Uhrwerk-Forum

Spielsysteme => Sonstige Spiele => Thema gestartet von: Lyrmathos te Onachos am 03. Juni 2013, 21:43:48

Titel: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Lyrmathos te Onachos am 03. Juni 2013, 21:43:48
Ich wollte mal fragen wie der aktuelle Stand der Dinge bezüglich Tharun ist. Irgendwie habe ich in letzter Zeit das Gefühl, dass das Projekt einschläft. Es wäre halt irgendwie schön, wenn von Verlagsseite mal wieder ein Appetizer veröffentlicht werden würde. Ich freue mich zwar auch irrsinnig über die anderen Uhrwerk Produkte aber es wäre halt schön auch wieder was von Tharun zu hören ...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 03. Juni 2013, 22:10:38
Wir können momentan leider nichts weiteres zu Tharun sagen, weder inhaltlich, noch was einen Releasetermin angeht. Wir hoffen selbst, dass sich das möglichst bald ändert, derzeit geht in der Hinsicht aber leider nix. Sorry. :(
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Lyrmathos te Onachos am 04. Juni 2013, 08:56:47
Danke Quendan. Das sind zwar keine guten Nachrichten aber wenigstens Nachrichten.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: h@derlump am 04. Juni 2013, 19:29:28
Ich schiesse mal ins Blaue: Ulisses ist zickig wg. Splittermond, an Myranor koennen sie erstmal nix aender, da sind die Rechte auf Jahre verkauft, bei Tharun laeuft es anders (siehe Uthuria, das wurde auch kurzfristig zurueckgeholt). Aehnlich koennte es bei Tharun ablaufen...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 05. Juni 2013, 11:34:31
Ich Tippe ja auch etwas viel näher liegendes:
Ein paar der Wichtigen Autoren hat das real Live hard eingeholt ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: h@derlump am 05. Juni 2013, 11:43:33
Ich Tippe ja auch etwas viel näher liegendes:
Ein paar der Wichtigen Autoren hat das real Live hard eingeholt ;)

Ich bin mir sicher, DAS koennten sie publizieren! Uhrwerk sagt ja eindeutig, dass sie es nicht koennen. Bei solchen Sachen geht es immer um Rechte/Vertraege. :(
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 05. Juni 2013, 12:38:59
Uhrwerk hat noch nie Gründe Publiziert, die mit dem Privatleben zusammenhingen.
Ulisses btw. auch nicht, genauso wie FanPro.
Wenn irgendwann mal etwas bekannt wurde, dann durch die Betreffenden selber (wie z.B. bei Sassi).

Und, Hand aufs Herz, ich finde das auch verdammt gut so!
Es genügt eigentlich zu wissen, das wenn sie rum drucksen da irgendwas privates läuft (jedenfalls meine ich es so mit zu bekommen).
Was genau, ist egal. Sei es was Gesundheitliches, oder einfach nur wenig Zeit weil der Hauptberuf grade viel Stressmacht. Oder irgendwas dazwischen... Oder... oder... oder...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 05. Juni 2013, 12:52:10
Ulisses btw. auch nicht
Magisterarbeit  8-)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 05. Juni 2013, 14:07:30
HUm?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 05. Juni 2013, 17:18:39
Man muss ja keine Gründe nennen, aber ich hätte gerne Updates. Zum Beispiel, ob sich etwas verspätet und was der neue angepeilte Erscheinungszeitraum ist. Das fehlt mir auch bei Myranor extrem. Wird angekündigt, dann hört man quasi nie mehr wieder etwas davon, bis plötzlich das Cover bekannt gegeben wird und es in einem Monat erscheint.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Tabuin am 05. Juni 2013, 17:28:37
Wird angekündigt, dann hört man quasi nie mehr wieder etwas davon, bis plötzlich das Cover bekannt gegeben wird und es in einem Monat erscheint.

Zu den geplanten Produkten wir regelmäßig auf Cons oder auch auf Messen etwas gesagt. Dort kann auch jeder zum Stand kommen und einfach selber fragen. Meist sind auch die beteiligten Autoren schon recht früh bekannt und können in Foren oder bei anderen Plattformen, Möglichkeiten gefragt werden. Hinzu kommt nun der recht neue Newsletter ...

Sobald etwas wirklich Relevantes bekannt gegeben werden kann, wird es auch mitgeteilt.  Auf der RPC in Köln wurde ich z. B. direkt zu einigen Produkten gefragt und habe entsprechend meines eigenen Wissensstandes auch ausführlich geantwortet. Genauso halten das auch andere von Uhrwerk. In Kürze kommt mit dem Magazin noch eine weitere Option sich informieren zu lassen ...

Das sollte an Möglichkeiten eigentlich reichen. ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 05. Juni 2013, 17:31:46
Und was Myranor angeht kannst du auch jederzeit hier im Forum fragen, wenn du genauere Infos suchst und kriegst im Normalfall Antwort. :) Das sogar noch zusätzlich zu den Workshops, Infos bei Nandurion und sonstigen Sachen, die Tabuin ja genannt hat.

Was Tharun angeht können wir momentan keine zeitliche Prognose abgeben, sonst würden wir es ja tun.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 05. Juni 2013, 17:32:32
Was für ein News-Letter? oO

Edit:
Heimlich Still und leise ist auf die HP gekommen ^^;
Zu blöd das ich praktisch nur ins Forum gucke  ^.^;
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 05. Juni 2013, 18:23:21
Was für ein News-Letter? oO

Edit:
Heimlich Still und leise ist auf die HP gekommen ^^;
Zu blöd das ich praktisch nur ins Forum gucke  ^.^;

http://community.uhrwerk-verlag.de/index.php?topic=208.0

 ;D
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 05. Juni 2013, 18:24:43
Okay... jetzt bin ich ferwiehert...
Normalerweise gucke ich mir alle neuen Beiträge an oO;
(nicht in allen Systemen... logischerweise :D )
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 05. Juni 2013, 19:31:36
Zu den geplanten Produkten wir regelmäßig auf Cons oder auch auf Messen etwas gesagt. Dort kann auch jeder zum Stand kommen und einfach selber fragen. Meist sind auch die beteiligten Autoren schon recht früh bekannt und können in Foren oder bei anderen Plattformen, Möglichkeiten gefragt werden. Hinzu kommt nun der recht neue Newsletter ...

Sobald etwas wirklich Relevantes bekannt gegeben werden kann, wird es auch mitgeteilt.  Auf der RPC in Köln wurde ich z. B. direkt zu einigen Produkten gefragt und habe entsprechend meines eigenen Wissensstandes auch ausführlich geantwortet. Genauso halten das auch andere von Uhrwerk. In Kürze kommt mit dem Magazin noch eine weitere Option sich informieren zu lassen ...

Das sollte an Möglichkeiten eigentlich reichen. ;)
Cons fallen für mich leider weg. Die RatCon wäre eine Möglichkeit gewesen, aber jetzt ist die mir zu weit weg. Wenn auf Cons etwas vorgestellt wird (Bilder, Workshop-Infos, ...), wäre es schön, wenn ihr das auch Online veröffentlichen könntet.

Der Newsletter hat bisher, meine ich, auch nur über anstehende Erscheinungen berichtet.

Die Veröffentlichug des Tharun-Logos und der Cover-Entwürfe war gut, aber das ist schon lange her und seitdem kam nichts.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: FRAZ am 07. Juni 2013, 11:54:42
Irgendwie befürchte ich ähnliche Probleme wie bei Uthuria, wo Prometheus kurz vor der Veröffentlichung aus unbekannten Gründen die Lizenz entzogen wurde. Ich tippe mal ins Blaue, dass vor der Veröffentlichung eine gerichtliche Entscheidung fallen muss. Das kann natürlich echt dauern und ist völlig ungewiss.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: TeichDragon am 09. Juni 2013, 17:09:48
Boah, ich hätte erst mal die aktuellen Interviews hören sollen.
Horche man hier (http://ubihex.blogspot.de/2013/06/dorp-tv-uhrwerk-auf-der-rpc-2013.html) (<- Link) direkt vor Schluss (ab 4:42)
"Ende Mai/Anfang Juni sollten die überarbeiteten Texte reinkommen (reinkgekommen sein)... und dann auch bald rauskommen."
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 09. Juni 2013, 23:18:02
joa :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Dajin ibn Sharif al ´Alan am 21. August 2013, 15:09:22
Welches Jahr ?  :-[ :-[ :-[ :-[
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 21. August 2013, 18:19:23
2013. Aber noch ist kein Erscheinungstermin konkreter abzusehen. Sobald wir etwas wissen, werden wir es natürlich sofort mitteilen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 28. August 2013, 11:28:49
Jingle bells, jingle bells, jingles all the way. Oh, what fun it is to ride in a one-bug open sley Hey!

Kommt dann unter den Weihnachtsbaum!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 28. August 2013, 13:09:53
Hai :)
Titel: DSA 5
Beitrag von: Anmar am 31. August 2013, 11:31:23
Der Weltenband kommt noch dieses jahr. Der Regelband dann dementsprechend später.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Amaunir am 01. September 2013, 12:01:45
So in drei bis fünf Jahren wenn die neuen Regeln von DSA5 denn dann mal komplett sind...?  :o
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 01. September 2013, 18:09:52
Ich hoff mal sie bringen den DSA4 Regelband trotzdem noch, in Reiner Settingband ohne Regeln ist irgendwie Sinnlos. Und ein DSA5 Regelband wär vermutlich frühestens 2016 fertig.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 01. September 2013, 20:53:06
Der Weltband ist praktisch fertig, die letzten Probleme sind aus dem Weg geräumt worden. Das heißt, dass es jetzt in Korrektorat und Layout geht, danach in den Druck. Mit etwas Glück (und falls keine neuen Katastrophen passieren), wird der Weltband zur Messe im Oktober verfügbar sei, sonst etwas später.

DSA5 hat auf den Weltband keinerlei Einfluss, da er ja regelfrei ist. Was den Regelband betrifft, können wir leider noch keine Aussage treffen. Wir wissen selbst erst seit Anfang der Woche von der Regelneuauflage und müssen noch genauer planen, was für Einfluss das auf die ausstehenden DSA-Regelbände aus unseren Lizenzen (also auch das Tharun-Regelwerk) hat. Wir melden uns, wenn da etwas genaueres feststeht, aber das kann noch ein wenig dauern. Schließlich wollen wir da auch keinen Schnellschuss machen und lieber sorgfältig planen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: BoMauKokh am 02. September 2013, 22:54:15
Wie wärs mit DSA 5 ignorieren?  Es war ja mal gesagt worden das WDS das einzige Regelwerk ist welches für alle Kontinente gelten soll. Das neue Werk zu DSA 5 soll ja ein Basisbuch sein.  Sonst wäre eh das Problem das man warten müsste, bis bis für alle Bereiche neue DSA 5 Regelwerke erschienen sind , um zu testen ob es kompatibel ist. Meistens ist erst nach den ersten upgrate 5.1 dann wiederbrauchbar
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 02. September 2013, 23:11:47
Ehrlich gesagt glaub ich, dass man tatsächlich warten müsste bis die Ergänzungsbände draußen sind. Schließlich ist Tharun von der Idee her ja nicht unbedingt ein Setting für Low Level Bauergaming Runden. Und der Regelband soll ja nur ein Ergänzungsband zum normalen DSA Bänden werden und kein eigenes komplett Regelwerk.

