschienene Ausrüstung mit in den Ausrüstungband zu packen?

+1
von Mir

mit einem grossen ,bunten Tanz
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 10. September 2015, 16:16:38
Zitat
Ist angedacht, die bisher in anderen Bänden erschienene Ausrüstung mit in den Ausrüstungband zu packen?

Unterschreibe ich mit... aber so etwas in der Art habe ich ja bereits angesprochen, etwas weiter vorne.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Rosendorn am 14. September 2015, 08:57:10
Also ich glaub ich hatte das schon einmal angemerkt gehabt, aber hier noch einmal.
Ich würd mir eine Transporter/Jäger im Stiel des Avengers (http://ufopaedia.org/index.php?title=Avenger) aus UFO: Enemy Unknown wünschen.
Und ja, so was ähnliches haben wir schon bei "Schrecken aus der Tiefe", allerdings war mir das zu wenig Jäger und im Luftkampf nicht stark genug.
Ist jetzt jammern auf sehr hohem Niveau, aber das hier ist ja ein Wunschkonzert  ;D.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 14. September 2015, 11:27:03
Naja... streng genommen, haben wir für Wunschkonzerte einen extra Thread... etwas weiter unten. Aber ok.

P.S. Hier mein Vorschlag für Flug-Motivatoren für Roboter:
Spoiler
Rotor-Motivator
Legt schon mal Wagner auf, denn hier kommt die Kavallerie. Der Motivator besteht aus einem koaxialen Doppelrotor, der von einem starken Elektromotor angetrieben wird und das Gerät in eine angemessene Höhe befördert, von wo aus es seinen Dienst verrichten kann.

Dieser Motivator darf einzeln verbaut werden. Er nimmt 2 Aufhängungen in Anspruch. Die Bewegungsraten entsprechen in der Luft den Regeln für Charakterbewegung am Boden, darf jedoch verdoppelt werden. Ein Robotor mit ausschließlich einem Rotor kann sich nicht auf dem Boden fortbewegen. Die maximale Panzerungsstufe beträgt 2.

Spoiler
Bezeichnung: Rotor-Motivator
Widerstand: Bein 70%
Effekt: +4 (Ma), +8 (Be)
Kosten: 10k$/8 EP
Verfügbarkeit: 45%

Tiltrotor-Motivator
Schneller, weiter, höher. Mit dem Tiltrotor-Motivator kann ein Roboter im Flug vom Schwebemodus eines Helikopters in den effizienteren Flugmodus eines kleinen UAV wechseln. Die zwei an Gondeln angebrachten Rotoren werden mit jeweils einem Elektromotor angetrieben, der durch die Energiezelle des Roboters gespeist wird.

Dieser Motivator darf einzeln verbaut werden. Er nimmt 2 Aufhängungen in Anspruch. Die Bewegungsraten entsprechen im Schwebemodus in der Luft den Regeln für Charakterbewegung am Boden, darf jedoch verdoppelt werden. Ab einer Geschwindigkeit von (Be) Metern pro AP kann ein Tiltrotor-Roboter in den Flugmodus wechseln. In diesem Modus kann er sich wahlweise mit einfacher bis vierfacher (Be) Meter pro AP fortbewegen, muss jedoch wieder in den Schwebemodus wechseln, sollte er unter (Be) Meter pro AP abbremsen. Ein Robotor mit ausschließlich einem Tiltrotor kann sich nicht auf dem Boden fortbewegen. Die maximale Panzerungsstufe beträgt 3.

Spoiler
Bezeichnung:Tiltrotor-Motivator
Widerstand: Bein 70%
Effekt: +4 (Ma), +10 (Be)
Kosten: 15k$/12 EP
Verfügbarkeit: 25%
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 14. September 2015, 13:55:02
Man kann sich noch ungefähr 5 Millionen Fahrzeuge wünschen, denn auch wenn wir irgendwann ganz viele haben, werden wir nicht jedes einzelne aus Film und Popkultur bekannte Vehikel abgebildet haben.

Das Angriffs-VTOL aus dem GRW ist vielleicht nicht so schnell und hat keine Tragflächen, kann aber im engeren Sinne die Funktion des Avengers-Fliegers übernehmen.
Und wenn jetzt einer nach dem fliegenden Mega-Flugzeugträger aus Avengers schreit, fange ich an, mit nuklear betriebenen Doppelgleis-Lokomotiven nach ihm zu werfen. Oder auf den Abschnitt "Fahrzeuge, die keine sind" zu verweisen. 

Update: Wir haben jetzt eine kleine Regelerweiterung für freien Fall, verschiedene Fallschirme und Wingsuits, die es auf jeden Fall in das Buch schaffen wird.
Als nächstes stünden dann noch ein paar neue Biomods und etwas sonstige Ausrüstung an. Zum Beispiel der chinesische Klappspaten, mit dem man im Busch nicht nur seine eigene Sch**** vergraben, sondern auch so ziemlich jede andere menschenerdenkliche Aufgabe erledigen kann.

Die Amerikaner haben Flugzeugträger, F22s, Exoskelette, Cruise Missiles und ****ing Railguns mit Urangeschossen. Die Chinesen haben einen multifunktionellen Klappspaten. Oh Mann.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 15. September 2015, 08:13:33
Klasse :)
 Ich finde es toll, wenn meine ideen auf fruchtbaren Boden fallen.
Das macht mich Stolz :)

Zitat
Die Amerikaner haben Flugzeugträger, F22s, Exoskelette, Smartbomben und ****ing Railguns mit Urangeschossen. Die Chinesen haben einen multifunktionellen Klappspaten. Oh Mann.
dafür können die Amies mit ihrem tollen Flugzeugträger niemals all das machen, was der chinesische Soldat mit dem Klappstaten alles machen kann.
(Blockier mal mit einem Flugzeugträger einen Angriff mit einem Stock ;) )

HeyaHeyaHeyaJa
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 15. September 2015, 08:56:25
Medizinmann, ich bräuchte mal hier deine fruchtbare Hilfe (Moment, das kam irgendwie falsch rüber...)

Überlebenskit: Wüste
Überlebenskit: Tropen
Überlebenskit: Kälte
Überlebenskit: ?

