Uhrwerk-Forum

Spielsysteme => Sonstige Spiele => Thema gestartet von: Cifer am 26. Februar 2015, 15:08:23

Titel: Unterdrücken von Zaubern
Beitrag von: Cifer am 26. Februar 2015, 15:08:23
Gibt es in der myranischen Magie die Möglichkeit, permanente(a) Zauberwirkungen mit einem anderen Zauber zu unterdrücken, also in ihrer Wirkungsstärke einzuschränken oder zeitweise (nicht dauerhaft) zu beenden? In etwa so wie bei den Zonenwirkungen der aventurischen Merkmalsantimagie?
Titel: Re: Unterdrücken von Zaubern
Beitrag von: GSandSDS am 26. Februar 2015, 15:39:15
permanente(a) Zauberwirkungen gibt es nicht. Es gibt nur augenblicklich(n), augenblicklich(p) und permanent. o_O

permanent: Geht wie bei jedem anderen Zauber auch mittels Bann der Quelle.
augenblicklich(n) und augenblicklich(p): Geht ebenso via Bann der Quelle; nur in diesem Fall muss das genau im Moment der Zauberauslösung geschehen, da der zu unterdrückende Zauber danach ohnehin nicht mehr wirkt. Hierzu empfiehlt es sich, den Bannzauber bereits vorsorglich zu wirken, in der Hoffnung, dass der andere Zauber innerhalb von dessen Wirkungsdauer gewirkt wird.

Mittels der Instruktion Antimagie, die einen Zauber nicht nur unterdrückt, sondern auch beendet, kann man augenblicklichen Zaubern (egal ob n oder p) nicht beikommen, da diese wie gesagt ohnehin nicht mehr wirken. Bei permanente Zaubern hingegen funktioniert das, was dem Anwender der Antimagie allerdings ebenso viele pAsP kostet, wie dem Anwender des permanenten Zaubers.
Titel: Re: Unterdrücken von Zaubern
Beitrag von: Cifer am 26. Februar 2015, 21:18:09
Gemeint war permanent.

Hier lese ich allerdings bei Bann der Quelle nichts über die Wirkung auf bereits wirkende Zauber.
Titel: Re: Unterdrücken von Zaubern
Beitrag von: GSandSDS am 27. Februar 2015, 00:16:36
Die Instruktion Bann der Quelle kann das tatsächlich nicht. Hierfür müsste man Antimagie einsetzen.