Uhrwerk-Forum

Uhrwerk - Allgemeines => Allgemeines => Thema gestartet von: Theaitetos am 23. Februar 2013, 23:06:12

Titel: Splittermond
Beitrag von: Theaitetos am 23. Februar 2013, 23:06:12
Auf der Splittermond-Seite im Abschnitt Über Splittermond (http://splittermond.de/uber-splittermond/) wird im Paragraph "Was ist überhaupt Pen&Paper-Rollenspiel" auf http://www.rpg-germany.de/ (http://www.rpg-germany.de/) verlinkt, eine DSA-Fanseite zu den Pfeilen des Lichts, statt auf http://www.rpc-germany.de/ (http://www.rpc-germany.de/).  ;)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Tionne am 24. Februar 2013, 13:00:51
Danke für den Hinweis! :) Ist geändert.
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Theaitetos am 24. Februar 2013, 20:41:56
Gibt es dann auch ein eigenes Unterforum für Splittermond?
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Quendan von Silas am 24. Februar 2013, 21:05:33
Splittermond wird sehr bald ein eigenes Forum erhalten, das dann auch direkt über die Splittermond-Website zugänglich sein wird. Hier wird dann eine Weiterleitung eingerichtet in das Forum. Hintergrund ist einfach, dass wir da zumindest mittelfristig mit erhöhtem Postaufkommen rechnen und auch aufgrund der aktiven Welt deutlich mehr Unterforen benötigen werden. Das würde hier langsam alles sehr unübersichtlich machen.

Bis es soweit ist könnt ihr etwaige Fragen aber natürlich gerne hier loswerden. :)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: h@derlump am 25. Februar 2013, 00:21:06
Bin ich der Einzige, der glaubt, das Splittermond genau die DSA Spieler ansprechen soll, die weniger Regeln und mehr Entdeckerflair haben wollen? Also alle entaeuschten, abgewanderten, aber auch einige unzufriedene (Noch-) Spieler? Es wird ja bei der Vorstellung der Mitarbeiter massiv betont, wenn sie fuer eine Verschlankung der Regeln waren. ;)
Glauben die Macher nicht, dass Ulisses das vielleicht nicht witzig findet? Fuer wie lange habt Ihr denn die Myranor bekommen?
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Waldviech am 25. Februar 2013, 00:56:23
Naja, "Konkurrenz" für DSA ist ja prinzipiell bereits so ziemlich jedes andere generische Fantasystem.  Splittermond wäre da IMHO auch nicht "schlimmer" als es Dungeonslayers, Pathfinder, Arcane Codex und wie sie alle heißen.....insofern glaube ich nicht, dass da Probleme auftreten werden.
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Quendan von Silas am 25. Februar 2013, 15:24:17
Wir sehen uns gar nicht in direkter Konkurrenz zu DSA, da bei uns ja schon eine teilweise andere Zielgruppe angesprochen wird. Wir haben eine sehr große, freie und zu entdeckende Welt, während Aventurien ja vor allem von dem vielen Material und der Vertrautheit lebt. Auch sind die DSA-Regeln sehr komplex und versuchen viele Sachen sehr realistisch abzubilden, während wir einen stärkeren Fokus auf Einheitlichkeit und Übersichtlichkeit regeln. Insofern "wildern" beide Systeme schon in unterschiedlichen Bereichen.

Es bleibt dabei natürlich die Überschneidung, das beides Fantasy ist, aber das ist wie Waldviech sagte ja bei vielen Systemen so. Sogar bei uns im Sortiment mit Dungeonslayers, Der Eine Ring und Myranor. Sie sind alle Fantasy, legen aber unterschiedliche Foki an den Tag. Und ähnlich wird es bei Splittermond sein, dass nochmal eine andere Art von Spieler anspricht.

Btw, es wird bei einigen der Leute gesagt, dass sie sich auch bei DSA für Verschlankung der Regeln eingesetzt haben (Chris) oder das immer noch tun (Adrian) - aber aus der Aussage solltest du nicht rauslesen, dass das nur ihre Meinung ist oder irgendwie in Opposition zu sonstwem steht. Auch bei DSA gibt es heute noch genug Leute, die im Rahmen des Regelwerks großes Augenmerk auf Spielbarkeit und Eleganz legen. Alex wäre da z.B. zu nennen, der ja auch ein ausgewiesener Regelexperte ist.