Zähl mir doch mal bitte auf, was da alles reingehört. Damit hätte ich zumindest schon einmal einen kleinen Überblick.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Hammerfall am 15. September 2015, 10:39:44
Überlebenskit: Wald
Überlebenskit: Urban
Überlebenskit: Toxische Umgebungen (Strahlung, usw...)
Überlebenskit: Gebirge
Überlebenskit: Hochsee

Kompass, Nähzeug, Wasserreinigungstabletten, Streichhölzer, Taschenlampe, Signalpfeife, kleines Messer, kleiner Spiegel, Angelschnur und Haken
sowas gehört in fast jedes Survival Kit, dazu Umgebungsspezifische Sachen, eine Thermodecke für kalte Umgebung, eine möglichkeit zur Wassergewinnung für die Wüste usw.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 15. September 2015, 10:59:17
Ok, mal schauen
Wüstenbasicpack:
(in Jackie Chans Mission Adler (Armor of God II) hatte er eine coole Wüstenweste mit einem innen eingenähten Wasserbeutel am Rücken , sozusagen als letzte Reserve)
eine Weste mit Taschen,ein paar Energieriegel, Salztabletten, (besagter Reservebeutel mit Wasser)
Halstuch ,Hut, ein Wasserdichtes Tuch von mindestens 1x1 Meter mit 4 Stöcken um das Morgendliche Tauwasser aufzufangen, Sonnenbrille, eine zweite wärmende/isolierende Decke (die meisten Wüsten werden nachts Arschkalt) , Knicklichter, Magnesiumfackel(n), Survivalknife, Feuerzeug,Kompass,Karten,GPS,Spiegel,Sonneschutzcreme (am besten 2x und einen Labello).
dichte wadenhohe Stiefel (Wüstenschlangen sind meist sehr Giftig, müssen sie auch sein, wenn Sie überleben wollen) 2 Wasserflaschen
---
Rucksack mit Schlafsack & Isomatte,MREs (Meal ready to eat = Armyessenspakete für 1-2 Tage pro Paket),
 foldable canteen (5 Liter. Pro Tag braucht man MINDESTENS 2 Liter wenn man nichts tut und 4-5 Liter wenn man rummarschiert. 3 Liter ,wenn man Nachts marschiert IIRC ) ein Satz helle Kleidung, ein Satz Wüstentarnkleidung, Irgendeine Farbgranate (um damit auf sich aufmerksam zu machen) und/oder eine Farbrauchpatrone,Medpack,Klappspaten ( ;) ), Funk,Klappzelt,
(Google das mal, zusammengeklappt sind die inzwischen echt winzig ) ,Ersatzunterwäsche
--------------------------------------------------
Gebirgsbasicpack
verstärkte Weste mit D Ringen,Klettergeschirr mit D Ringen , ein Dutzend Karabinerhaken,(Spreng)Dübel ,Fingerlose Handschuhe aus Kevlar,Eispickel,Kletterklauenüberzieher für die Wanderstiefel,Knie & Ellbogenschoner,2 Magnesiumfackeln, Energieriegel, Survivalknife, Wasserflasche, Knicklichter, Feuerzeug, Farbrauchgranate,Helm mit Licht,Schutzbrille, Wanderstiefel.
----
Rucksack mit Wetterfester Kleidung, Gebirgstarnkleidung, Arktic Schlafsack & Isomatte,MREs, mehr Karabinerhaken,2x 20 Meter Seil, 2x 50 Meter Seil,1x 100  Meter Seil, Klappzelt,2te Wasserflasche,Dübel(Sprengdübel) um Haken in Wände zu schlagen, ein 2ter Eispickel,Funk,Ersatzunterwäsche,Karten,GPS
-----------------------
Dschungelbasicpack
luftige Weste mit Taschen & Reservewasser im Rücken eingenäht.
Moskitorepellant (2-3x), Salztabletten, Wasserflasche mit Filterkopf und austauschbaren Filtern , Mikropur ( tötet Bakterien),Hängematte,Survivalknife, Energieriegel, Tarnstifte,Magnesiumfackel, Knicklichter, Feuerzeug,Neonfarbgranate, stabile Stiefel,Hut, Schutzbrille
----
Rucksack (in Tarnfarben )mit Satz Unterwäsche,Klappspaten, Dschungeltarnuniform,  Tarnklappzelt, 2ter Hängematte, luftige Decke (auch als Tarnnetz verwendbar), MREs, Folding Canteen (5Liter),Karten,GPS, Funk,  Angelzeug ( Teleskopangelrute, Haken, Schwimmer, 20 Meter Schnur).
---------------------------------------

HokaHey
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 15. September 2015, 11:19:24
Um den verwalterischen Aufwand bei den Packs schlank zu halten und trotzdem maximalen Spieleffekt zu bieten, würde ich vorschlagen, dass das passende Pack jeweils die Proben auf Überlebenskunst in der entsprechenden Umgebung erleichtert bzw. sonst entstehenden Erschwernissen entgegen wirkt. Die Beschreibung der enthaltenen Ausrüstung wird zwar ausführlich, aber im Grunde genommen Fluff, so dass nicht jeder Gegenstand darin Werte haben muss.

Was haltet ihr von dieser Lösung?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 15. September 2015, 11:24:53
Um den verwalterischen Aufwand bei den Packs schlank zu halten und trotzdem maximalen Spieleffekt zu bieten, würde ich vorschlagen, dass das passende Pack jeweils die Proben auf Überlebenskunst in der entsprechenden Umgebung erleichtert bzw. sonst entstehenden Erschwernissen entgegen wirkt. Die Beschreibung der enthaltenen Ausrüstung wird zwar ausführlich, aber im Grunde genommen Fluff, so dass nicht jeder Gegenstand darin Werte haben muss.

Was haltet ihr von dieser Lösung?
das ist am einfachsten und ImO am besten so
 Wenn man es etwas "granulierter" haben will kann die Weste alleine einen leichten Bonus und Weste & Rucksack zusammen einen besseren Bonus geben.

mit leicht granuliertem Tanz
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 15. September 2015, 13:35:58
Gerade noch ausgedacht:
Wasserbasicpack
Wasserdichte Weste mit vielen Taschen und Reserveluftbeutel (statt Wasser) eingenäht,
2 separate Druckluftpatronen mit 1Mann-rettungs-boje, 2 Neonfarbgranate, 1 Whitephosphorfackel(brennt auch unter Wasser) wasserdichter Notsender,Survivalknife,1Energieriegel,
Armmanschette mit wasserdichtem Funkgerät und Minigaspatrone für Miniboje ,1 Paar Bootsschuhe,  2 Handwärmern/Taschenöfen (Hitze durch chemische Reaktion),Minitaucherbrille, wasserdichte Taschenlampe,
(und, da Ich ein grosser Fan von Michael Mittermaier bin, KEINE Signalpfeife ! die bringt einfach nix ;) )
-----
Wasserdichter Rucksack mit 2 Mann-Insel (in Neonfarben mit Zelt),Neoprenanzug und Ganzgesichttauchmaske(inkl Luftpatrone für ein paar Minuten Luft, Wasserdichtem Licht und Funk) MREs,Wasserflasche,Ersatzunterwäsche,Badehose/Anzug, 4 weiteren Taschenöfen, Feuerzeug, Silberfoliendecke(2x) 5 Meter Seil ,(Klappspaten ? )

der auf dem Wasser tanzt
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 15. September 2015, 15:10:50
Neue Rüstungseinträge bis jetzt:

- Exo-Gefechtsschild (im Grunde ein ballistischer Schild in Übergröße)
- OMEGA-Schildhandschuh (Nachbau des Verbannten-Artefakts)
- K9-Panzerweste (Hundepanzerung)
- Sicherheitsmontur (leichtere Version der Zugriffsmontur, primär für Konzernsicherheit, Aufstandsbekämpfung etc.)
- Hartschalenrüstung (Wie Verstärkerrüstung, nur ohne Kraftverstärkung)
- Verbesserte Körperpanzerung (nur Torso, Zusatz für die Hartschalenrüstung oder einzeln zu tragen)
- IF-Kontrollanzug (IF = Intentionsfeld, Alien-Tech - UNIP-Funktion ohne UNIP-Implantat)
- Verstärkerrüstung-Schildmodul (statt Flugmodul, Energieschilde für die alte Verstärkerrüstung)
- Aegis-Rüstung (leichtere Verstärkerrüstung mit stärkeren Energieschilden)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Hammerfall am 15. September 2015, 15:41:00
Ich finde die Lösung mit dem Bonus sehr gut.