Also wenn die den jetzigen DSA4.1 Band nicht raus hauen wollen, wird das mit dem Tharun Regelband vielleicht erst in 3 oder 4 Jahren was.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Grubentroll am 06. September 2013, 14:50:48
Mit eigenen Regeln wäre man dann wohl besser gefahren.

(Ich weiß, angeblich war das keine Option, aber irgendwie mag ich das nicht glauben.)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 06. September 2013, 16:03:39
(Ich weiß, angeblich war das keine Option, aber irgendwie mag ich das nicht glauben.)
(Das kommt ganz auf die Art des Lizensvertrages an ;) Dazu kommt, das man ja zu Beginn auf dem bereits vorhanden MyHc aufbauen wollte. Und der war nun mal DSA4.08)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Salijin am 08. September 2013, 13:22:47
... aber wenn der Weltenband zuerst erscheint, kann man zumindest schonmal losspielen oder anfangen sich Abenteuer auszudenken ... Regeln hin oder her!

Mit denen lieber ein wenig Zeit lassen ... wenn ich da so an die Geweihtenregeln zu DSA2 denke (Karma gibts zurück, wenn der Boron-Geweihte nen Hesindegläubigen im Mittelreich bekehrt ...)  und Myranor brauchte ja auch ein wenig Zeit bis es da war, wo es jetzt ist (und der Stand ist sehr gut)!

Und vielleicht wird's ja auch sowas wie DSA 4.5? Ich denk bei den aktuellen Regeln von Myranor zur Charaktererschaffung könnte sich DSA5 ein paar Sachen abschauen, z.B. die Kulturpakete!

Euer Salijin
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 09. September 2013, 20:07:08
Zitat
Mit denen lieber ein wenig Zeit lassen ...
Der Band dürfte schon eine ganze Weile in Arbeit sein, ist ja nicht als würden der erst jetzt nach Abschluss des Weltenbandes geschrieben.

Wenn die jetzt direkt nach DSA5 konvertiert werden wird das Ergebniss auch nicht runder.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Grubentroll am 10. September 2013, 10:07:54
Nun, ist ja auch nicht so, als ob die Regeln die vorher da waren auf einmal nicht mehr funktionieren täten nur weil es neuere gibt.. (Soweit man das über die 4.1-Regeln sagen kann, man hört ja nicht allzuviel gutes... :D )

Also, raus damit.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 01. Oktober 2013, 12:24:16
Gibt es irgendwelche Neugigkeiten in Bezug auf den Regelband?

Wäre ja schon schön wenn bis zum Erscheinen des Weltenbandes klar ist was weiter passiert.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 02. Oktober 2013, 00:54:01
Noch keine Neuigkeiten zum Regelband. Da muss wegen DSA5 halt noch einiges geklärt werden. Also ob vorher oder nachher oder wieauchimmer. Ist alles etwas komplizierter. ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 02. Oktober 2013, 15:27:11
Denk ich mir...
Besonders weil man ja, so weit ich das verstanden habe, mit DSA5 "Interkontinental" werden will ^^;
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 03. Oktober 2013, 14:08:36
Naja, ich zweifel ja ein wenig an der Interkontinentalität (was'n Wort). Die Grundregeln waren ja eigentlich schon immer universal gültig (gerechnet ab dem Moment, wo man das erste mal außerhalb von Aventurien spielen konnte). Und wenn es ins Detail geht, wird sich Ulisses vermutlich ohnehin wieder auf Aventurien konzentrieren. Das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist dass man einige neuere Elemente aus WnM mit übernehmen wird, aber das ist vermutlich schon alles.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 03. Oktober 2013, 15:28:33
"Interkontinental"

"inter" bezieht sich auf etwas "dazwischen" liegendes und nicht auf etwas, das auf zwei (oder mehr) Seiten gleichzeitig liegt - "universal" ist hier besser. Man könnte aber sagen das Ulisses-DSA5-Grundregelwerk sei ein "Interregelhintergrundwerk", weil es zwischen einem guten Regelwerk und einer guten Hintergrundbeschreibung liegen, aber keins von beiden wirklich sein wird. ;D
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Raindrop am 03. Oktober 2013, 18:16:56
http://de.wiktionary.org/wiki/interkontinental ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 03. Oktober 2013, 18:42:57
http://de.wiktionary.org/wiki/interkontinental ;)

Da scheint jemand die NSA mit Daten füttern zu wollen. Die sicherere Alternative ist:

https://de.wiktionary.org/wiki/interkontinental (https://de.wiktionary.org/wiki/interkontinental)  ;)

Die Besuche von Seiten der Wikimedia Foundation werden speziell von der NSA überwacht:

Zitat
Die Wikimedia Foundation hat geschrieben (https://blog.wikimedia.org/2013/08/01/future-https-wikimedia-projects/)

The Wikimedia Foundation believes strongly in protecting the privacy of its readers and editors. Recent leaks of the NSA’s XKeyscore program have prompted our community members to push for the use of HTTPS by default for the Wikimedia projects. Thankfully, this is already a project that was being considered for this year’s official roadmap and it has been on our unofficial roadmap since native HTTPS was enabled.

Our current architecture cannot handle HTTPS by default, but we’ve been incrementally making changes to make it possible. Since we appear to be specifically targeted by XKeyscore, we’ll be speeding up these efforts.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 20. Oktober 2013, 11:07:59
Da Derische (u.a.) Aventurier ja auch nach Tharun reisen "dürfen" (ob das den Neugöttern gefällt?), müssen die Regeln natürlich identisch sein. DSAP ergänzte ja damalige Grundregeln.
Wenn das Regelwerk sozusagen bereits druckfertig ist - und nur auf die Veränderungen von DSA5 gewartet werden muß, steht einer schnellen Veröffentlichung nach dem Startschuß von DSA5 ja nicht im Wege ... 2014 (und im Vergleich wie viele gute Kinofilme sich auf 2015 verschieben ist das noch nicht mal lange  ;)).
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 20. Oktober 2013, 11:14:00
Wenn das Regelwerk sozusagen bereits druckfertig ist - und nur auf die Veränderungen von DSA5 gewartet werden muß, steht einer schnellen Veröffentlichung nach dem Startschuß von DSA5 ja nicht im Wege ...
Leider :/
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: BoMauKokh am 20. Oktober 2013, 21:02:08
es müsste nicht gewartet werden...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 21. Oktober 2013, 09:49:03
Das, werter BoMauKoh, scheint nicht der Warheit zu entsprechen ;)
Sonst hätte man nicht gesagt, das man jetzt erstmal gucken muss, was DSA5 für den Uhrwerkverlag bedeutet.
Es kann nämlich durchaus sein, das der Uhrwerkverlag die DSA-Lizens nur dann haben darf, wenn er auch die DSA-Regeln benutzt.
Und das bedeutet, das man auch die Regeln eines neuen Regelwerks zu nutzten hat.
Ergänzungen sind aber offenkundig erlaubt :D

Und selbst wenn nicht...
Ist eine Kompatibilität zur großen DSA-Schwester aus Marketing-Gründen mehr als nur Wünschenswert.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Raindrop am 21. Oktober 2013, 10:30:13
Klar, aber noch gibt es DSA 5 ja nicht.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 21. Oktober 2013, 11:05:29
Es ist aber Angekündigt.
Und zwar auch ziemlich Zeitnah angekündigt (ob man den Plan nun wird halten können, oder nicht, ist egal).
Es wäre schlich Unsinn jetzt noch ein 4.1 Regelwerk heraus zubringen. Es wäre voraussichtlich in etwa einem Jahr schon wieder veraltet.
Und DAS ist alles andere als positiv...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 21. Oktober 2013, 14:53:44
Zitat
Wenn das Regelwerk sozusagen bereits druckfertig ist - und nur auf die Veränderungen von DSA5 gewartet werden muß, steht einer schnellen Veröffentlichung nach dem Startschuß von DSA5 ja nicht im Wege ... 2014
Sorry aber das halt ich für eine Arg Optimistische Einschätzung, zum einen glaub ich nicht das DSA5 Grund Regelwerk bereits alles abdeckt was für den Tharun Regelband nötig ist. Dann werden sich die Tharun Autoren erstmal gründlich in die Regeln einarbeiten müssen (mal vorrausgetzt sie haben dann überhaupt noch Lust dazu), damit da kein halbgarer Mist rauskommt und die Überarbeitung der Regeltexte wird auch nicht von jetzt auf gleich gehen, realistisch wird es mit dem Regel-Band wenn jetzt nicht rauskommt frühestens so 2016 oder 2017 was denk ich.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 21. Oktober 2013, 15:13:27
@Ein Dämon auf Abwegen
Du scheinst ja bahnbrechende Änderungen zu Erwarten :D :D

Ich fürchte das die Einschätzung von zakkarus leider Gottes stimmen wird und leider leider nicht die deine.
Und ich denke, das zakkarus diese Äußerung auch exakt so gemeint hat (sprich: Ironisch).
Unterschätzen sollte man den Aufwand zwar sicher nicht...
Aber so wie es bisher Aussieht, wird das nicht viel werden.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 21. Oktober 2013, 16:21:05
Auch kleine Änderungen können einen Rattenschwanz an Änderungen nach sich ziehen vorallem wenn sie an Grundlegenden Regel vorgenommen werden.

Mal davon ab geh ich davon aus das das DSA Grundregelwerk eh mindestens ein Viertel Jahr später als Angekündig erscheint (also ehr Januar Anfang 2015 Statt Als Oktober 2015) und die Benötigten Erweiterungsbände frühestens Anfang 2016 da sind.

