Uhrwerk-Forum

Spielsysteme => Sonstige Spiele => Thema gestartet von: Orakel am 03. Dezember 2013, 19:59:22

Titel: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Orakel am 03. Dezember 2013, 19:59:22
Hallo, liebe Myranor-Fans.

Ich habe vor Jahren mal die alte "Box" für Myranor gekauft, weil ich damals sehr von der Katzen-Wesen-Idee angetan gewesen bin.
(Katzen-Tick, aber darum soll es jetzt hier nicht gehen.)

Ich gehöre jetzt schon seid einiger Zeit zu den Leuten, die von den "klassischen Systemen" weggehen und nach einem geeigneten System auf der anderen und einem interessanten, aber nicht ans System direkt gebundenem Setting auf der anderen Seite, suchen.
Tja, beim durchblättern meiner alten Box sind wieder mal ein paar Bilder hochgekommen, dass ich wieder irgendwie mit Myranor in Kontakt kommen will. (Also kein DSA oder Aventurien für sich, sondern eher Fate oder ORE oder Storytelling System und dann halt Myranor für sich.)

Nach einem kurzen Blick auf die Uhrwerk-Seite hier habe ich nur festgestellt, dass ich absolut keine Ahnung habe, was was ist. Ich habe zwei Bücher entdeckt, die gleich Teuer sind und einen Monster-Band.

Naja, wozu gibt es das Internet und die Fans des jeweiligen Systems, die einem eventuell auf die Sprünge helfen können? ^^

Also, von daher lautet meine aktuelle Frage: In welchem Band wird das Setting von Myranor auf dem aktuellen Stand beschrieben? Und was könnten noch darüber hinaus an Bücher interessante Informationen enthalten?

Wie gesagt: Ich habe absolut keine Ahnung vom Stand der Dinge. :)
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Zant am 03. Dezember 2013, 20:26:21
Hallo,

was Du suchst ist Unter dem Sternenpfeiler, der aktuelle Band zum Norden Myranors und des Imperiums.
Der Band enthält nur ganz wenige Regeldaten, dafür eine wunderbare Regionalbeschreibung, noch dazu vollfarbig.

Myranische Monstren kann man auch empfehlen, die Regeln stehen auch dort imo nicht im Vordergrund, dafür gibts unzählige originelle Monster mit tollen Illustrationen, auch dieser Band ist vollfarbig.

Myranische Götter ist für Dich wohl kein Muss ...

Wege nach Myranor wiederum ist der Heldenerschaffungsband, aber der wäre für eine FATE-Konversion wohl nur
indirekt als Orientierung hilfreich.

Gruß
Zant
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Ennandu am 03. Dezember 2013, 20:42:17
Also ich muss sagen, Myranische Götter ist eine meiner Lieblingsmyranorpublikationen, die auch beim Lesen viele Anregungen rund um Kulte und ähnliches bringt. =)
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Tabuin am 04. Dezember 2013, 08:30:45
Hallo,

die notwendigen Infos bekommst Du unter:

Was brauche ich wann? (http://memoria.myrana.de/index.php/was-brauche-ich-wann)

Da fehlen noch ein paar neuere Publikationen, aber damit solltest du erst einmal starten können.
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Zant am 04. Dezember 2013, 10:42:49
Die Seite ist genial, könnte auch von Uhrwerk als offizielle Info genutzt werden.

Vielleicht könnte man noch deutlicher darauf hinweisen, dass die Myranische Magie nur noch zu Mondpreisen erhältlich ist (199€ z.B.)
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Tabuin am 04. Dezember 2013, 18:24:50
Das wird sich ja nun recht bald ändern ... das mit der Magiebuch. ;)
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Weltengeist am 05. Dezember 2013, 12:58:11
Das wird sich ja nun recht bald ändern ... das mit der Magiebuch. ;)

Naja, warten wir's ab - "bald" ist ja im Rollenspielbereich ein weiter Begriff ;).

Die genannten 199 Euro sind allerdings wirklich nur der feuchte Traum eines bestimmten Ebay-Anbieters; wer die zahlt, dem ist echt nicht zu helfen. Das Buch wird da auch schon recht lange zu dem Preis angeboten, ohne dass jetzt jemand angebissen hätte. Und ich schätze, das wird auch so bleiben ;)

Realistischer scheinen derzeit Ebay-Preise von um die 50-60 Euro für halbwegs neuwertige Exemplare zu sein, zu diesen Preisen kommt tatsächlich ab und zu ein Deal zustande.
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Tabuin am 06. Dezember 2013, 22:42:04
Ich habe aufgrund der Fragen (hier (http://community.uhrwerk-verlag.de/index.php?topic=450.0)) mal die Seite Was brauche ich wann (http://memoria.myrana.de/index.php/was-brauche-ich-wann) aktualisiert. Die Romane fehlen da immer noch, auch der SL-Schirm, den ich persönlich nur empfehlen kann (auch wenn ich nicht mitgeschrieben habe ;) ) Beides gilt übrigens auch für die Romane und die Kurzgeschichten-Sammlung.
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: ChaoGirDja am 15. Dezember 2013, 13:11:19
Myranische Götter ist für Dich wohl kein Muss ...
Würde so nicht sagen.
Er enthält, neben den Regeln, tiefe Einblicke in den Kult der Oktade, detaillierte Beschreibungen nicht nur des oktadischen Phanteons.
Ich würde Sagen das in MyGö die Regeln maximal 1/3 des Bandes ausmachen (so man die Genesis mal ignoriert ^^; Aber selbst mit, sollte das nicht mehr als 50% sein).
Klar, das ist ein Punkt wo man als jemand, den das Regelwerk selbst nicht interessiert, stark mit sich Ringen muss. Immerhin gibt mal viel Geld aus, für etwas mit dem man, wenn es hoch komm, nur zu 2/3 was Anfangen kann... Aber dennoch.
Dazu kommt dann ja auch noch, das auch die Regeln viel über den Hintergrund verraten das nicht in den Texten steht (eine der schönen Eigenarten von DSA; für mich zumindest. Da das heist, das Regeln und Hintergrund eng verzahnt sind).
Ähnliches gilt btw. auch für MyMa und sogar ein Stückweit für WnM (da die Rassenbeschreibung in UdS nach meinem dafürhalten nicht so ausführlich ist, wie die in WnM).

DSA ist halt, dank seiner oben schon mal angerissenen EIgenart, für solche die den Hintergrund mit einem anderen System spielen wollen, eine harte und auch teure Nuss. Einfach weil Regeln und Hintergrund eng Verzahnt sind und man die Frage nach "was geht und was nicht" oft nur durch einen Blick in die Regeln geklärt werden kann.
Titel: Re: Was ist was bei den Uhrwerk-Myranor-Sachen?
Beitrag von: Wanderer am 28. Dezember 2013, 00:15:57
Generell gefällt mir die myranische Produktreihe besser als die aventurische. Es gibt da auch von den Regeln mehr Freiheiten.
Ansonsten volle Zustimmung zur Liste der Memoria Myrana.