Kurzum: Wir sehen uns da jetzt nicht als direkte DSA-Konkurrenz, zumindest nicht mehr als andere Fantasy-Systeme auch. Außerdem gibt es genug bei Splittermond beteiligte Autoren, die immer noch für Aventurien schreiben - du siehst also, dass sich das ganze nicht gegenseitig ausschließt. Insofern wüssten wir nicht, warum Ulisses da jetzt irgendwas "nicht witzig" finden sollte - und wir rechnen auch nicht mit irgendwas in der Hinsicht. Zumindest planen wir auch weiterhin viel Material für Myranor rauszubringen. :)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Waldviech am 25. Februar 2013, 15:50:48
Ich bleibe in jedem Falle gespannt auf die Dinge, die da folgen werden :). Zum Beispiel eine Weltkarte.
Generische Fantasy ist natürlich immer Vor- und Nachteil gleichzeitig. Vorteil deswegen, weil die meisten Grundlagen ohnehin schon bekannt sind. Nachteil deswegen, weil die meisten Grundlagen ohnehin schon bekannt sind.  ;D
Da kommt es IMHO drauf an, wie das "altbekannte EDO-Einerlei" präsentiert und abgeschmeckt ist, ähnlich, wie bei Erbsensuppe vorzügliche Hausmannskost oder fettiger, fader Pamps herauskommen kann. Splittermond scheint mir da bis jetzt das erstere zu sein. Im Übrigen finde ich die Idee mit den Portalen recht knuffig!
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: ChaoGirDja am 25. Februar 2013, 16:01:42
Nach dem ich mal die Seite durchgelesen habe...
"Der große Wurf" ist es nicht Grade.
Irgendwie fehlt so ziemlich Komplett, was Splitermond jetzt vom Rest abheben soll...
Beim lesen Beschreibung hat letztlich dauerhaft das Gefühl das sich sehr umfangreich bedient wurde.

Letztlich hab ich für mich, nur etwas sehr negatives auf der Seite angedeutet gefunden: Götterdiener sind auch nur Magier...
Mag ich nicht... ganz und garnicht. Aber gut, muss es ja auch nicht ^^;
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Raindrop am 25. Februar 2013, 16:02:13
Also, ich hatte beim Lesen gar nicht den Eindruck, dass es generische Fantasy ist. Eher so Elyrion, Sundered Skies, vom Gefühl her. Na, ich bin gespannt. Der Zeitstrahl beim Kampfsystem klingt auch nett, mal was anderes, das mehr Dynamik reinbringen kann. Wobei ich langsam eigentlich keine neuen Regeln mehr lernen mag. Kann Uhrwerk nicht einfach alles mit Ubiquity-Regeln machen? ;)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Waldviech am 25. Februar 2013, 16:10:26
Zitat
Also, ich hatte beim Lesen gar nicht den Eindruck, dass es generische Fantasy ist.
Naja, Pseudomittelalter, Magier, Elfen, Zwerge....been there, done that. Für mich klingt es schon ziemlich generisch und ohne große Neuerungen. (Selbst See-Elfen und Reisen per Dimensionsportal findet man bereits an anderer Stelle). Ob das für mich persönlich ein Vor- oder ein Nachteil ist, bleibt erstmal abzuwarten. Bislang schaut es sympathisch aus.

Zitat
Beim lesen Beschreibung hat letztlich dauerhaft das Gefühl das sich sehr umfangreich bedient wurde.
Nicht ganz unrichtig. Allerdings dürfte es bei der altgedienten EDO-Prämisse ziemlich schwer sein, irgend etwas wirklich neu wirkendes zu bauen.
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: ChaoGirDja am 25. Februar 2013, 16:13:33
Zitat
Beim lesen Beschreibung hat letztlich dauerhaft das Gefühl das sich sehr umfangreich bedient wurde.
Nicht ganz unrichtig. Allerdings dürfte es bei der altgedienten EDO-Prämisse ziemlich schwer sein, irgend etwas wirklich neu wirkendes zu bauen.
Schon...
Aber da ist auf Anhieb mal so garnichts, was sich irgendwie "Spannend" und "Interessant" ließt.
Es ließt sich wie Einheitskost... nicht besonders gut, aber auch nicht besonders schlecht. Ich weiß nicht, ob das reichen wird um ein noch RPG am deutschen Markt zu platzieren, das Anscheinend einen Methaplot haben wird...
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Waldviech am 25. Februar 2013, 16:20:44
Zitat
Es ließt sich wie Einheitskost... nicht besonders gut, aber auch nicht besonders schlecht
Fasst es, glaube ich, relativ gut zusammen. Nun kommt es halt noch drauf an, wie das Ganze im Detail so rüberkommen wird. Und da habe ich beschlossen, die Sache mal optimistisch zu betrachten :)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Quendan von Silas am 25. Februar 2013, 16:26:46
Ich weiß nicht, ob das reichen wird um ein noch RPG am deutschen Markt zu platzieren, das Anscheinend einen Methaplot haben wird...