Was man also optionale Regel machen könnte, das ein Survival Kit einer anderen spezialisierung kleinere Boni gibt, z.B. passendes Survival-Kit +15% aüf Überlebenskunst, anderes Survival Kit +5%, gar kein Survival Kit -10%

Was mich noch freuen würde wären einerseitz Panzerungs zusätze wie Arm- und Beinschienen und Regeln für Tarnkleidung.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 15. September 2015, 16:24:32
Für Tarnkleidung habe ich bisher folgendes gehausregelt (ist das überhaupt ein Wort?):
passendes Muster für Terrain: +15% auf Tarnen & Schleichen
schlichtes Schwarz bei Nacht: +10% auf Tarnen & Schleichen
unpassendes Muster bzw. helle Farben bei Nacht: -10% auf Tarnen & Schleichen

Ist zwar etwas SL-Willkür drin, aber wenn man es gut begründet, sollte alles funktionieren.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 17. September 2015, 18:48:14
OK, dann mal ein kurzer Überblick über die Regelerweiterungen, die es voraussichtlich in den Band schaffen werden:

- Barrieren und Angriffe (Durchschüsse durch und Zerstörbarkeit von Deckung mit konkreten Beispielen und Anwendungsmöglichkeiten)
- Tarnmuster (ganz ähnlich wie hier vorgeschlagen von StealingPica)
- Beladung und Sequenzwert (Optionale Balancing-Zusatzregel, die einen Anreiz für möglichst leichte Ausrüstung schaffen soll)
- Kombinierte Aktion (wie in "Action-Kampfregeln" bereits als PDF veröffentlicht)
- Negativer Sequenzwert (wie in "Action-Kampfregeln" bereits als PDF veröffentlicht)
- Archaische Distanzwaffen (Bögen, Armbrüste etc, wie bereits als PDF veröffentlicht)
- RRS - Rapides Resolutions-System für offscreen-Missionen mit NSCs (wie als PDF bereits veröffentlicht)
- BMS-Zufallsereignisse (Zusatzmodul für zufallsgenerierten Fluff und Crunch im Basenmanagement)
- Schwermetall (ausführliche Regeln für den Kampf mit Exoskeletten inklusive neuem Bogen für die Maschine mit Trefferzonenzusatz usw.)
- Fahrzeugmodifikationen (umfangreiche Umbauoptionen für Fahrzeuge aller Art)
- Waffenmodifikationen (idem, nur für Waffen)
- Fallschirme im Einsatz (Skydiving, Wingsuits, diverse Fallschirme und ihre Verwendung)
- Drohnen und Fernsteuerung (fast alles kann mit der richtigen Ausstattung ferngesteuert werden)
- Hacking im Detail (ja, endlich)
- Vollkontakt (Martial Arts!)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 19. September 2015, 16:11:56
Hoffentlich gibt es dann auch noch einige neu Waffen ... so was wie ein G11, eine P90 oder eine MP7
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 19. September 2015, 17:24:30
@Masterlupo Warum ausgerechnet wie die drei? Als Alternative zur P90 haben wir die Liberty, für die MP7 die 10mm Raptor. Oder geht es dir um die Waffengattung der PDW (P90/MP7) sowie Sturmgewehre mit hülsenloser Munition (H&K G11, Steyr ACR (afaik))

Für alle Unwissenden: Eine PDW (Personal Defense Weapon - persönliche Verteidigungswaffe) soll den Lückenschluss zwischne Maschinenpistole und Sturmgewehr bringen, was Kompaktheit und Durchschlagskraft angeht. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Besatzungen von Militärfahrzeugen sich oft nicht ausreichend geschützt fühlen, wenn sie nur eine Pistole oder Schnellfeuerwaffe mit Pistolenkaliber führen. Außerdem werden sie aufgrund ihrer geringen Größe auch gerne von Spezialeinsatzkräften oder bei Kämpfen in engen Bereichen benutzt, wenn ein gewöhnliches Gewehr zu sperrig wäre.

Das Thema Hülsenlose Munition kam glaube ich auch schon mal auf, kann mich aber auch irren.

Gruß
Pica
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 19. September 2015, 20:43:02
Beim G11 ist es doch klar, die war seiner Zeit voraus.

Kurze Info die Steyr ACR ist nicht Hülsenlos sondern verschießt ein Hochgeschwindigkeitsflechet.

Die US Streitkräfte forschen seit Jahren an Hülsenlose Patronen ... sollten selbst die bis 2050ig geschafft haben.

 
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 20. September 2015, 00:27:24
Noch eine kleine Anmerkung im Grundregelwerk sind keine PDW ... nur MPs.
Sowohl die P90 als auch die MP7 verschießen panzerbrechende Munition und keine normale Pistolenmunition.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 20. September 2015, 01:00:50
Kleine Korrektur: sie verschießen Munition, die panzerdurchdringende Eigenschaften hat, da sie eher Gewehrmunition ähnelt, als normaler Pistolenmunition. Da allerdings auch die Five-Seven von FN diese Munition benutzt würde ich sie dennoch eher in den Bereich Pistolenmunition einsortieren als zur Gewehrmunition, die unter anderem mehr Treibladung besitzt.

Die Gruppe der panzerbrechenden Munition ist nochmal ein ganz anderes Kapitel, das mit Stahlkerngeschossen beginnt und mit Wolframcarbid- und Urangeschossen endet.

Erstere Kategorie durchdringen aufgrund ihrer Form, Geschwindigkeit und ihrem eher geringen Kalibers leichte Panzerungen, während bei zweiter Kategorie durch hohe Dichte des Geschosses auf die höhere kinetische Energie und Formfestigkeitgesetzt wird, die dazu beiträgt, auch stärkere Panzerungen zu durchdringen. So soll PDW-Munition hauptsächlich Schutzwesten durchdringen, während Vollblut-PB-Muni meist gegen leicht gepanzerte Fahrzeuge oder Stellungen eingesetzt wird. WC- und U-Geschosse werden dabei eher im Panzerkampf eingesetzt, als im Infanteriebereich.