Und ohne das die Erweiterungsbände für Kampf, Magie, Götter und Kreaturen vorliegen wäre es meiner Meinung nach nicht möglich Saubere DSA5 Regeln für Tharun zumachen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: BoMauKokh am 21. Oktober 2013, 18:49:22
und das meine liebe  ChaoGirDja ist mein Grund warum ich der Meinung bin, dass man auf das Warten verzichten kann.
a. sind aktuelle Regeln
b.  wir mehrere Jahre warten müssten
c. Man es bei DSA wie bei Windows jede 2 Version überspringen muss, weil es vermurkst ist ;-) (DSA1,DSA3DSA 4.1, DSA5.1?)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 21. Oktober 2013, 18:58:42
Auch wenn sich (anscheinend) nur Kleinigkeiten änderen, macht das Wegfallen von AU schon viel aus, wird noch vielleicht die IN oder FF gestrichen, fällt die Auf Talente evtl. Zauberei zurück. Ebenso die Regelung des MR. Für mich sidn das eher "Kleinigkeiten", doch müssen diese in einem funktionierenden (aktuellen) Regelwerk auch für Neukunden nachvollziehbar sein. Selbst der Hexenband wurde aus diesen (DSA5) Gründen verschoben - leider. (Diesmal nicht ironisch gemeint  ;))
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Raindrop am 21. Oktober 2013, 19:13:01
Deshalb fänd ich es sinnvoll, mit Tharun zu warten. Ist nur ein bisschen komisch, wenn dann der Weltenband jetzt erscheint und der Regelband zwei Jahre später.

Bei Myranor sieht es anders aus, weil es ja schon nach 4.1 läuft - meine Meinung.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 21. Oktober 2013, 21:30:16
Auch wenn sich (anscheinend) nur Kleinigkeiten änderen, macht das Wegfallen von AU schon viel aus, wird noch vielleicht die IN oder FF gestrichen, fällt die Auf Talente evtl. Zauberei zurück.
Ausdauer ist eine der wenigen echten Optionalreglen...
Ohne sie zu Spielen macht praktisch keinen Unterschied. Und an den Fertigkeiten wird nach den Eckpfeilern uns sonstigen Angaben nichts(!) gedreht.
Genauso wie an der 3W20-Fertigkeitsprobe und dem 1W20-AT/PA-Gehoppel. Und an die MR scheint man auch nicht dran zu wollen...

@BoMauKokh
Alles schön und gut und aus einer gewissen Perspektive auch Richtig.
Dennoch ist DSA5 angekündigt und es wäre Unsinn, jetzt noch ein DSA4.1 Werk raus zu bringen. Kleine Unterschiede hin oder her, aber ein jetzt erscheinendes 4.1-Werk wäre nach dem erscheinen von 5.0 zwangsläufig veraltet....
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 21. Oktober 2013, 23:22:34
Aber genau so ist es Unsinn einen Welten Band raus zuhauen für den es dann die nächsten Jahre kein Regelwerk veröffentlicht wird, obwohl das quasi fertig geschrieben ist.

Zitat
Kleine Unterschiede hin oder her, aber ein jetzt erscheinendes 4.1-Werk wäre nach dem erscheinen von 5.0 zwangsläufig veraltet....
Und ein nicht erscheinendes Regelwerk hieße eben gar kein Regelwerk.

Zitat
Ausdauer ist eine der wenigen echten Optionalreglen...
Ohne sie zu Spielen macht praktisch keinen Unterschied. Und an den Fertigkeiten wird nach den Eckpfeilern uns sonstigen Angaben nichts(!) gedreht.
Es soll aber schon mehr gedreht werden, ließ dir mal die Ankündigung (http://www.ulisses-spiele.de/neuigkeiten/2013-09-15-eckpfeiler-von-dsa5/) durch. Es sollen Kampfstile für den Bewaffneten kampf eingeführt werden, Zauber Tricks für die Magier (und IIRC soll auch die bsiherige Viertel/Halb/Vollmagier einteilung gekippt werden) und die regeln für die Liturgien stehen völlig zur Dispostion. Und eine Überarbeitung der Tierkampfregel und Tierwerte wird auch allgemein gefordert.
Und da der Regelband eben auch ein Kämpfer, Magier, Geweihten und Kreaturen Band ist, werden da ne ganze Menge regeln überarbeitet werden müssen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: ChaoGirDja am 22. Oktober 2013, 08:59:55
Aber genau so ist es Unsinn einen Welten Band raus zuhauen für den es dann die nächsten Jahre kein Regelwerk veröffentlicht wird, obwohl das quasi fertig geschrieben ist.
Da stimme ich sogar zu.
Regel- und Weltenband sollten möglichst Zeitgleich erscheinen.
Und vor allem der Weltenband nicht vor dem Regelband... Das ist in DSA zwar unproblemmatischer, als sonst... Aber zu meinen man könne Welt und Regeln so sehr trennen, das man den einen ohne Kenntnis des anderen aufbauen könnte... Das halte ich noch immer für einen der schlimmsten und größten Irrtümer im RPG.

Es sollen Kampfstile für den Bewaffneten kampf eingeführt werden, Zauber Tricks für die Magier (und IIRC soll auch die bsiherige Viertel/Halb/Vollmagier einteilung gekippt werden) und die regeln für die Liturgien stehen völlig zur Dispostion.
Nein, es sollen keine Kampfstiele eingeführt werden! Die vorhandenen sollen "nur" Gleich stark gemacht werden. Oder anders gesagt: Die Relative übermacht des Beidhändigen Stiels soll der Vergangenheit angehören. -> Balancing
Zaubertricks für Magier... Öh ja. Schön, ein (hoffentlich kleine) Regel für Fluffmagie. Uiii.... Möchte nicht wissen, wie viele Gruppen den Teil schlicht ignorieren.
Magiebegabungsvortiele werden Gekippt, ja. Korrekt. In der Generierung wird es wohl die größten Änderungen geben (keine GP mehr, Pakete werden zu Schablonen und durch die V/Ns will man kritischen Blick durch). Aber letztlich... kann einem das für Tharun und Myranor recht Egal sein. Gefühlte 90% davon sind (in Myranor, logisch) so oder so C&P. Und das was man selbst gemacht hat, ist dann fast reine Fleißarbeit.
Und was die Liturgie-Regeln angeht... Nein, sie stehen nicht "völlig zur Disposition". Es wurde mal laut darüber nachgedacht, Liturgien wie Talente zu  behandeln und das Aufstufen und die SpoMos aneinander an zu gleichen. Aber da sind die meisten gegen, zumindest im Forum(und mWn auch auf den Cons) aber die alten Umfragen zeigen eine recht ähnliche Tendens, und Ulisses wäre doof wenn sie dennoch diesen Teil, außer dem nötigen Details-Tuning, verändern würden.

Und eine Überarbeitung der Tierkampfregel und Tierwerte wird auch allgemein gefordert.
Logisch, sie sind ja auch Unsinn.
Nur ist das kein Punkt, der zum jetzigen Zeitpunkt Akut wäre. Umfangreiche Tierkampfregeln sind ein Fall für die Bestiarien. Und das was in den Grundregeln normalerweise dazu drin ist, ist so Rudimentär das sich da kaum was ändern wird.

Es wird ja nicht um sonst Gewitzelt, das DSA5, nach allem was so hört und in den Foren liest, eigentlich DSA4.2 ist...
Ich würde dann zwar doch eher DSA4.3 sagen, aber für mehr... Reicht es nach dem derzeitige Stand nicht.

Wenn sie sich wenigsten Trauen würden den Fertigkeiten-Baum um zu bauen... Aber iwi hab ich nicht das Gefühl, das dass Passieren wird.
Und an das Grundlegende Kampfsystem trauen sie sich auch nicht dran... Und das obwohl dieses es am dringensten Nötig hätte. Dringender noch, als die Gen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 22. Oktober 2013, 09:17:49
Zitat
Magiebegabungsvortiele werden Gekippt, ja. Korrekt. In der Generierung wird es wohl die größten Änderungen geben (keine GP mehr, Pakete werden zu Schablonen und durch die V/Ns will man kritischen Blick durch). Aber letztlich... kann einem das für Tharun und Myranor recht Egal sein. Gefühlte 90% davon sind (in Myranor, logisch) so oder so C&P. Und das was man selbst gemacht hat, ist dann fast reine Fleißarbeit.
Jein, da man in Tharun ja auch erst im Spiel zum Magier werden kann wenn man Runensteine erlangt.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: The Firefox am 22. Oktober 2013, 19:17:45
??? Huch - Bei Amazon & dem F-Shop ist "Tharun - Die Welt der Schwertmeister" plötzlich schon für den 30. Oktober (bzw Ende Oktober) angekündigt und hier steht weder auf der Hauptseite noch im Forum etwas?
Ich hätte erwartet, dass es groß und plakativ Thema Numero Uno ist und sich die Leute im Forum bereits die Finger wund tippen! ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 22. Oktober 2013, 19:47:16
http://community.uhrwerk-verlag.de/index.php?topic=399.0
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: The Firefox am 22. Oktober 2013, 20:42:10
Ah! Besten Dank - da habe ich doch an der falsche Stelle gesucht!  :P
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 23. Oktober 2013, 19:56:54
Wer Aventurier nach Tharun schicken will, kann bereits mit dem Weltenband etwas anfangen. Und ihr müßt auch dne Verlag verstehen, der bestimmt beide Regelwerke gleichzeitig zu diesem Weihnachtsfest unter den Tannenbaum legen wollte und dann von Ulisses die DSA5-Rotekarte für die Regeln verpaßt bekam.
Der Hexenband war auch für diesJahr angekündigt. Wieso sollte dann der Weltenband ein Jahr im Lager herumoiegen? Aventurier sind von Tharun-Regeln (kaum) beeinflußt - und was eisnt bei DSAP neu war gehört heute zu den Standardregeln  ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Zant am 23. Oktober 2013, 20:31:11
Wer sind diese Aventurier, von denen Du sprichst? Tharun wird mit Leonir, Minotauren und Optimaten unterworfen ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 23. Oktober 2013, 23:14:58
Zitat
Wer Aventurier nach Tharun schicken will, kann bereits mit dem Weltenband etwas anfangen.
Ohne die Magie Regeln wird das ne ziemliche Handwedelei.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 24. Oktober 2013, 22:39:37
Nicht wenn man die DSAP-Boxen besitzt  :)
Leute, freut euch das überhaupt Tharun wiedererweckt wurde - und gibt die Schuld für die Verschiebung des Regelwerks jemanden anderen ... und wer sagt, daß nicht vielleicht paar "Vorschauhäppchen" als Bonus-pdfs möglich wären ... so als Appetitanreger ... möchte damit niemanden etwas ins Ohr flüstern ...

Jedenfalls gefällt mir diese Lösung besser als das Regelchaos was während des Splitter-Zyklus hereinbricht: ein Zyklus und zwei Regelwerke. Nein, ich brauche keine "aktuellen" Regeln um Tharun zu bereisen, aber ich möchte endlich die komplette Welt kennnenlernen - immerhin habe 25 Jahre warten müssen!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 27. Oktober 2013, 19:12:36
Hm, DSA5 soll sich auf 2015 (wie so viele "gute" Kinofilme auch) verschieben.
Was nun Regelwerk?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 28. Oktober 2013, 10:27:10
Zitat
Hm, DSA5 soll sich auf 2015 (wie so viele "gute" Kinofilme auch) verschieben.
Hast du ne Quelle dafür oder bezieht sich das auf meine Einschätzung?