Zum Glück wollen wir ja nicht die Website vom Stand eines Tages nach Veröffentlichung drucken und an den Mann bringen, sondern das im Oktober erscheinende Grundregelwerk und die folgenden Produkte. ;)

Ernsthaft: Die Website bietet jetzt einen knappen Einstieg zum schnellen Überblick, was Splittermond überhaupt ist. Da werden jetzt in den nächsten Wochen und Monaten immer neue Info-Häppchen dazu kommen. Und ich bin mir sicher, dass es auch dir dann nicht mehr einfach wie Einheitskost vorkommt. Es ist klassische Fantasy, ja. Diese lebt auch von den Details. Und da werden wir dir noch deutlich mehr liefern als du bisher zu lesen bekommst. :)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: ChaoGirDja am 25. Februar 2013, 17:53:20
Die Website bietet jetzt einen knappen Einstieg zum schnellen Überblick, was Splittermond überhaupt ist. Da werden jetzt in den nächsten Wochen und Monaten immer neue Info-Häppchen dazu kommen.
Schön und gut...
Aber bitte sei ehrlich:
Ist es nicht Sinnvoller den Leuten von Anfang etwas zu bieten das sie am Ball bleiben, als sie hinterher umständlich zurückholen zu müssen, weil sie beim ersten Ball das Interesse verloren haben?
Ich meine es ja wirklich nur gut ;)
Bisher ist halt nichts schlechtes dabei (außer jetzt persönlich für mich, siehe unten). Das ist durchaus Positiv. Aber es fehlt halt auch das, was wirklich Interesse weckt...

Was ihr bisher habt... ist dermaßen Standard, das kaum einen weiteren blick Wert ist.
Und aus meiner Sicht ist das eigentlich sowieso nicht, da (nach dem was man auf der Seite liest) Geweihter Zauberer sein werden. Das finde ich schon bei normalem Magielevel extrem fad. Aber bei waschechter highmagic? *grusel* Entsprechend hoffe ich sehr, das sich das noch ändert...
Einzig die Ankündigungen zur Magie an sich, scheinen von der Regelumsetzung her vielleicht interessant zu werden (weil ich ein derartiges System bisher nicht kenne).
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Quendan von Silas am 25. Februar 2013, 18:51:43
Ist es nicht Sinnvoller den Leuten von Anfang etwas zu bieten das sie am Ball bleiben, als sie hinterher umständlich zurückholen zu müssen, weil sie beim ersten Ball das Interesse verloren haben?

Die bisherigen Reaktionen zeigen, dass das wohl kaum der Fall ist. ;) Sehr viele Leute sind drauf aufmerksam geworden und der überwältigende Tenor ist positiv oder zumindest gespannt. Und diesen Leuten werden wir jetzt kontinuierlich mehr Inhalte bieten und ständig erweitern. Das hat nichts mit zurückholen zu tun - das wäre bei Leuten nötig, die wie du jetzt schon gelangweilt sind. Das ist aber bisher eher die Minderheit, soweit sich das an Reaktionen sehen lässt. Aber hey - wir reden hier ja nicht davon, in einem Monat mal was weiteres zu sagen, es wird jetzt rasch und in schneller Folge mehr geben.

Zitat
Und aus meiner Sicht ist das eigentlich sowieso nicht, da (nach dem was man auf der Seite liest) Geweihter Zauberer sein werden. Das finde ich schon bei normalem Magielevel extrem fad. Aber bei waschechter highmagic? *grusel* Entsprechend hoffe ich sehr, das sich das noch ändert...

Priester zaubern bei uns nach den selben regeltechnischen Grundlagen - es gibt also ein Outgame-System das hinter allem steht. Das war uns auch sehr wichtig - zumal dieses System bei uns hinter ALLEM steht.