Korrigiert mich wenn ich etwas falsches sage.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 20. September 2015, 08:19:14
Es wird etwa 60 neuer Waffen geben, und darunter sind 5 neue Maschinenpistolen. 4 Davon sind per Definition PDWs. Dazu kommen noch einige andere Waffen, welche die PDW-Munition nutzen. Mit den bestehenden 80-90 Waffen, die es bereits gibt, dürfte es genug Auswahl für jeden Waffennarren geben. Ich werde bei Gelegenheit eine volle Auflistung der neuen Waffen posten - dafür ist dieser Thread schließlich auch da.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 20. September 2015, 13:39:52
So etwas wie eine XM25 Individual Airburst Weapon System nicht vergessen ...

https://youtu.be/f2ZpNaqAVC8

Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 20. September 2015, 13:57:07
Sorry, aber Zeug, bei dem allein der Detonationsmechanismus des Sprengkopfes mit Trefferzonenbestimmung eine halbe Seite Zusatzregeln braucht, lassen wir bewusst weg ;)
Außerdem sieht das aus wie eine Waffe für faule Leute, die sich nicht gern bewegen.
Da muss ich dir wohl lieber eine unserer neuen Railguns und ein Visier ans Herz legen, mit dem man durch Wände sehen kann. Auf eine bestimmte Entfernung zumindest.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 20. September 2015, 14:16:58
Warum halbe Seite Zusatzregel ... die XM25 ignoriert einfach jegliches Cover :-P
Den Rest würde ich über Entfernungsmesser und Zielcomputer abdecken.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 20. September 2015, 14:25:12
Entwirf du mal den Regelblock, dann könnte ich mich vielleicht dazu breitschlagen lassen, die mit reinzunehmen. Als Zusatzmodul und Spezialmunition für Granatwerfer ggf.
Für gänzlich neue Waffen ist es schon zu spät, da (fast!) jede Waffe bebildert wurde und das Budget aufgebraucht ist.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 20. September 2015, 14:35:44
Air Burst Granate
Benötigt Granatwerfer mit Zielcomputer plus Entfernungsmesser.
Granate ignorierte jegliches Cover.
Schaden wie eine Splittergranate.
 8-)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 20. September 2015, 15:02:36
Air Burst Munition gibt es für 40mm Granatwerfer und für 25mm Autokanone.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 20. September 2015, 15:19:54
Da wir ja auch Durchsschussregeln bekommen möchte ich folgende Modifikation vorschlagen:
Volles ignorieren jeglicher Deckung würde bedeuten, dass ich damit auch durch(!) jegliche Wand schießen kann. Regeltechnishc müsste aber berücksichtigt werden, dass Wände mit Stärke x den Granaten genug Widerstand geben, dass sie daran abprallen, detonieren, was weiß ich. Beim indirekten Beschuss über eine Mauer/Hindernis hinweg habe ich keine Einwände.

Kosten von 1 oder 2 AP um die Granate von Computer konfigurieren zu lassen finde ich gerechtfertigt. Sonst rennen bald wirklich alle nur noch mit Granatwerfern herum.

desweiteren würde ich die Air Burst-Munition bei Tech-Level 2 einsortieren und die Verfügbarkeit niedrig halten um weiteres AB-Spamming zu vermeiden.

Was die 25mm Autokanone angeht, nehme ich an, dass du die Spriggan meinst, bei der extra angegeben ist, dass eine Chance besteht das Zielausrüstung (außer das mitgeliferte IR-Zielfernrohr) sich bei einem Schuss verabschiedet. Ich weiß nicht, ob ich da einen teuren Zielcomputer mit Entfernungsmesser draufsetzen würde. Da würde ich eher sagen 20mm Magma für Transportpanzer und/oder 56mm PAK für Schützenpanzer, was auch realistischer wäre.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 20. September 2015, 16:59:06
Also neben der HK XM25 gibt es noch das XM307 Maschinengranatwerfer und die Barrett XM109 Gewehr für 25x59mm Airburstgranaten. Warum sollte es dann 2050 nicht das für die 25mm Spriggan geben.

Den Zielcomputer mit Entfernungsmesser muss man nur mit Schwingungsdämpfern an die 25mm Spriggan montieren. Muss sich wahrscheinlich nur mal einer der Eierköpfe anschauen. Mit technischer Mechanik 3 Semester und etwas FEM sollte das kein Problem sein so ein System auszulegen. Besonders in 2050ig. 
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 20. September 2015, 17:16:13
Wollte nur auf eine regeltechnische Hürde aufmerksam machen.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 20. September 2015, 23:51:50
Kleine Korrektur: sie verschießen Munition, die panzerdurchdringende Eigenschaften hat, da sie eher Gewehrmunition ähnelt, als normaler Pistolenmunition. Da allerdings auch die Five-Seven von FN diese Munition benutzt würde ich sie dennoch eher in den Bereich Pistolenmunition einsortieren als zur Gewehrmunition, die unter anderem mehr Treibladung besitzt.

Die Gruppe der panzerbrechenden Munition ist nochmal ein ganz anderes Kapitel, das mit Stahlkerngeschossen beginnt und mit Wolframcarbid- und Urangeschossen endet.

Erstere Kategorie durchdringen aufgrund ihrer Form, Geschwindigkeit und ihrem eher geringen Kalibers leichte Panzerungen, während bei zweiter Kategorie durch hohe Dichte des Geschosses auf die höhere kinetische Energie und Formfestigkeitgesetzt wird, die dazu beiträgt, auch stärkere Panzerungen zu durchdringen. So soll PDW-Munition hauptsächlich Schutzwesten durchdringen, während Vollblut-PB-Muni meist gegen leicht gepanzerte Fahrzeuge oder Stellungen eingesetzt wird. WC- und U-Geschosse werden dabei eher im Panzerkampf eingesetzt, als im Infanteriebereich.

Korrigiert mich wenn ich etwas falsches sage.
Also, die Geschosse, die normalerweise von P90 und FiveSeveN verschossen werden, haben eine Stahlspitze und einen Stahlmantel und ansonsten einen Aluminiumkern.
Bei harten Zielen durchbricht diese Munition aufgrund der extrem hohen geschwindigkeit und des sehr weit vorne liegenden Schwerpunktes.
In weichen Zielen dagegen fängt das leichte Heck des Geschosses an zu taumeln und den Wundkanal zu vergrößern.
Nach den Contact-Regeln wäre dieses Geschoss also sowohl panzerbrechend als auch wie ein Hohlspitzgeschoss zu behandeln. Eventuell mit einer Obergrenze, was Panzerung betrifft, da sie, wie du ja schon geschrieben hast, gegen Schutzwesten gedacht ist und nicht gegen 'richtige' harte Ziele.
Diese Geschosse benötigen für ihre Wirkung unbedingt die hohe Geschwindigkeit, man sollte sie also nicht benutzen wenn man leise sein will.
Unterschallmunition für die P90 hat Standardaufbau (Ummanteltes Bleigeschoss) und gilt somit als FMJ. Sie hat NICHT die oben beschriebenen Eigenschaften.
Würde man die Standardmunition unterladen, um Unterschallgeschwindigkeit zu erreichen, dann würde das Geschoss vermutlich schon von einer dicken Winterjacke aufgehalten...

Normale panzerbrechende Geschosse haben entweder einen Wolfram- oder Stahlkern, der die Panzerung durchbricht, während Bleiumhüllung und Mantel des Geschosses hängenbleiben und vom Kern abgestriffen werden.
Oder es sind formstabile Geschosse, die mit einem Treibspiegel verschossen werden um eine höhere Querschnittsbelastung erreichen zu können.
Außerdem gibt es da noch die KTW-Geschosse, die aus einer Messinglegierung bestehen und mit Teflon beschichtet sind. Da die einen Motorblock durchschlagen können würde ich die durchaus zur panzerbrechenden Munition zählen.

War nicht falsch was du geschrieben hast, ich wollte es nur etwas näher erläutern ;-)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 21. September 2015, 13:14:12
OK Leute, Timeout.