Zitat
Nicht wenn man die DSAP-Boxen besitzt
Also um die Runenmagie wirklich unter DSA4 (oder 5) spielbar zu machen ist da aber noch einiges an Arbeit nötig.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Raindrop am 28. Oktober 2013, 10:37:58
Hast du ne Quelle dafür oder bezieht sich das auf meine Einschätzung?

Nandurion, 27.10., "DSA-Neuigkeiten von der SPIEL 2013 [Update]".
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 28. Oktober 2013, 10:43:42
Also wenn man nach Nandurion geht, gibts das Grundregelwerk Mai 2015 und und den letzten Erweiterungs Band im November 2016, gehen wir mal von einem Jahr für die Überarbeitung des Tharun Regelbands aus, wären wir dann bei Ende 2017, soll gar noch die Kompatibelität mit den DSA5 Regeln für Myranor irgendwie gewahrt bleiben vielleicht sogar erst 2018 oder 2019.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 28. Oktober 2013, 12:16:43
Das zeitnahe Erscheinen des Tharun-Regelbands unter DSA 4.1 ist alternativlos. Wenn dann drei Jahre später eine Anpassung an DSA 5 erfolgen sollte, reden wir insgesamt von 2 (zwei) Regelbüchern und nicht von einer Serie von Regelbüchern für Tharun. Ich denke, angesichts dessen und angesichts der Unkontrollierbarkeit des Zeitplans für DSA 5 ist die Veröffentlichung von Tharun 4.1 sowohl sinnvoll als auch keine echte Belastung etwaiger RSP-Budgets o. ä.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 28. Oktober 2013, 21:53:13
Das sehe ich auch so. Den Weltband 2013 herauszubringen und mit den wichtigen Regeln bis 2015-17 zu warten, wäre ein großer Fehler - außer man gibt die DSAP-Boxen als pdf frei und die Wartezeit zu überbrücken.
Wieso gibt es bei der Runenmaige zu DSA4.1 Schwerigkeiten? Diese haben mit derischen Regeln nix zu tun.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 28. Oktober 2013, 22:29:25
Die Boxen kann man scheon seit Jahren frei Runterladen.

Zitat
Wieso gibt es bei der Runenmaige zu DSA4.1 Schwerigkeiten? Diese haben mit derischen Regeln nix zu tun.
Naja aber mit den Grundlegenden Spielmechaniken schon, es gibt bei DSA4 z.B. keine Stufen Anstiege mehr, dafür aber ein Kaufsystem und Sonderfertigkeiten mit denen die Runenmagie irgendwie verbandelt werden muss.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: BoMauKokh am 29. Oktober 2013, 17:06:30
Aber Stufen gibt es immer noch ;-) Und Stufenanstiege auch, es wird nur nichts mehr deswegen erhöht
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 30. Oktober 2013, 19:16:07
??? Huch - Bei Amazon & dem F-Shop ist "Tharun - Die Welt der Schwertmeister" plötzlich schon für den 30. Oktober (bzw Ende Oktober) angekündigt und hier steht weder auf der Hauptseite noch im Forum etwas?

Ich hab das hier überlesen und bin erst durch einen Post in einem anderen Forum darauf gestoßen: Das war KEIN offizieller Release-Termin, das Buch kommt nicht heute raus. Das Buch war mal für die Messe angekündigt, was aber wie hier im Forum ja schon mal gesagt leider nicht geklappt hat wegen Komplikationen im Layout. Amazon ändert aber einmal eingegebene Termine kaum mal und spinnt sich auch gerne selbst was zusammen. Aus der Ankündigung (vor einiger Zeit), dass es im Oktober erscheint wird dann bei ihnen der 30. Oktober, obwohl wir den Termin so nie genannt haben. Bitte niemals auf Amazon-Termine im RPG-Bereich hören, die sind meistens der Phantasie entsprungen.

Das Buch hatte wie schon mal gesagt ein paar Probleme im Layout, nähert sich aber rapide der Fertigstellung. Danach geht es sofort in den Druck und danach natürlich in den Handel. November kann klappen, spätesten Dezember ist es aber endlich so weit. Das hängt davon ab, wie schnell jetzt die Produktionsschritte laufen. Es ist auf jeden Fall Licht am Ende des Tunnels und wir rechnen nicht mit weiteren Komplikationen irgendeiner Art.

Dazu wie es beim Tharun-Regelband jetzt im Lichte von DSA5 weitergeht werden wir uns auch spätestens nächste Woche äußern, da sind soweit die wichtigsten Fragen geklärt. :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Barl am 30. Oktober 2013, 20:46:28
Dazu wie es beim Tharun-Regelband jetzt im Lichte von DSA5 weitergeht werden wir uns auch spätestens nächste Woche äußern, da sind soweit die wichtigsten Fragen geklärt. :)

Gilt das auch für Myranor?  8-)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 30. Oktober 2013, 21:14:22
Heul ... danke für die traurige Nachricht. Aber wenn ich damit rechnen darf, das der Weltenband noch unterm Weihnachtsbaum liegen könnte ... naja, ich hab auch 25 Jahre warten müssen  ;)
(PS: Anscheinend haben einige Händler das "falsche" Datum von Amazon übernommen)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: BoMauKokh am 30. Oktober 2013, 21:35:21
Tharum erscheint unter Spittermondregeln  8-)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 30. Oktober 2013, 21:57:52
Gilt das auch für Myranor?  8-)

Ja, das machen wir in einem Abwasch. :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 31. Oktober 2013, 17:00:45
Im Verzeichnis lieferbarer Bücher wird auch Oktober genannt (Erscheinungsdatum: 1. Aufl. 10.2013). Das muss da also schon irgendwer eingetragen haben: http://www.buchhandel.de/?caller=vlbPublic&strFrame=titelsuche&isbn=978-3-942012-55-3 (http://www.buchhandel.de/?caller=vlbPublic&strFrame=titelsuche&isbn=978-3-942012-55-3)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 31. Oktober 2013, 17:08:12
Oktober war mal eingetragen wegen der Spielemesse. Das war als Termin angekündigt. Da hatten wir aber schon gesagt, dass das nicht mehr klappt aufgrund diverser Verzögerungen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Salijin am 01. November 2013, 14:41:01
Ich freue mich über eure Entscheidung Tharun erstmal auf Basis von DSA 4.1 zu veröffentlichen und mit dem Regelband nicht auf das Erscheinen von DSA 5 zu warten! *thumbs up*

Euer Salijin
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 01. November 2013, 22:26:12
Danke für die neuen Infos!  :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Enigmon am 01. November 2013, 23:59:43
Ich finde es gut, daß ihr euch dazu entschlossen habt Tharun unter DSA 4.1 zu veröffentlichen, so ist Tharun als Gesamterlebnis möglich und hat nicht eine sehr lange Verzögerung zum Regelband.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Asleif am 02. November 2013, 00:42:05
Ich find's auch gut. :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 20. November 2013, 20:09:38
Hab heut erfahren, daß mein Händler "vorsichtiger" geworden ist und den "Weltenband" auf 1.Q 2014 verlegte - wobei ich vemutete, daß auch hier die Quelle wieder (?) Amazon ist   ::)
Aber ich glaube fest an den Weihnachtsmann  ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 20. November 2013, 23:03:53
Verlässlichere Quellen sagen: Der Weltenband kommt rechtzeitig zum Weihnachtsfest, nämlich am 18. Dezember. Angekündigt (http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Angek%C3%BCndigt)

Allgemein kann ich immer wieder jedem empfehlen dem Twitter-Account des Wiki Aventurica zu folgen, wenn man auf dem laufenden bleiben will: @WikiAventurica (https://twitter.com/WikiAventurica)  ;)

p.s.: Wer kein Twitter hat, kann auch die Ankündigungs-Aktualisierungen im Wiki als Atom-Feed (http://www.wiki-aventurica.de/index.php?title=Spezial:%C3%84nderungen_an_verlinkten_Seiten&feed=atom&target=Kategorie:Angek%C3%BCndigt) abonnieren – ist natürlich grafisch nicht ganz so schön, aber funktional.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: TeichDragon am 21. November 2013, 22:36:29
Gut das die Wiki mehr weiß als Pat.  ::)
Der Termin ist NICHT fest.

Guckst Du hier: (http://www.tanelorn.net/index.php/topic,685.msg1773651.html#msg1773651) (<- Link)

Zitat von: Silent Pat
Amazon setzt solche Termine immer wieder recht willkürlich :/

Akuteller Status - diese Woche sollen die Seiten-XXX und der Index fertig werden. Dann geht's zum Drucker. DANN wissen wir den genauen Veröffentlichungstermin.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 21. November 2013, 23:35:21
Das Wiki.

Und das Datum stammt nicht von Amazon, denn wenn du die angegebene Quelle angesehen hättest, dann wärest du im Verzeichnis lieferbarer Bücher (http://www.buchhandel.de/?caller=vlbPublic&strFrame=titelsuche&isbn=978-3-942012-55-3) fündig geworden: Die dortigen Einträge werden vom jeweiligen Verlag selbst eingetragen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: TeichDragon am 22. November 2013, 00:00:16

 ;D ;D ;D

Träum weiter...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: TeichDragon am 22. November 2013, 00:37:15
Aber um Dich mal aufzugleisen:
Das Verzeichnis lieferbarer Bücher findest Du hier -> Link (http://www.vlb.de/).

Du kannst auch über Libreka gehen da hier eigentlich die gleiche Datenbasis Grundlage sein sollte. (http://de.wikipedia.org/wiki/Volltextsuche_Online) (<- Link). Da kommt dann:
"Veröffentlichungsdatum: 1., Aufl. 12.2013"
Also eventuell Dezember diesen Jahres.

Und wenn ich auf ein Post von Pat verlinke, der eigentlich wissen sollte wann SEIN Verlag etwas auf den Markt bringen kann, und Du mit Wiki- und buchhandel.de konterst, ist das ziemlich ... überflüssig.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Silent Pat am 22. November 2013, 11:27:51
Moin, moin,

selbst wenn man beim VLB einen nur "monatsgenauen" Termin einträgt, scheint trotzdem ein bestimmter Tag als EVT angenommen zu werden. Vor allem bei Amazon...

Wenn wir einen Artikel beim VLB anlegen, ist der genaue EVT in der Regeln noch NICHT klar, da es wirtschaftlich Sinn macht, Bücher möglichst weit im Voraus anzumelden.

Konkret zu Tharun: der im Moment geplante EVT ist der 12. Dezember (2013 ;) ). Ob das klappt, hängt vom Drucker ab - es sieht aber ganz gut aus :)

Wenn der Termin NICHT klappt, wird es Januar werden.


Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 22. November 2013, 12:03:31
Danke für die Info – 6 Tage daneben gelegen, damit kann ich leben.  ;D

selbst wenn man beim VLB einen nur "monatsgenauen" Termin einträgt, scheint trotzdem ein bestimmter Tag als EVT angenommen zu werden.

Beim Splittermond-Regelwerk scheint's aber geklappt zu haben: Monat ist eingetragen, aber kein Tag (http://www.buchhandel.de/?caller=vlbPublic&strFrame=titelsuche&isbn=978-3-942012-67-6) :o
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 24. November 2013, 13:23:15
VLB EVT WTF?  ???
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Theaitetos am 24. November 2013, 15:50:42
VLB = Verzeichnis lieferbarer Bücher (https://de.wikipedia.org/wiki/Verzeichnis_lieferbarer_B%C3%BCcher)
EVT = Erstverkaufstag
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 24. November 2013, 19:12:29
WTF = What The Fuck
 ;D
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 25. November 2013, 01:14:37
Juhu, Weihnachten ...  :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Dajin ibn Sharif al ´Alan am 11. Dezember 2013, 14:48:55
Es ist daaaa :)

Auch wenn es hier anscheinend keiner zugeben will ist das Thatun Buch angeblich beim F-Shop verfügbar. so laut Nandurion halt.

Bestellt ist es auch, mal sehen wann es kommt :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Teferi am 11. Dezember 2013, 15:36:27
Habs mir auch direkt bestellt, mit Gott der Xo'Artal zusammen.

Soooo aufgeregt :D <3
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Grubentroll am 11. Dezember 2013, 16:03:29
Sphaerenmeister scheints noch nicht zu haben, leider.. :(

Hoffentlich tut sich da noch was die Tage...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 11. Dezember 2013, 18:09:10
Das Buch ist auf jeden Fall im Lager und dürfte ab heute auch verfügbar sein zur Bestellung durch Händler. Da der Sphärenmeister normalerweise sehr fix ist, müsste er es eigentlich ab morgen oder spätestens übermorgen haben. :)

[Edit] Der Sphärenmeister hat im Tanelorn geschrieben, dass die Tharun-Bücher spätestens Freitag bei ihm sein sollten und dann spätestens Samstag an Besteller rausgehen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Weltengeist am 16. Dezember 2013, 12:41:07
Also beim Sphärenmeister ist das Buch jetzt als "lieferbar" gelistet.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 18. Dezember 2013, 22:42:44
Lag es daran, daß Tharun eine Hohlwelt-Globule ist, oder wieso kam der Band erst einen Tag nach GH III an? :) 1-4-8-mein's  ;D
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 20. Januar 2014, 15:43:16
Gibt es schon eine grobe Terminplanung für die weiteren Bände, v.a. dem Regelband?

Braucht Ihr ehrenamtliche Hilfe?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 20. Januar 2014, 16:08:39
Gibt es schon eine grobe Terminplanung für die weiteren Bände, v.a. dem Regelband?

Zum Regelband: Momentan wird vor allem Bug-Fixing betrieben (wir reden hier immerhin von DSA4.1). Zur Terminplanung wird sich zur gegebenen Zeit dann sicher Uli oder so äußern.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Teferi am 22. Januar 2014, 03:22:42
Früh genug kann's garnicht sein! :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 01. Februar 2014, 12:55:13
Gibt es schon eine grobe Terminplanung für die weiteren Bände, v.a. dem Regelband?

Zum Regelband: Momentan wird vor allem Bug-Fixing betrieben (wir reden hier immerhin von DSA4.1). Zur Terminplanung wird sich zur gegebenen Zeit dann sicher Uli oder so äußern.
Ich dachte, der Regelband nach DSA4.1 sei wegen der Ankündigung von DSA5 gestorben?

Wenn der Regelband wirklich noch DSA4.1 sein wird, wie sieht da mit den Kulturen und Professionen aus, so stark vereinfacht wie bei WnM oder so kleinteilig wie WdH. Bei nur neun Reich (= Kulturen) wäre das WdH-System (mit Kulturaufsätzen für Stand u.ä.) passender.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Quendan von Silas am 01. Februar 2014, 13:37:19
Ich dachte, der Regelband nach DSA4.1 sei wegen der Ankündigung von DSA5 gestorben?

Dafür verweise ich hierauf:
http://community.uhrwerk-verlag.de/index.php?topic=428.0
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Arne Gniech am 01. Februar 2014, 18:19:39
Wenn der Regelband wirklich noch DSA4.1 sein wird, wie sieht da mit den Kulturen und Professionen aus, so stark vereinfacht wie bei WnM oder so kleinteilig wie WdH. Bei nur neun Reich (= Kulturen) wäre das WdH-System (mit Kulturaufsätzen für Stand u.ä.) passender.

Wird eher wie in WdH, aus genau diesem Grund ;-)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 01. Februar 2014, 18:42:16
Da bin ich wirklich erleichtert!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 02. Februar 2014, 09:14:23
Wenn der Regelband wirklich noch DSA4.1 sein wird, wie sieht da mit den Kulturen und Professionen aus, so stark vereinfacht wie bei WnM oder so kleinteilig wie WdH. Bei nur neun Reich (= Kulturen) wäre das WdH-System (mit Kulturaufsätzen für Stand u.ä.) passender.

Wird eher wie in WdH, aus genau diesem Grund ;-)

Also macht Ihr euch unnötige Mehrarbeit. Ich denke ja, dass der Unterschied in den Werten zwischen einem hashandrischen Guerai und einem jütischen Guerai geringer sein dürfte als zwischen einem hashandrischen Guerai und einem hashandrischen Bauern. Deswegen wäre es meine Idee gewesen, einfach den Guerai, Azarai etc. die höfische Kultur zu verpassen.

Nun ja, dann wird WnT für mich weniger nutzbar sein. Schade, nachdem mir dWdS so super gefallen hat, dachte ich, dass es so super weitergehen würde.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 02. Februar 2014, 11:22:32
Ich bin auch erleichtert. Das Myranor-System ist nichts für mich.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 02. Februar 2014, 11:37:52
Wenn der Regelband wirklich noch DSA4.1 sein wird, wie sieht da mit den Kulturen und Professionen aus, so stark vereinfacht wie bei WnM oder so kleinteilig wie WdH. Bei nur neun Reich (= Kulturen) wäre das WdH-System (mit Kulturaufsätzen für Stand u.ä.) passender.

Wird eher wie in WdH, aus genau diesem Grund ;-)

Also macht Ihr euch unnötige Mehrarbeit. Ich denke ja, dass der Unterschied in den Werten zwischen einem hashandrischen Guerai und einem jütischen Guerai geringer sein dürfte als zwischen einem hashandrischen Guerai und einem hashandrischen Bauern. Deswegen wäre es meine Idee gewesen, einfach den Guerai, Azarai etc. die höfische Kultur zu verpassen.

Nun ja, dann wird WnT für mich weniger nutzbar sein. Schade, nachdem mir dWdS so super gefallen hat, dachte ich, dass es so super weitergehen würde.
Dein Verlust. Man hat das zu grobteilige System bei Myranor eingeführt, weil es dort so viele Kulturen gibt, dass die Werte der Kulturen allein schon einen Band gefüllt hätten. In meinen Augen war dies ein Fehler, weil es erstens zu grobteilig war, zweitens nicht gut durchdacht, drittens für viele Kulturen schon Werte existierten und viertens man einige Rassen (aber auch die Professionen) extrem umgearbeitet hatte.
Da bin ich froh, dass WnT kein (in meinen Augen gescheiterter) Versuchsballon a la WnM ist, sondern wieder dem bewärten Schema folgt. Ich denke es wird folglich acht menschliche Rassen geben und 9 Kulturen (inklusive Varianten) und auch Professionen wie wir sie aus WdH kennen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 02. Februar 2014, 11:48:29
Zitat
Also macht Ihr euch unnötige Mehrarbeit. Ich denke ja, dass der Unterschied in den Werten zwischen einem hashandrischen Guerai und einem jütischen Guerai geringer sein dürfte als zwischen einem hashandrischen Guerai und einem hashandrischen Bauern. Deswegen wäre es meine Idee gewesen, einfach den Guerai, Azarai etc. die höfische Kultur zu verpassen.
Die Unterschiede zwischen den Guerai sind schon etwas größer schon weil jedes Reich eine andere Art Schwinge bevorzugt.

Und angesichts der recht übersichtlichen Zahl von Kulturen und Professionen hielt sich der Arbeitsafwand in Grenzen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 02. Februar 2014, 12:17:37
Die Unterschiede zwischen den Guerai sind schon etwas größer schon weil jedes Reich eine andere Art Schwinge bevorzugt.

Ich schrieb ja, dass die Unterschiede zwischen den Guerai geringer sind als die zwischen den Guerai und den Bauern.
Und unterschiedliche Kampfstile lassen sich ja wie in WnM mit Auswahllisten regeln, was flexibler ist als fixe Zuteilungen.

Aber heißt das, dass die verschiedenen Schwingen am Ende allesamt bei verschiedenen Talenten landen????
Wenn ja, wird das ja immer schlimmer.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 02. Februar 2014, 12:47:51
Die massiven Auswahllisten in WnM sind das Problem. Besser gesagt sie sind eigentlich nur dort nützlich, wo es nicht möglich ist jede Kultur und jede Professiosnvariante mit eindeutigen Werten zu versehen, weil es einfach viel zu viele werden. Hätte man WnM genauso aufgebaut wie WdH, wäre der Band bestimmt doppelt oder sogar dreimal so dick geworden.

Tharun hat den großen Vorteil, dass es viel kleiner ist als Aventurien und dass es nur wenige Kulturen gibt. Da braucht man keine Meta-Kulturen und Meta-Professionen, durch die dann z.B. zwei Guerai aus Kuum ganz unterschiedliche Talentsätze bekommen, weil die Spieler die Kultur- und Professionsbeschreibung unterschiedlich interpretieren (ein weiteres Manko von WnM). Es mag zwar einige Spieler einschränken, aber ehrlich gesagt, für die war DSA schon immer das falsche System.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 02. Februar 2014, 13:28:14
Es ist halt eine Geschmacksfrage:
Mag man das WdH-System oder mag man das WnM-System.

Ich finde das WnM-System gerade deswegen besser, WEIL dann durch unterschiedliche Horden etc. zwei Guerai aus Kuum verschiedene Wertesätze bekommen. Ich finde es super, wenn zwei Spieler die Beschreibungen unterschiedlich interpretieren können und nicht ihre Interpretation im Widerspruch zum vorgefertigten Wertesatz treffen. So sind dann beide Deutungen absolut korrekt, wenn man nach WnM arbeitet.

