Uhrwerk-Forum

Uhrwerk - Allgemeines => Allgemeines => Uhrwerk Online - Das Magazin => Thema gestartet von: Tabuin am 15. Februar 2014, 20:35:36

Titel: Ausgabe 1
Beitrag von: Tabuin am 15. Februar 2014, 20:35:36
Es ist soweit!

http://uhrwerk-magazin.de =>> hier findet ihr alle Infos zum Magazin sowie die Ausgabe 1 (http://uhrwerk-magazin.de/ausgabe-1/). Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Feedback und Einsendungen.
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Theaitetos am 16. Februar 2014, 10:57:31
Super! -i²  8-)
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Wanderer am 16. Februar 2014, 22:59:02
Sehr schön. Ich freu mich. :)
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Weltengeist am 17. Februar 2014, 11:16:32
Das Heft ist doch nun wirklich sehr schick geworden, großes Lob von mir!
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Apalos am 17. Februar 2014, 16:10:25
Ich hab nur mal die Datei geöffnet und das inhaltsverzeichnis überflogen. Gute Auswahl an interessanten Themen, ansprechendes Design (Querformat! wie geil!). Ich freue mich auf Nachher, wenn ich mir die Zeit nehmen kann zu schmökern.
Auch von mir Daumen hoch!
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: ChaoGirDja am 24. Februar 2014, 13:30:51
Schön das es endlich da ist.
Und im großen und ganzen ist es auch toll.
Aber... ja, ich habe das Salz in der Suppe gefunden:
Das Format  ist für mich leider eine Katastrophe.
Warum diese unglaubliche unhandliche und unpraktische Querformat?
Entweder muss ich beim lesen von rechts nach links Scrollen, oder auf eine Schriftgröße wechseln die auf dauer nicht angenehmen zu lesen ist.
Wäre echt toll, wenn sich hier in Zukunft eine Lösung finden würde...
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Docmorbid am 02. Mai 2014, 21:31:37
Mich würde mal interessieren, was du für ein Gerät bzw. was für Lesesoftware zu verwendest ...
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: ChaoGirDja am 02. Mai 2014, 23:10:09
Mich würde mal interessieren, was du für ein Gerät bzw. was für Lesesoftware zu verwendest ...
Standard PC, Standard 4:3 Monitor, Adobe Pro ;)
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Tabuin am 04. Mai 2014, 13:26:29
Was für eine 'Diagonale', sprich: Maße,  hat denn der "Standard 4:3 Monitor" ?
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: ChaoGirDja am 05. Mai 2014, 08:40:04
19 Zoll :) (2048x1024 Pixel)
Der ist also alles andere als klein...
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Varana am 05. Mai 2014, 14:58:05
Wobei halt 4:3 mEn kein Standard mehr ist. Standard ist inzwischen Breitbild, also 16:10 oder 16:9.
Und für so einen Monitor fand ich das Querformat eigentlich sehr praktisch. (Es ist im Format 16:10, wenn ich mich nicht vertan habe.) Auf meinem 16:9-Monitor nutzt es jedenfalls die Breite deutlich nicht aus. Zumal ich es problemlos lesen kann, bei 100% verpasse ich nur einen kleinen Teil der Schmuckleiste.
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: ChaoGirDja am 06. Mai 2014, 09:24:33
Schmuckleisten sind eh nutzlos :D

Aber mal davon abgesehen, das dass Querformat auf einem 4:3 Probleme macht...
Ist da Querformat halt einfach auch Unpraktisch.
Eine Seite von oben nach Unten lesen ist um ein vielfaches einfacher (da der Normalfall), als von links nach rechts...
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Tabuin am 06. Mai 2014, 09:49:02
Das Format hat mehrere Vorteile: Es unterstützt moderne Monitore ebenso wie das Ansehen auf Tablets oder Smartphones. Eben genau deswegen haben wir es genommen. Der Leser kann sich aussuchen, wie und womit er sich das Magazin ansieht.
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: ChaoGirDja am 06. Mai 2014, 10:16:07
Das ist zumindest für mich nicht wahr...

Denn auf meinem Monitor, und 4:3 ist beileibe nicht exotisch...., kann ich das Ding eben nicht entspannt lesen.
Es gibt nichts schlimmeres als seitwärts scrollen zu müssen (auch wenn meine Maus das mittlerweile, dank Seitwärts-Scroll, nativ beherrscht).
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Zant am 06. Mai 2014, 12:29:15
Ich betrachte das Magazin auf einem Retina-iPad, was wohl eine der besten Möglichkeiten ist, ein PDF zu lesen.
Titel: Re: Ausgabe 1
Beitrag von: Wanderer am 06. Mai 2014, 22:37:25
Habe jetzt weder Probleme noch Vorlieben am Format. Für Leute, die sich Zusatzmaterial ausdrucken, könnte es u.U. etwas unpraktisch werden. Ich find auch, dass 30 bis 50 Seiten vollkommen ausreichen. Sollte ein entsprechender Ideenausstoß zustande kommen, lässt sich zur Not dann ja eine Extra-Ausgabe raushauen.