Die PDWs werden regeltechnisch wie Maschinenpistolen mit etwas höherem Schaden und besserer Reichweite behandelt, für die panzerbrechende Munition leichter verfügbar und gängiger ist als in den Pistolenkalibern der bisherigen Maschinenpistolen. Komplizierte Sonderregeln für PDW-Munition wird es nicht geben, und das war auch schon das Ende der ballistischen Fachdiskussion.

Echt jetzt. Freaks :P
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 21. September 2015, 17:38:52
du solltest das Regelwerk auch nicht soooo komplex machen das es Twilight 2000 Konkurenz macht.
Ein bischen Nerdy darf es sein, aber nicht zu Nerdy.
Ich denke das Ausrüstungsbuch wird auch eines der wenigen sein ,die Ich mir nächstes Jahr kaufe (weil mein Regelwerkschrank schon fast platzt und Ich sowieso schon so viel habe was ich nie spielen werde)
Ihr müßt das grosse,ganze im Auge behalten (wie das DocMorbid gerade zeigt ;) )
 

mit nerdigem Tanz
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 21. September 2015, 18:21:16
Habe mich etwas mitreißen lassen, von der Diskussion... aber ok.

Zurück zum Thema... Bisher ist noch kein Wort über meinen Vorschlag zu den VTOL-Motivatoren gefallen. OK so? Oder soll ich noch was nachbessern? Ist mir ein Rechenfehler unterlaufen? Zu kompliziert (formuliert/regeltechnisch)?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 22. September 2015, 07:38:19
Ach das - nach Betrachtung des Regelvorschlags möchte ich die Dinger doch rauslassen. Das brächte zu viele Fahrzeugaspekte in etwas, was letztlich eine Charakterklasse darstellt. Außerdem müßte noch viel mehr berücksichtigt werden, wie Kollisionen, Durchführen von anderen Handungen im Flug, Gewicht und Traglast wären vielfach relevant, usw. Das sprengt in meinen Augen den Rahmen. Es wird also bei den echten Fahrzeugdrohnen bleiben.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 14. Oktober 2015, 08:58:07
Kleines Update: Das Lektorat der Texte für den Ausrüstungsband schreitet dank neu dazugekommener, tatkräftiger Hilfe sehr gut voran.

Als kleiner Teaser aus Vorfreude auf den Satz hier eine Auflistung neuer Waffen (aus dem Kopf und bei Weitem nicht vollständig...)

- Infinity Laserpistole
- Leichtes Plasmagewehr
- Plasma-Flammenwerfer
- Plasmakanone für Exos
- Gauss-Gewehr
- Infanterie-Railgun
- Nanomag (eine Railgun, die variable Nanotech-Muni verschießt)
- TSR (Dreistufen-Gewehr, eine Riesenkanone für Exos)
- Starblast Partikelgewehr (handlichere Version der Arclite)
- Partikelblaster (in Pistolenform)
- Maser-Scharfschützengewehr
- viele neue konventionelle Feuerwaffen und ein paar Nahkampf-Überraschungen!
 
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 14. Oktober 2015, 17:19:13
Anscheinend vergrößert Ihr den Anteil der Sci-Fi Waffen beträchtlich....
Hmmm Interessant, aber Ich hoffe die Spieler kommen auch irgendwann dazu diese Waffen zu benutzen , und nicht nur das damit auf Sie geschossen wird....

Mit Tanz in Deckung
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 22. Oktober 2015, 11:29:04
Also ich zähle 11 neue Sci-Fi-Waffen und über 50 konventionelle neue Waffen. Der Anteil steigt also nicht wirklich. Nur die Gesamtzahl.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 12. November 2015, 08:53:06
Endspurt für neue Einträge,
jetzt soll es um die Kriegsbeute gehen, die im GRW etwas stiefmütterlich behandelt wurde, aber dennoch vorhanden ist:  Alle Alien-Artefakte und anderen Objekte, die keine Ausrüstung sind, aber dennoch für gutes Geld verkauft werden können, sollen in dieses Kapitel mit einer kurzen Beschreibung, Gewicht, Preisangabe und (neu!) einer Verfügbarkeit innerhalb Omegas rein. Es ist nicht leicht, hier wirklich ALLES abzudecken, da wird der Spielleiter sich an der einen oder anderen Stelle etwas selbst ausdenken müssen, wenn seine Spieler etwas besonderes finden. Natürlich ist es immer gut, möglichst viele brauchbare Anregungen grifbereit zu haben. An vieles wurde schon gedacht und intern darüber diskutiert, aber es sollte nicht schaden, wenn wir das einmal mit den Endverbrauchern abgleichen.

Was fällt euch noch an "loot" ein, das in dieses Kapitel sollte?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Hammerfall am 12. November 2015, 16:43:22
Das ist eine colle Sache, hab leider das GRW nicht zur Hand also verzeit bitte fall ich was aufzähle was schon im GRW vorhanden ist:

-Hochwertige Metalle und Legierungen
-Computerteile (Kabel, Speicherchips, Holomonitore usw....)
-Kryokammern
-Medizinisches Material/Daten
-Wissenschaftliches Material/Daten (neue Elemente, chemische verbindungen [super Kleber], Daten von anderen Extraterrestischen Lebensformen usw....)
-Daten (Flugrouten, Zeitpläne usw....)
-Replikatoren (sowas wie bei Star Trek)
-Persönlicher Besitz der Crew (Leuchtkugeln, "Musikbox", Nippes halt)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 12. November 2015, 20:23:32
Ich finde Replikatoren schon wieder zu nützlich, als dass man sie nicht erforschen würde. Das mit dem Nippes finde ich allerdings schön... damit könnte man den "gesichtslosen" Feinden vielleicht mal etwas Persönlichkeit verleiht. Vor allem, wenn vielleicht mal irgendwann etwas weniger "rein böse" Aliens auf den Plan treten. Der Reiz bei RPGs ist für mich eher die Grauzonen, das das stark weiße oder stark schwarze... was bei Contact nun mit Operation Oberon ja schon etwas aufgebrochen wurde.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 14. November 2015, 09:27:26
Lustig wäre natürlich auch Alienhaustiere bzw. Parasiten. Muss ja nicht alles positiv sein was die Aliens so mitbringen ;-).
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 18. November 2015, 11:37:18
Die Endrunde ist hiermit abgeschlossen, da der Band sich ab sofort im Lektorat befinden. Ob es euch gefällt oder nicht - aber WENN es euch gefällt, dann liked den Post auf Facebook ->

https://www.facebook.com/ContactRollenspiel/ (https://www.facebook.com/ContactRollenspiel/)

Es sind mit eurer Hilfe knapp über 200 Seiten geworden. Den Releasetermin gibt es in Kürze.