Nachtrag:
Aber lassen wir das, DAS Kind ist jetzt eh schon in den Brunnen gefallen.

Um mir doch noch einen Kaufanreiz für WnT zu schaffen, wäre ein Vorgeschmack aif die Übertragung des DSAP-Runenmagie-Systems auf DSA4.1 ganz nett: Welche Sonderfertigkeiten gibt es? Wie nah am alten Konzept ist man noch (abgesehen vom Austausch der Heptagramme durch Oktogramme)? Im Moment neige ich dazu, besser gleich alles selbst zu machen, also wäre es echt cool, wenn ich auch ein paar Dinge finden könnte, auf die ich mich freuen kann.
Ein paar Waffenbeispiele und Rüstungsbeispiele wären nett. Orientiert es sich am Zonensystem aus WdS, welche Waffen wurden welchen Talenten zugeordnet? So ein paar Beispiele ließen einen besser einschätzen, ob sich jetzt noch der Kauf lohnt.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mardugh Orkhan am 02. Februar 2014, 13:34:44

Also macht Ihr euch unnötige Mehrarbeit. Ich denke ja, dass der Unterschied in den Werten zwischen einem hashandrischen Guerai und einem jütischen Guerai geringer sein dürfte als zwischen einem hashandrischen Guerai und einem hashandrischen Bauern. Deswegen wäre es meine Idee gewesen, einfach den Guerai, Azarai etc. die höfische Kultur zu verpassen.

Nun ja, dann wird WnT für mich weniger nutzbar sein. Schade, nachdem mir dWdS so super gefallen hat, dachte ich, dass es so super weitergehen würde.

Naja, die Professionen, insbesondere die Regeln für die Azarai und Runenmeister sind deutlich interessanter (und Spielrelevanter) als die Kulturen - insofern würde ich die nicht als entscheidend ansehen. Und letztlich kann man ja auch die "höfische Kultur" verwenden wenn die Spielrunde nicht zu regelbessen ist ;-)

Ich bin zwar auch eher ein Freund von detaillierten Kulturen - aber wie gesagt - eigentlich geht es bei dem Band ja um die Regeln zu den Göttern und der Magie. Profane Professionen und Kulturen könnte man sich ja auch selber erstellen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 02. Februar 2014, 13:35:46
Es ist halt eine Geschmacksfrage:
Mag man das WdH-System oder mag man das WnM-System.

Ich finde das WnM-System gerade deswegen besser, WEIL dann durch unterschiedliche Horden etc. zwei Guerai aus Kuum verschiedene Wertesätze bekommen. Ich finde es super, wenn zwei Spieler die Beschreibungen unterschiedlich interpretieren können und nicht ihre Interpretation im Widerspruch zum vorgefertigten Wertesatz treffen. So sind dann beide Deutungen absolut korrekt, wenn man nach WnM arbeitet.
Zum Glück sehen die Macher von WnT es anders. :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 02. Februar 2014, 13:42:27
Ich bin zwar auch eher ein Freund von detaillierten Kulturen - aber wie gesagt - eigentlich geht es bei dem Band ja um die Regeln zu den Göttern und der Magie. Profane Professionen und Kulturen könnte man sich ja auch selber erstellen.
Autsch! Das wäre ein großer Fehler! Denn das wäre ja noch schlimmer als WnM und eine totale Abkehr vom DSA-Prinzip. Nein, Kulturen und Professionen müssen enthalten sein, wobei man bei letzteren zum Teil auch auf WdH verweisen könnte. Außerdem würden acht Rassen (die nichtmenschlichen Rassen sind bestimmt nicht spielbar!) und neun Kulturen nicht sonderlich viel Platz wegnehmen, da sie ja schon in DWdS beschrieben wurden. Somit bleiben nur die Professionen, die aber ebenfalls nicht so viel Platz brauchen werden. Es wird bestimmt genug Platz vorhanden sein, um Vor-/Nachteile, SF, Magie, Geweihte, Waffen, Rüstungen und Ausrüstungen jeder Art zu beschreiben.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mardugh Orkhan am 02. Februar 2014, 13:46:19
Du verstehst mich falsch:
Ich wollte nur sagen, dass man ZUSÄTZLICH zum Inhalt des Regelbuches auch eigene Kulturen erstellen kann, wenn einem die enthaltenen zu konkret sind.

Genau wie ich umgekehrt etliche nordimperiale und hjaldingsche Kulturen (sowie ein paar Vesaiitische) für mein Myranor erstellt habe.

Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 02. Februar 2014, 13:53:57
Du verstehst mich falsch:
Ich wollte nur sagen, dass man ZUSÄTZLICH zum Inhalt des Regelbuches auch eigene Kulturen erstellen kann, wenn einem die enthaltenen zu konkret sind.
Sorry, aber das konnte man deiner Antwort nicht entnehmen. Außerdem sollte dies genauso überflüssig sein, wie es in Aventurien sein sollte.
Genau wie ich umgekehrt etliche nordimperiale und hjaldingsche Kulturen (sowie ein paar Vesaiitische) für mein Myranor erstellt habe.
Was aber nicht überflüssig ist, da WnM (nicht nur) bei den Kulturen geschlampt hat. Ich benutze (wenn möglich) deshalb auch immer die Rassen, Kulturen und Professionen aus HC (und MyMa und MyGö), weil diese mMn die betreffenden Rassen/Kulturen/Professionen besser abbilden als das verkorkste WnM.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 02. Februar 2014, 14:01:35
Die massiven Auswahllisten in WnM sind das Problem. Besser gesagt sie sind eigentlich nur dort nützlich, wo es nicht möglich ist jede Kultur und jede Professiosnvariante mit eindeutigen Werten zu versehen, weil es einfach viel zu viele werden. Hätte man WnM genauso aufgebaut wie WdH, wäre der Band bestimmt doppelt oder sogar dreimal so dick geworden.
Das stimmt mMn nicht. Ich war von Kulturaufsätzen ausgegangen und hatte das mal ausgerechnet. Es war durchaus im Rahmen beglieben. Der Platz ist mMn nur eine Ausrede für das Myranor-System.

Ich wollte nur sagen, dass man ZUSÄTZLICH zum Inhalt des Regelbuches auch eigene Kulturen erstellen kann, wenn einem die enthaltenen zu konkret sind.

Genau wie ich umgekehrt etliche nordimperiale und hjaldingsche Kulturen (sowie ein paar Vesaiitische) für mein Myranor erstellt habe.
Das wäre nichts für mich. Ich bin durchaus bereit, Werte für eigene Kulturen und Professionen zu erstellen – was ich auch schon gemacht habe, die dann aber nicht für SC vorgesehen sind –, aber ich habe weder Interesse noch Zeit, um offiziellen Hintergrund selbst in Werte umzusetzen, nur weil man sich das in offiziellen Bänden spart. Ich kaufe die Regelbände wegen diesen Werten. Dafür bin ich bereit, Geld zu zahlen. Ich brauche hingegen keine Regelbände, wenn ich selbst Werte basteln muss. Ich würde das Spiel dann aber auch nicht spielen, weil ich ein Spiel spielen will, in dem ich nichts selber machen muss, was mit Werten oder Regeln zusammenhängt.


Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 02. Februar 2014, 14:09:01
Die massiven Auswahllisten in WnM sind das Problem. Besser gesagt sie sind eigentlich nur dort nützlich, wo es nicht möglich ist jede Kultur und jede Professiosnvariante mit eindeutigen Werten zu versehen, weil es einfach viel zu viele werden. Hätte man WnM genauso aufgebaut wie WdH, wäre der Band bestimmt doppelt oder sogar dreimal so dick geworden.
Das stimmt mMn nicht. Ich war von Kulturaufsätzen ausgegangen und hatte das mal ausgerechnet. Es war durchaus im Rahmen beglieben. Der Platz ist mMn nur eine Ausrede für das Myranor-System.
Was meine These vom Versuchsballon und von der Faulheit der Myranormacher (was man aber auch als Grundsätzlich alles anders machen als bisher auslegen kann) stützt. Ich hatte damals an ein Dokument gearbeitet, welches die Meta-Kulturen durch Kulturpakete im Stil vom HC ersetzen sollte. Leider ist dieses Projekt eingeschlafen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mardugh Orkhan am 02. Februar 2014, 14:14:32
Tja, man kann es eben nicht jedem recht machen. Wie gesagt - wenn das in Tharun läuft wie in WdH bin ich auch zufrieden, aber wer unzufrieden ist kann sich wie gesagt auch die abstrakten Kulturen selber basteln. Und das ist gerade wenn man es abstrakt haben will kaum Aufwand.

Keine Ahnung, ob hier schonmal jemand in den Berechnungsschlüssel geschaut hat, aber es sind recht einfache Multiplikationen. Genau genommen kann man das in eine Werbepause beim Fernsehen machen.

Die Einstellung dass man für sein Geld auch was haben will ist durchaus richtig. Aber ich bleibe dabei, dass der Kulturenteil nicht überbewertet werden sollte, sondern eigentlich der Fokus auf den Regeln und Professionen liegt. (zumindest liegen sollte)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 02. Februar 2014, 14:18:08
Und bis das alles in den Charaktergeneratoren gelandet ist, dauert das wieder Ewigkeiten, anstatt Dinge zu nutzen, die schon implementiert sind, einschl. der Professionen.

Aber die Regeln werden in der Tat interessanter sein. Ein Vorgucker wäre echt gut, damit die Leute wissen, ob sie sich freuen können oder ob sie lieber gleich anfangen, etwas selbst zu basteln.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Arne Gniech am 02. Februar 2014, 16:50:22
Die Charaktergenerierung nimmt nur einen kleinen Teil in Wege nach Tharun ein. Inhaltliches Schwergewicht sind die Runenmagie und ihre verschiedenen Formen von Runenmeditation über Runenorakel, Runenopfer oder Runenartefakten bis hin zur Runenmagie mit drei oder fünf Steinen.
Außerdem haben wir einige neue Kampffertigkeiten entworfen, die der bevorzugten Waffe der Schwertmeister, der Schwinge, gewidmet sind.
Tharunische Waffen und Rüstungen sowie natürlich die magischen Metalle werden ebenfalls Raum einnehmen.
Schließlich bekommen die Reittiere und die Schiffe sowie die Berufsgruppen der Kymanai und Numinai gebührenden Platz.
Wesenheiten und Bestien dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen.