Cheers
die CONTACT-Redaktion
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 19. November 2015, 08:38:10
ich nix Fatzebook, aber ich werde mehr machen als nur Liken.
Ich werde es kaufen :)

HougH!
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 19. November 2015, 19:46:16
Kann mich nur Medizinmann anschließen ... Fatzebook is nix für mich.
Kommt das Buch vor Weihnachten ? Meine Frau sucht noch ein Geschenk?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Namium am 19. November 2015, 20:26:40
Ich habe sowohl Facebook als auch die feste Absicht das Buch zu kaufen.
Ich sehe das realistischer und hoffe einfach mal, dass meine Verlobte es mir zum Valentinstag schenken kann  ;)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Lord Schmodder am 19. November 2015, 22:25:21
Waaaah!
Das war erst die Ankündigung für die Ankündigung???
Ich hab schon im Online-Shop gesucht   :-X
Mist, muss noch warten!

Und ärgert euch nicht zu sehr über den Oberlehrer auf Facebook...
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 21. November 2015, 09:01:21
Weihnachten könnte recht arg knapp werden, aber ist es nicht oft so, dass man die besten Geschenke immer NACH Weihnachten findet? :D
Hier als kleiner Vorgeschmack ein Beispiel des neuen Layouts im Waffenkapitel:

(https://community.uhrwerk-verlag.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fabload.de%2Fthumb%2F3qujqu.jpg&hash=050d62c65b85a781564104d6cc88fb84) (http://abload.de/image.php?img=3qujqu.jpg)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 18. Januar 2016, 19:32:38
Gibt es eigentlich schon etwas neues zum Releasetermin ?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 19. Januar 2016, 08:33:31
Laut Amazon 1. Februar. Das dürfte auch stimmen, wenn beim Drucker nichts schief läuft.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 19. Januar 2016, 09:18:51
Super ... bestelle ich gleich mal
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Lord Schmodder am 20. Januar 2016, 14:02:10
*Händereib*

Ich hab gottseidank schon vorbestellt, sitze hier schon auf heißen Kohlen.

*blutrünst*
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 08. Februar 2016, 09:28:00
Amazon meint das das Buch ist noch nicht erschienen, obwohl es 1. feb. raus kommen sollten. Gibt es was neues zum Release Termin ?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 08. Februar 2016, 11:49:18
Die Belegexemplare habe ich gestern bekommen. Es kann sich somit nur noch um Tage handeln. Rechnet diese oder Anfang nächster Woche damit. Vorbestellen könnt ihr natürlich jetzt schon, die Bücher sind ja bereits im Lager existent.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 08. Februar 2016, 12:47:12
Super freue mich drauf!
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 13. Februar 2016, 21:57:03
Nochmals explizit im Vertrieb nachgefragt: Am 24.02.2016 wird es in den Verkauf kommen. Vorbestellungen sind aber schon möglich, wenn ich mich nicht irre. Es würde mich sehr wundern, wenn das nicht so wäre.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Quendan von Silas am 13. Februar 2016, 23:54:42
Klar, vorbestellen kann man im Uhrwerk-Shop und anderswo längst. :) Sollte dann bei Kauf beim Verlag auch zum Releasetermin beim Kunden ankommen.

Gesendet von meinem GT-I8160P mit Tapatalk 2
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 25. Februar 2016, 13:59:58
Ich habe mein Exemplar heute morgen erhalten und nach knapp 1 1/5 Stunden überfliegen muss ich sagen: Top *thumbs up*

Genaueres kann ich erst nach genauer Lektüre des Werks abgeben.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Namium am 25. Februar 2016, 15:05:10
Ich fühle den Neid.
Ich habe mein Exemplar beim lokalen Händler meines Vertrauens vorbestellt und werde noch ein wenig warten müssen. (Irgendwelche Gedanken über die Förderung der lokalen Ökonomie schwirrten mir da durch den Kopf)
Aber diesen Samstag ist es das letzte Mal, dass meine Gruppe noch mit den alten Sachen antritt.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 25. Februar 2016, 20:18:35
Amazone ist auch nicht besser ... ist noch nicht verschickt und laut deren Webseite ist das Buch auch noch nicht erschienen.  :'(

Hoffentlich bekomme ich das noch am Wochenende.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 26. Februar 2016, 10:20:03
Nicht verzagen. Amazon schlagen.

Seid versichert, der Band IST erhältlich, und zwar schon seit 3 Tagen.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Medizinmann am 29. Februar 2016, 13:55:31
und , wie ist bisher die Resonanz ?

mit neugierigem Tanz
Medizinmann
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 01. März 2016, 08:04:02
Ich bin voll und ganz zufrieden  :)

Mich stört nur das mobile HQ, das ist zu schwer. Aber das kann ich als SL ja weg lassen ;)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 01. März 2016, 10:59:34
Dafür dass es mehr oder minder die Größe von 8(!) Panzern hat, ist es sogar noch recht leicht. 175 (iirc) Tonnen für ein zweispuriges Monster mit eingebauter Garage? Das geht doch absolut in Ordnung... ich will gar nicht erst abschätzen was diese riesigen Nuklearzüge wiegen... bestimmt etwas mehr.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 01. März 2016, 12:48:38
Die mobile Kommandozentrale sollte erst knapp 300 Tonnen wiegen, aber dann kam intern die gleiche Diskussion auf. Da sie in ihrem Inneren Platz bieten soll und damit größtenteils leer steht, haben wir das Gewicht reduziert.

Aber die maximale Zuladung des großen Transportflugzeuges wurde schon daran angepasst :)
dann kann nur halt nicht viel anderes rein.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 01. März 2016, 13:36:03
Persönlich finde ich das man die ganzen Waffen, Ausrüstung,... des Grundregelwerks weglassen können.
Leider ist die gebundene Ausgabe nicht farbig.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 01. März 2016, 13:57:32
Es gibt auch keine farbige Ausgabe, egal ob gebunden oder nicht.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 01. März 2016, 14:15:36
PDF ist also auch schwarz weiß ?
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 01. März 2016, 14:25:00
Werde eine weile brauchen alle Ausrüstung in mein Exceltool einzupflegen.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 01. März 2016, 14:57:38
PDF ist also auch schwarz weiß ?

Genau das habe ich gesagt. Da von Anfang an bekannt war, dass das Buch nicht in Farbe herauskommt, wurde komplett ohne Farbe gearbeitet.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 01. März 2016, 15:23:27
Gut zu wissen.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 01. März 2016, 17:02:54
Dafür dass es mehr oder minder die Größe von 8(!) Panzern hat, ist es sogar noch recht leicht. 175 (iirc) Tonnen für ein zweispuriges Monster mit eingebauter Garage? Das geht doch absolut in Ordnung... ich will gar nicht erst abschätzen was diese riesigen Nuklearzüge wiegen... bestimmt etwas mehr.
Darum geht es gar nicht, ein Kampfpanzer mit einem Gefechtsgewicht von 60t (oder auch ein vollbeladener Rübenroder, als zivile Alternative) ist bereits für einige Brücken zu schwer.
Noch schwerer bedeutet: Noch weniger Brücken befahrbahr. Selbst die Straße an sich hat Grenzen, was die Gewichtsbelastung betrifft.
Und nein, das kann man nicht einfach durch Ketten oder breite Reifen abfangen.