 
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mardugh Orkhan am 02. Februar 2014, 16:54:37
Klingt doch vielversprechend!  8-)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 02. Februar 2014, 17:36:38
Klingt doch gut ... aber warum werden die Schwingen nicht einfach über Anderthalbhänder, Zweihandhiebwaffen und/oder Schwerter geführt? Man muss das Rad ja nicht neu erfinden.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Arne Gniech am 02. Februar 2014, 17:47:57
Wer hat gesagt, dass sie das nicht werden? Natürlich werden wir keine neuen Talente einführen, um Schwingen zu führen!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 02. Februar 2014, 18:11:13
Zitat
Außerdem haben wir einige neue Kampffertigkeiten entworfen

Dann habe ich das im Zitat von mir hervorgehobene falsch verstanden. Meintest du Sonderfertigkeiten?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Arne Gniech am 02. Februar 2014, 18:12:23
Jup, das meinte ich!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 02. Februar 2014, 19:39:20
Zitat
Ich finde das WnM-System gerade deswegen besser, WEIL dann durch unterschiedliche Horden etc. zwei Guerai aus Kuum verschiedene Wertesätze bekommen. Ich finde es super, wenn zwei Spieler die Beschreibungen unterschiedlich interpretieren können und nicht ihre Interpretation im Widerspruch zum vorgefertigten Wertesatz treffen. So sind dann beide Deutungen absolut korrekt, wenn man nach WnM arbeitet.
Sagen wir mal es wird ein Zwischen Ding.

Es wird zumindestens eine sehr flexible Guerai Variante geben, während die anderen schon mehr oder weniger auf die Reichstypischen Schwingen ausgerichtet sind, aber dank Akademischer Ausbildung sollte es durch aus drin sein noch einen Zweitstil zu lernen.

Und die Brigantai Profession ist natürlich sehr flexibel aufgebaut, aber für Leute, die das nicht mögen, gibt es auch ein paar Beispiel Brigantai (das ist so ähnlich gemacht wie bei den Magiern in der DZ-Box).

Wo wir uns auch etwas an WnM orientiert haben ist die Kostennomierung, so Kosten z.b. alle Guraivaianten gleich viel GP und bei den Kulturen haben wir drauf geachtet das die "Stände" jeweils identische Kosten haben, sprich kostet in der höfischen Variante genau so viel wie die höfische Variante von Hashandra und beide sind teurer als als die jeweilige Bäuerliche Variante (wobei beide Bäuerlichen Varianten wieder das selbe kosten).
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 02. Februar 2014, 21:04:09
Meine Nackenmuskeln entspannen sich immer mehr :D

So als Vorgeschmack:
Wie heißen denn ein oder zwei der neuen Kampf-SF (klar, alles sollt Ihr noch nicht verraten)?

Mit dem Wissen würde ich gerne vor dem Einschlafen KIIIIIIAAAAYYYYY! rufen können.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 03. Februar 2014, 00:27:59
Also gut, weil Du's bist, zwei Beispiele:
"Meister der harmonischen Schwinge"
"Schwingenlauf: Der zügellose Sturm"
 ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 03. Februar 2014, 06:30:40
KIIIIIIAAAAYYYYY (http://www.youtube.com/watch?v=fOP4NBgYq6I)!

Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Skolman am 04. Februar 2014, 15:50:00
Was für Professionen sind denn geplant?

Rassen sollte es ja nicht so viele geben; unterscheiden sich ja mehr optisch als in spiel relevanten Dingen.

oder sind gar Aquatische Rassen geplant oder gar eine Variante desr Rakshazar??

Zu den Kampfregeln und Sf: ich finde die dsa 4 Kampfregeln sind ohnehin unbrauchbar, daher brauche ich da nicht extra Sf die ich ohnehin grob umarbeiten muss umsie zu nutzen...

Gespant bin ich auch aufs Bestiarium! Hoffe man greift da auch auf old school Iillustrationen zurück!!!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Arne Gniech am 05. Februar 2014, 00:56:23
Angesichts des begrenzten Platzes wird der Regelband gewiss nicht alle Wünsche umfassend erfüllen können, denn er muss ja generierung, Magie, (magische) Waffen, Kampfregeln, Flora, Fauna, Bestien, Reittiere, Schiffe usw. abdecken.
Aquatische Völker werden wir nicht beschreiben, auch wird es keinen Heldentyp "Rakshasa" geben - das soll schön ein Monster bleiben.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 05. Februar 2014, 11:59:14
Zitat
Aquatische Völker werden wir nicht beschreiben, auch wird es keinen Heldentyp "Rakshasa" geben - das soll schön ein Monster bleiben.
Leider, wäre echt mal Lustig gesewese zu sehen ob man die mit den Wge Nach Myranor regeln nach bauen könnte, wobei die Variable Arm- und Kopfzahl udn die verschiedenen Zusatzangriffe es schwer machen dürften dafür wirklich ein Paket aufzustellen.

Und bevor noch jemand fragt, auch Monaden und die Riesenschwertmeister sind nicht als SCs vorgesehen.

Zitat
Was für Professionen sind denn geplant?
Der Fokus liegt klar auf den tharunspezifischen Professionen, also im wesentlichen den Höfischen und den Brigantai.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 05. Februar 2014, 12:03:48
...
Zitat
Was für Professionen sind denn geplant?
Der Fokus liegt klar auf den tharunspezifischen Professionen, also im wesentlichen den Höfischen und den Brigantai.
Für den Rest greuft man dann auf WdH zurück? Oder gibt es so eine Schnellübersicht, wie in der Myranor-Box?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 05. Februar 2014, 13:04:14
Für den Rest greuft man dann auf WdH zurück? Oder gibt es so eine Schnellübersicht, wie in der Myranor-Box?
Für andere als die im Regelband angebotenen Professionen müsstest du dann auf WdH oder WnM zurückgreifen. So noch Platz im Band ist, wird es vielleicht auch eine kleine Hilfestellung geben, wie man diese Professionen den tharunischen Gegebenheiten (Waffenverbot, Sprachen usw.) möglichst unkompliziert anpasst. Im Allgemeinen kannst du aber jetzt schon mal davon ausgehen, dass keine anderen Kämpferprofessionen, Zaubererprofessionen und Geweihtenprofessionen außer den im Regelband vorgestellten in Tharun existieren. WdH oder WnM würde man also nur für die Reisenden-, Gesellschafts- und Handwerksprofessionen des "niederen Volkes" benötigen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 05. Februar 2014, 13:21:14
Das wird also so wie im Rakshazar-Band, wo die allgemeinen Professionen für jede Kultur(engruppe) nur kurz aufgelistet werden.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 05. Februar 2014, 13:54:17
Zitat
Das wird also so wie im Rakshazar-Band, wo die allgemeinen Professionen für jede Kultur(engruppe) nur kurz aufgelistet werden.
Ja im Prinziep. Wobei es anders als in Rakshazar eigendlich bei so ziemlich allen Kulturen die selben "niederen" Professionen geben dürfte.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Skolman am 07. Februar 2014, 12:42:10
Da fällt mir noch etwas anderes ein! Ich bilde mir ein, daß im `Fest der Schwertmeister`erwähnt wurde, daß in Tharun immer neue absurde Monster auftauchen. Auch bei den Gruu sind Mutationen häufig und auch die Rakshasa können in unzähligen Varianten auftauchen.
Das Thema Mutationen und eine chaotische Natur etc wurde komplett gestrichen oder geht man da noch darauf ein oder habe ich mir das bezüglich der alten Box nur eingebildet??
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Arne Gniech am 08. Februar 2014, 21:39:05
Keine Sorge, der Monster-Wildwuchs, die Rakshasa-Vielfalt und die mutierten Gruu bleiben erhalten.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Skolman am 09. Februar 2014, 09:37:47
Aber was ist die Begründung dafür? Die Kraft des Namenlosen? Oder die vielen magischen Metalle, die eine ungesunde Strahlung absondern?
Bzw sind Menschen auch von häufigen Mutationen betroffen?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 09. Februar 2014, 09:43:09
Anspielungen und Legenden darüber, woher die Gruu oder die Rakshasa kommen, wird es im zweiten Band geben. Und nein, nicht nur der Namenlose hat seine fiesen Momente (die er zugegebenermaßen ständig hat), andere Götter können ebenfalls hin und wieder ihre Ausraster haben. ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Skolman am 09. Februar 2014, 15:22:14
Oh, du bist auch einer der Autoren? Nicht schlecht , daß ihr am Ball bleibt und einen Blick auf die Meinung der Spieler!
Weiß jemand von euch wie der Verkauf vom Weltenband so läuft?
BTW den Regelband werde ich mir vor allem wegen neuer Hintergrund Info kaufen da ich finde die dsa 4 Regeln sind ohnehin kaum Nutzbar.
Auf den Abenteuerband bin ich besonders gespannt, vor allem um zu sehen wie viel sich die Autoren trauen! (von den standard dsa Abenteuern weg zu kommen)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 13. Februar 2014, 15:37:52
Eine Frage:
In wie weit wurden die werte der Waffen und Rüstungen aus den Original-Boxen übernommen?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 13. Februar 2014, 16:19:00
Ich weiß nicht, ob ich die Frage richtig verstehe. Wir haben die Werte der damaligen Waffen als Orientierung genommen, um sie nach DSA 4.1 zu konvertieren. Demzufolge gibt es natürlich keine Deckungsgleichheit, da DSAP ja im System DSA 1-2 war. Aspekte wie TP, TP/KK und WM haben sich verändert. Aspekte wie DK. eBE und INI sind neu.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 13. Februar 2014, 17:19:00
Naja, TP und WM haben sich ja zwischen DSA1 und DSA4 für einige Waffen (wie z.B. Schwert) nicht verändert.
Kann man die Werte noch vergleichen? Oder hat man alle Werte verändert (wie man z.B. beim Zweihänder gemacht hat (DSA1/2: 1W+6 -3/-4; DSA3: 2W+4 -2/-3 (aus der NLT abgeleitet); DSA4: 2W+4 0/-1)?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 13. Februar 2014, 18:25:35
Man kann im Großen und Ganzen die Werte noch vergleichen. Die wesentliche Abweichung in meinen Augen ist die Erhöhung der TP des Flammars von den lächerlichen 2W+1 auf 2W+4 und die Tatsache, dass die verschiedenen Reiche nun Variationen der Schwinge kennen.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 13. Februar 2014, 18:58:18
Der Spälter bleibt also potentiell tödlich (4W) und extrem unhandlich (-6/-6).

Die RS-Werte werden sich bestimmt geändert haben, da die Original-Werte z.T. ja recht niedrig waren.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 13. Februar 2014, 19:20:12
Der Spälter bleibt also potentiell tödlich (4W) und extrem unhandlich (-6/-6).
Ich will nicht allzu sehr ins Detail gehen, aber wie stark der Später tatsächlich ist, hängt ziemlich davon ab, wie stark du selbst bist. Das Teil ist einfach nichts für Weicheier. :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 13. Februar 2014, 20:27:33
Der Spälter bleibt also potentiell tödlich (4W) und extrem unhandlich (-6/-6). [...]