Ein 175t-Monstrum dürfte nur Schrott hinterlassen, wo es lang fährt...
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 01. März 2016, 17:05:02
Persönlich finde ich das man die ganzen Waffen, Ausrüstung,... des Grundregelwerks weglassen können.
Leider ist die gebundene Ausgabe nicht farbig.
Der Vorschlag/Wunsch, auch die Ausrüstung aus den anderen Bänden einzupflegen, kam aber hier im Forum auf  8-)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 01. März 2016, 17:11:05
Ich habe aber auch mehr an eine Art Tabelle wie im zusatzheft zum Spielleiterschirm gedacht... nicht an eine Detailansicht für alle(!) Ausrüstungsgegenstände... Sorry... mein Fehler.  :P
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 01. März 2016, 17:25:25
So muss man aber nicht mehr die anderen Regelwerke zu Rate ziehen, wenn es um Ausrüstung geht, ausgenommen Biomods, aber die baut man nicht ja auch nicht so auf die Schnelle ein.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 02. März 2016, 12:56:01
Anmerkung zur mobilen Kommandozentrale (ich werde mich hüten, das Ding mit mob-KZ abzukürzen...):
Das geländegängige Fahrwerk haben wir auch erst hinzugefügt, als die Diskussion aufkam. Somit kann das Fahrzeug auch einfach durchs Gelände walzen und ggf. kleinere Flüsse durchqueren.

Und wenn das Fahrzeug stecken bleibt, haben die Spielercharaktere wenigstens mal wieder eine größere Mission :)
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 03. März 2016, 18:39:17
Anmerkung zur mobilen Kommandozentrale (ich werde mich hüten, das Ding mit mob-KZ abzukürzen...):

Wie wäre es mit MobiKoZ  ;D
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 04. März 2016, 11:30:30
MobiKoZ - when das Benennen von Pokemon außer Kontrolle gerät.

 ;D
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 24. März 2016, 08:22:47
http://www.amazon.de/product-reviews/3958670415/ref=acr_search_hist_2?ie=UTF8&filterByStar=two_star&showViewpoints=0

Bei sowas könnte ich mich ja ein Bisschen aufregen, wenn ich nicht die meiste Zeit besseres zu tun hätte:

"Ich habe das Buch im Dezember 2015 vorbestellt, heiß herbei gesehnt und als ich es endlich hier und aufgeschlagen hatte kam ganz schnell die Ernüchterung.....den wo sind denn all die schönen Farben hin.
Gab es bisher alle Regelbücher und Erweiterungen für das Rollenspiel in Farbe, gibt es diesmal für die stolzen 40 Euro Kaufpreis ein knapp 200 Seiten dickes Buch in schwarz/weiß.
Waren in der Vergangenheit das Grundregelwerk und die Erweiterung 'Schrecken aus der Tiefe' schon rein optisch ein Hingucker, kommt das Ausrüstungshandbuch mit seinem s/w Druck für den Preis schon sehr wenig ansehnlich daher.

Zum Inhalt:

(Produktbeschreibung aus dem Uhrwerk Shop)

In diesem Kompendium finden Spieler und Spielleiter Erweiterungsregeln für Kämpfe mit Exoskeletten, die Fernsteuerung von Drohnen, Hacking, Fahrzeugumbauten, Waffenmodifikationen, Kampfkünste, das rapide Resolutions-System (RRS) für NSC-Missionen, ein um die Technologiestufe 4 und zahlreiche neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte erweitertes BMS, umfassende Ausrüstungslisten mit hunderten von Waffen, Rüstungen, Fahrzeugen und vieles, vieles mehr!

Das ist tatsächlich alles drinnen, man kann seine Waffe modifizieren, es gibt sehr ausführliche Regeln im Umgang mit Exoskeletten (Kampf, Trefferzonen, Reparatur), Hacken a la Shadowrun und Umgang mit Drohnen (gibt jetzt auch so eine Art Drohnenrigger aus Shadowrun) uvm.
Das rapide Resolution System für die Base finde ich mal richtig gut, man sendet jetzt seine Leute aus, die Ressourcen und alles mögliche für die Basis beschaffen, damit die Spieler nun Zeit für die wesentliche Arbeit haben (kennt man ja aus MMORPG).
Es gibt einen richtig dicken Ausrüstungsteil der über 60% des Buches ausmacht, hier gibt es vom Messer bis zum E-115 angetriebenen Raumjäger wirklich alles um den Aliens das Leben auf Erden zur Hölle zu machen.
Ich persönlich hab da für mich einige nette Dinge gefunden, und als Meister so einige neuen Ideen bekommen mit was es meine Spieler in Zukunft zu tun bekommen werden, aber es ist auch nicht alles Gold was glänzt.

Das ' Contact' Rollenspiel krankt meiner Meinung nach als Meister, und nach der Meinung anderer an seinen zu komplexen Regeln. Die neuen Regeln machen das ganze nicht gerade einfacher, nach zweifachem durchlesen bin ich auch eher zu dem Schluss gekommen, dass hier der Herr Hamberger noch einen drauf gesetzt hat, und das System mit den neuen zusätzlichen Regeln noch schwieriger zu spielen ist.
Der übermäßig große Ausrüstungsteil, ergibt sich für mich bei genauen hinsehen auch als eine Art Mogelpackung. Es wird hier die ganze Ausrüstung die in jeder bisher zu dem Rollenspiel erschienen Publikation in dem Buch recycelt, tatsächlich neu sind nur gut 40%-60%, das ganze halte ich für der Vollständigkeit halber aber auch gar nicht so schlecht.
Das was mich eher stört daran ist das es noch ganz einfach alles künstlich aufgebauscht wurde,
wurden in dem Grundbuch z.B. 13 Pistolen auf 2 Seiten beschrieben, benötigt dieses Buch dafür 3.5 Seiten, und es steht zum großen Teil das Gleiche wie im Grundbuch drinnen. Es hilft hier halt auch nicht, dass jede Waffe jetzt ein eigenes Bild hat, da durch den s/w Druck das Artwork wenig ansehnlich geworden ist.
Den ganzen Ausrüstungskatalog hätte man wahrscheinlich auch auf 60% der dafür benötigten Seiten untergebracht, so zahlt man halt dafür auch noch extra.

Fazit:
Ich vergleiche hier mal ein paar Produkte die ähnlich von der Qualität sind :

1. Ulysses, DSA 5 Grundregelwerk, 416 Seiten Farbe, 50 Euro
2. FFG, Star Wars Force and Destiny Grundbuch, 443 Seiten Farbe, um die 50 Euro

selbst der eigene Verlag bringt es mit seinem 'Splittermond' Regelwerk mit 352 Seiten Farbe und einem Kaufpreis von 40 Euro ein vergleichbares Produkt zu Stande, da frag ich mich echt wie der Verlag den Preis für diese Buch so rechtfertigen will.
Ich hab das Buch am Wochenende noch einigen anderen Leuten gezeigt, die auch einiges darin quer gelesen haben, wir waren danach sehr einstimmig der Meinung das dieses Buch so wie es jetzt ist keine 30 Euro wert ist.
Das Buch ist einiges der wenigen Rollenspielbücher das ich wieder zurück zu Amazon senden wollte, der Vollständigkeit halber habe ich mich doch entschieden es zu behalten.
Ich muss aber jedem ans Herz legen sich das Buch ganz genau vor dem Kauf anzusehen, ich hätte das Buch nicht gekauft hätte ich vorher die Möglichkeit gehabt einen genauen Blick hinein zu werfen.
Ich hänge wie üblich wieder ein paar Bilder mit an die Rezession, oben immer das Grundbuch unten das Opus Armatum.

Viel Spaß beim Alien jagen....

P.S.

Ich bin kein Profi in Latein, und will mich hier auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber der Titel liest sich für mich komisch.

Opus = das Werk, die Arbeit,
armatum = ist das Akkusativ von aramtus, der Bewaffnete

müsste hier nicht das Dativ zur Anwendung kommen ?

Sollte der Titel tatsächlich 'Werk des Bewaffneten' (oder laut dem Übersetzer 'bewaffnete Arbeit°)
sein, müsste der Korrekte Titel dieses Buches 'Opus Armati' sein.

Wäre vielleicht mal nett wenn mich da jemand aufklären könnte.... :)"



Was denkt ihr? Ist diese Rezension mit Hinblick auf ein Produkt mit kleiner Auflage, bei dem die Community im Vorfeld bereits viele der dort genannten Kritikpunkte ausdrücklich gewünscht hat, gerechtfertigt? Ist der Vergleich mit Produkten, deren Auflage locker das 20fache des OpAr beträgt, in Hinsicht auf den Preis sinnvoll? Und die anderen Punkte?

Der gleiche Rezensent hat ja anscheinend bereits Frank Sauers "Zug um Zug" verrissen. Außerhalb von Amazon erschien mir die Resonanz bis jetzt ganz anders. Krater des Verderbens hat ihm hingegen gefallen, kann sich also um keinen typischen Hater handeln. Normalerweise nehme ich so etwas nur zur Kenntnis und mache dann weiter, doch ich denke, dass in diesem speziellen Fall zum OpAr etwas gesagt werden muss. Die Objektivität einer Rezi, vor allem auf einer Online-Einkaufsplattform wie Amazon, sollte immer fraglich sein, aber hier gab es einfach zu viele Punkte, an denen ich angeeckt bin.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Masterlupo am 24. März 2016, 10:20:03
Docmorbid lass dich nicht von so jemand ärgern. Hatte zwar auch gedacht das das Buch in Farbe erscheint.

Noch ein Punkt zu Amazon ... bei Amazon hatten sie irgendwie ein Problem mit der Lieferung ich habe es zum Schluss bei Amazon abbestellt, weil es mir Thalia liefern konnte bevor es bei Amazon überhaupt auf Lager war. Wahrscheinlich bevorzugen die mehr größere Verlage.

Das war bei mit der einzige Kritikpunkt den ich zu den Buch oder besser gesagt zu Amazon äußern würde.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Docmorbid am 24. März 2016, 10:33:21
Ich bin zum Glück weit davon entfernt, mich von so etwas ärgern zu lassen.

Aber eine Objektivierung fand ich in diesem Fall notwendig. Ein paar Argumente, die dort fallen, sind schlicht und ergreifend falsch. Und wenn keiner etwas sagt, wird es von einigen vielleicht für bare Münze genommen.
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: StealingPica am 24. März 2016, 10:51:17
Ich finde es weiterhin toll... Es roch sogar noch nach Druck, als ein Exemplar bei mir ankam... [insert fangirly sqeak here]

Gut die Sache mit dem Schwarz-weiß... von SR4 bin ich gewohnt, dass das GRW in Farbe und alle Ergänzungsbände in Farbe sind. Da muss ich sagen hat mich das SadT sogar angenehm überrascht.

Und: Meinungen sind IMMER subjektiv... man könnte sogar fachsimpeln über die Tatsache, dass theoretisch alle(!) Beobachtungen subjektiv sind, da Menschen nicht objektiv wahrnehmen können.
Titel: Kritik
Beitrag von: Namium am 24. März 2016, 13:16:32
Ich würde dann mal auch meinen Senf dazu abgeben:
Hätte ich es mir in Farbe gewünscht? Ja. Kann ich nachvollziehen warum es Schwarz-Weiß ist? Ja.

Was mag ich:
- Nicht mehr mehrere Bücher auf dem Schoß balancieren beim Ausrüstung zusammenstellen.
- Exo-Kampf und Ausrüstungsmodifikation, yay.
- Techstufe 4.
- "Overkill Arms" - 'nuff said.

Was mag ich nicht so:
- Hacking, obwohl gute Grundlage für ein erzählerisches Spiel, kann es in voller Länge durchgeführt zur, für mich aus Shadowrun gefürchteten, "Decker-Pause" kommen. Der Decker klinkt sich ein, der Rest am Tisch klinkt sich aus.

Was vermisse ich weiterhin:
- Einen Exo-Suit Baukasten, ein großer Teil des Spaßes an großen, fießen, waffenstarrenden Mechas ist sie zusammenzuschrauben. Bisher eher im Bereich von, was können die im Buch, wie soll meiner dagegen abschneiden und der Rest ist dann meistens Gelenkbelastendes Handwedeln.

- Mehr Cyber- und Bioware. Im Moment ist das Verhältnis Cyberpunk x X-COM mir zu stark auf der X-COM Seite. Nicht dass ich nicht selber dagegen in meiner Hausrunde tätig werde. SL sein bringt Vorteile mit sich.

Persönliches Fazit:
Ich mag die Welt von CONTACT und bisher hat jedes Abenteuer, jeden Erweiterungsband und die Community, dieses Gefühl nur bestärkt. So auch dieser Ausrüstungsband.

Und nun:
"Woot! I am spooning a .cal! I could kill a building!"

Ich freue mich auf weitere Veröffentlichungen und wünsche mir, dass die Community wächst (Nicht nur damit ich in Zukunft sagen kann: "Ich habe schon CONTACT gespielt, bevor es cool war.").
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Starwalker am 25. März 2016, 10:36:52
Der Rezensent bei Amazon war vermutlich nie im Contact-Forum, denn sonst hätte er gewusst, dass einige der Features so gewünscht waren...

Und: Farbe wäre zwar schön gewesen, aber das gerade bei den Pistolen zu bemängeln, finde ich etwas merkwürdig. Welche Farbe haben denn die meisten Pistolen? Schwarz...

Gerade die Zeichnungen der Waffen und Ausrüstungsteile sind sehr klar und kommen gut ohne Farbe aus.

Und warum bemängelt der Rezensent, dass bei den Waffen aus dem GRW dasselbe steht wie im GRW? Was hätte da denn sonst stehen sollen?

P.S.: Und das weniger Fehler drin sind als in anderen Uhrwerk-Produkten, das hat er auch nicht gemerkt. Bzw. das bei manchen GRW-Sachen die Errata eingearbeitet wurden...
Titel: Re: Ausrüstungsband - Endrunde
Beitrag von: Quendan von Silas am 25. März 2016, 15:41:56
Mach dir keinen Kopf. Manche Leute blenden Auflagenzahlen halt aus bzw. verstehen bei sowas wie Farbdruck oder Preis die wirtschaftlichen Rahmendaten nicht. Sieht man ja am gewählten Vergleich mit DSA, SR und Splittermond, die halt alle höhere Auflagen und Verkaufszahlen haben. Klar kann man sich da dann Farbdruck leisten.

Gesendet von meinem GT-I8160P mit Tapatalk 2