Nein, wie gesagt, die Mechanik der Waffen bei DSA 4.1 hat sich geändert. Der WM hat nicht die gleiche Bedeutung wie bei DSA 1. Ein Spälter mit WM -6/-6 wäre nach 4.1 unglaubwürdig und nutzlos.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 13. Februar 2014, 22:08:29
Gut zu wissen, dass die AT/PA-Mali abgeschwächt werden.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 14. Februar 2014, 11:35:55
Eine konkrete Vorschau wäre wirklich schön...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 14. Februar 2014, 14:09:39
Eine konkrete Vorschau wäre wirklich schön...
Ich weiß nicht, ob so etwas vor der finalen Abnahme des Buches von Verlagsseite überhaupt möglich ist, immerhin geht es doch schon ziemlich ins Detail. Und Details könnten sich momentan noch ändern.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 14. Februar 2014, 14:39:22
Ersteres könnte ein Problem sein ...
Auch wenn sich noch etwas ändert, hat die Vorabveröffentlichung doch den schönen Vorteil, dass man Reaktionen testen kann.

Ich meinte ja nicht, dass ihr alles schon vorab verrät. Ein Beispiel einer Profession oder die Werte einiger Waffen aus der Original-Box könnten zum einen Interesse wecken und zum anderen erlaubt es schon die Nutzung von DWdS.

Und wenn sich Details ändern, eine Alpha- und Beta-Versionen sind noch immer ohne Gewähr...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 14. Februar 2014, 17:00:22
Zitat
Gut zu wissen, dass die AT/PA-Mali abgeschwächt werden.
Sie wurden an die von DSA 4 angepasst. Wie genau hängt von der Waffe ab, -6/-6 z.B. ist ist für DSA4 Verhältnisse übertriben da selbst Ochsenherde und Barbarenstreitaxt weniger haben.


Zitat
Ein Beispiel einer Profession oder die Werte einiger Waffen aus der Original-Box könnten zum einen Interesse wecken und zum anderen erlaubt es schon die Nutzung von DWdS.
Also eine frühe Version Waffenwerte stand seiner Zeit bei den Derischen Sphären (bzw. dem Rieslandprojekt) schon mal zum Download... bzw. steht sie da sogar noch wenn man den richtigen Post im Forum findet  ;D
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 14. Februar 2014, 17:06:13
Also habt Ihr viel von dem Fan-Projekt übernommen...

Die Dateien müsste ich noch auf meinem Rechner haben...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 14. Februar 2014, 19:20:39
Zitat
Also habt Ihr viel von dem Fan-Projekt übernommen...
Ja zum Beispiel die Autoren  ;D  ... und viel mehr als diese Waffenliste und ein paar Monsterwaffen ist an Regeln aus dem Projekt ja nicht entstanden.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 14. Februar 2014, 19:23:48
Der Spälter ... In Myranor gibt es auch einen Spälter. Unglückliche Namenswahl. Kann ja sein, dass beide Waffen in Gebrauch sind.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 14. Februar 2014, 19:30:05
Zitat
Also habt Ihr viel von dem Fan-Projekt übernommen...
Ja zum Beispiel die Autoren  ;D  ... und viel mehr als diese Waffenliste und ein paar Monsterwaffen ist an Regeln aus dem Projekt ja nicht entstanden.
Und man merkt deutlich, dass die Autoren mit dem nötigen Respekt mit dem Originalmaterial umgehen. Gegenbeispiele gibt es leider so einige (und leider, leider nicht nur bei anderen Systemen).
Der Spälter ... In Myranor gibt es auch einen Spälter. Unglückliche Namenswahl. Kann ja sein, dass beide Waffen in Gebrauch sind.
Entweder Zufall oder die Schreiber von MyAr dachten, dass Tharun nie kommen wird und meinten, dass der Name frei sei. In diesem Fall, dumm gelaufen!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Finarfin am 15. Februar 2014, 11:23:05
Also eine frühe Version Waffenwerte stand seiner Zeit bei den Derischen Sphären (bzw. dem Rieslandprojekt) schon mal zum Download... bzw. steht sie da sogar noch wenn man den richtigen Post im Forum findet  ;D

http://rakshazar.de/forum/index.php?topic=1038.msg57940#msg57940
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mardugh Orkhan am 15. Februar 2014, 12:08:32
Der Spälter ... In Myranor gibt es auch einen Spälter. Unglückliche Namenswahl. Kann ja sein, dass beide Waffen in Gebrauch sind.
Entweder Zufall oder die Schreiber von MyAr dachten, dass Tharun nie kommen wird und meinten, dass der Name frei sei. In diesem Fall, dumm gelaufen!

Naja, es handelt beide Male sich um scharfe Hiebwaffen, die nunja, zum Spalten der Gegner gedacht sind. Insofern ist da die Namenswahl passend. Anders als bei gewissen Kettenwaffen in Myranor, bei denen "Morgen" duch "Abend" ersetzt wurde  :(...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 15. Februar 2014, 12:19:49
Naja, es handelt beide Male sich um scharfe Hiebwaffen, die nunja, zum Spalten der Gegner gedacht sind. Insofern ist da die Namenswahl passend. Anders als bei gewissen Kettenwaffen in Myranor, bei denen "Morgen" duch "Abend" ersetzt wurde  :(...
So unpassend ist dies nun schließlich auch nicht, denn Morgenstern und Abendstern sind doch schließlich auch der selbe Stern. ;)

Wenn wir schon bei verrückten Namen sind, Goedendag ist nicht nur niederländisch für "Guten Tag" sondern auch der Name einer Spießwaffe...
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 16. Februar 2014, 09:04:43
Ob der Name passend ist, ist nicht relavant. Die Redaktion sollte nur unbedingt eine Namensdopplung vermeiden.

Keine Ahnung, ob das Weltbuch es schon eingeführt hat, aber der Spälter und vielleicht andere tharunische Waffen könnten tharunische Alternativbezeichnungen besitzen, die man zur Vermeidung von Verwechslungen nutzen könnte.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 16. Februar 2014, 10:27:23
Spälter, Schwinge etc. sind die tharunischen Bezeichnungen!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 16. Februar 2014, 11:47:16
Aber nicht in tharunischer Sprache.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mardugh Orkhan am 16. Februar 2014, 13:41:44
Stimmt, aber dafür waren sie schon zu Zeiten der DSAP Boxen festgelegt. Anscheinend hat dann jemand bei der Myranor-Box den Namen "Spälter" so toll gefunden, dass er ihn für Myranor wollte. War aus damaliger Sicht ja kein Problem.

Jetzt hat man eben 2 Waffen mit dem Namen. Das ist aber nicht die Schuld der aktuellen Tharun-Mannschaft.

Klar, man könnte ähnlich wie bei den Elfen eine Tabelle mit ingame-Begriffen der Tharuner herausgeben. Da würde sich die Übersetzung der Waffen natürlich anbieten.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 16. Februar 2014, 14:22:25
Es tut sicher nicht weh, in Klammern hinter der Waffenbezeichnung noch die tharunische Übersetzung mit anzugeben. Aus meiner Sicht wäre dann das Problem der Namensdopplung gelöst.

Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 16. Februar 2014, 14:28:28
Unnötig! Wenn man das für Tharun macht, muss man das auch für Myranor machen!
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Mythos am 16. Februar 2014, 14:36:56
Genauso gut kann ich schreiben, dass Magieregeln für Tharun unnötig sind, weil ich eh keinen Zauberer in Tharun spielen möchte. Wenn du das Feature nicht brauchst, dann ignorier es halt.

Aber für mich wäre dieses Feature gleichzeitig eine Fehlerkorrektur. In Myranor geht man sogar so weit und benennt Meranier und Meralier um, weil sie zu ähnlich klingen. Dann wird ja eine Dopplung wohl auch nicht besser sein.



Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 16. Februar 2014, 14:52:02
Genauso gut kann ich schreiben, dass Magieregeln für Tharun unnötig sind, weil ich eh keinen Zauberer in Tharun spielen möchte. Wenn du das Feature nicht brauchst, dann ignorier es halt.
Sorry, aber dieser Vergleich hinkt!
Aber für mich wäre dieses Feature gleichzeitig eine Fehlerkorrektur. In Myranor geht man sogar so weit und benennt Meranier und Meralier um, weil sie zu ähnlich klingen. Dann wird ja eine Dopplung wohl auch nicht besser sein.
Erstens, ein weiteres Beispiel, dafür, was bei Myranor alles bisher falsch gelaufen ist, und zweitens, ein guter Grund, weshalb die Myranor-Leute in der Pflicht sind.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: GSandSDS am 16. Februar 2014, 15:03:52
Tztztz, ihr habt echt Probleme …  ;D
Wenn sich die Eshbati-Armee mit ihren Spältern den tharunischen Zirraki-Anhängern mit deren Spältern entgegenstellt, wird es in der Tat vielleicht etwas unübersichtlich; ich halte das Szenario allerdings für eher unwahrscheinlich.

Ich könnte jetzt auch eine skurile Geschichte von zusammensteckbaren Blasrohren erzählen, aber das lasse ich glaube ich lieber bleiben. ;)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: zakkarus am 02. März 2014, 18:08:10
So wie ein Schwert, Dolch und Speer überall auf Dere natürlich gleich beschaffen ist? Nein, der tharunische Spälter ist ein Großschwert - keine Ahnung was er in Myranor ist oder in Aventurien wäre. Namensverwechslungen sollten natürlich vermieden werden - aber das gilt eher für die Äußere und Innere Welt. Das "Bruchstücke" aus DSAP in Myranor angeschwemmt wurden, war ein Möglichkeit Tharun nicht völlig sterben zu lassen. Und ich möchte das Spiel nicht in tharunischer Sprache spielen, ebensowenig eine StarTrek-Film auf Klingonisch :)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: barbarossa rotbart am 02. März 2014, 19:18:58
Man darf auch nicht vergessen, dass selbst bei uns die namen der Waffen nicht immer einheitlich waren. Das wohl bekannteste Beispiel ist der schottische Claymore.
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 08. März 2014, 17:35:16
Salaza hat quasi in Echtzeit ein Protokoll vom Tharunworkshop auf der Heinzcon angefertigt. Danke dafür!
 HeinzCon: Tharun-
Workshop (http://nandurion.de/blog/2014/03/08/heinzcon-tharun-workshop/)
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Ein Dämon auf Abwegen am 12. März 2014, 11:27:40
Ist denn schon absehbar wann der Regelband raus kommt? Klappt es zur RPC?
Titel: Re: Aktueller Stand der Dinge
Beitrag von: Gecq am 12. März 2014, 12:12:55
Es ist leider im Moment nicht absehbar, weil es einen Stau im Lektorat gibt. Es ist aber jetzt schon klar, dass der Band nicht rechtzeitig zur RPC erscheinen kann.