Ingame und auch in den Outgame-Details gibt es dadurchaus noch Unterschiede. So zaubern profane Zauberer mit direkt aus der Umgebung gezogener Magie und kanalisieren diese durch ihren Körper. Das führt dazu, dass bei richtig krass großen Zauberwirkungen Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen, weil sonst die Umgebung auch darunter leidet. Und wenn du als profaner Zauberwirker einen katastrophalen Fehlschlag hinlegst, dann leidet auch dein Körper darunter - das tut nicht gut. ;)

Priester hingegen erhalten ihre Kraft und ihre Zauber direkt von ihrer Gottheit und kanalisieren diese durch sich. Das heißt ihre Magie hat - egal wie mächtig - keine schlechten Nebenwirkungen auf die Umgebung. Und wenn sie Fehlschläge hinlegen, dann leiden sie auch nicht körperlich darunter, sondern geistig: Ihr Selbstvertrauen nimmt Schaden, was sich regeltechnisch durch Abzüge auf geistige Sachen ausdrückt.

Hier hast du also in Quelle und Auswirkungen deutliche Unterschiede zwischen göttlichen und profanen Zauberern.

Weiterhin haben zwar beide Arten Zugriff auf die selben Zauberschulen (die wie Fertigkeiten funktionieren) und können in großen Teilen die selben Zauber benutzen. Aber das heißt nicht, dass es jeden Zauber für jeden gibt. Es gibt Zauber, die nur über göttliche Magie (und über bestimmte Götter) zugänglich sind, ebenso ist es bei den Meisterschaften geplant. Andersherum wird es auch entsprechende Zauber und Meisterschaften geben, die nur für profane Zauberer (meist aus bestimmten Traditionen) nutzbar sind.

Klar, der dahinterstehende Mechanismus ist der selbe und auch die Zauberauswahl in größeren Teilen, aber komplett Unterschiedslos ist es weder ingame noch nach Regeln.
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Wanderer am 25. Februar 2013, 19:42:36
Läuft das bei den göttlichen Zauberwirkern dann wie in D&D mit den Aspekten? Lassen sich beide Magiearten mischen (D&D hat dafür ja eine Prestigeklasse)?
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Waldviech am 25. Februar 2013, 19:45:16
Zitat
So zaubern profane Zauberer mit direkt aus der Umgebung gezogener Magie und kanalisieren diese durch ihren Körper. Das führt dazu, dass bei richtig krass großen Zauberwirkungen Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen, weil sonst die Umgebung auch darunter leidet.
"Dark Sun" ik hör dir trapsen. 8-) Hat das denn wenigstens schonmal zu abenteuerlich-finsteren Wüsten und Ödländern geführt?
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Quendan von Silas am 25. Februar 2013, 19:55:53
@Wanderer:
Ist nicht mischbar, entweder Priester (da wirst du quasi von deiner Gottheit "gestempelt") oder profaner Zauberer (wobei das halt jeden profanen einschließt, es kann ja jeder prinzipiell zaubern). Und ja, die Zauberschulen der jeweiligen Kulte/Götter sind teilweise reglementiert. Beispielsweise kann ein Todesgott je nach Ausrichtung eventuell die Heilungsschule nicht zugänglich machen und ähnliches.

@Waldviech:
Abwarten. 8-)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Zwart am 25. Februar 2013, 20:47:34
Zitat
Priester zaubern bei uns nach den selben regeltechnischen Grundlagen - es gibt also ein Outgame-System das hinter allem steht. Das war uns auch sehr wichtig - zumal dieses System bei uns hinter ALLEM steht.
Es wird besser und besser. :)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: TeichDragon am 25. Februar 2013, 23:33:53
Es wird besser und besser. :)

Ick bin bei Dir, Zwart. ;)
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: ChaoGirDja am 26. Februar 2013, 11:18:18
Zitat
Und aus meiner Sicht ist das eigentlich sowieso nicht, da (nach dem was man auf der Seite liest) Geweihter Zauberer sein werden. Das finde ich schon bei normalem Magielevel extrem fad. Aber bei waschechter highmagic? *grusel* Entsprechend hoffe ich sehr, das sich das noch ändert...
Priester zaubern bei uns nach den selben regeltechnischen Grundlagen - es gibt also ein Outgame-System das hinter allem steht. Das war uns auch sehr wichtig - zumal dieses System bei uns hinter ALLEM steht.
Weiß ich, aber das meinte ich nicht.
Ich meinte, das bei euch auch Götterdiener sich der Magie für ihrer Wunder bedienen und damit der selben IG-Mechanik wie alle anderen auch. Gleichgültig ob die einen nun dabei die Umgebung schädigen können und die anderen nicht (eine Witzige, wenn auch nicht neue, Idee).
Um es mit den Worten von DSA zu sagen: Wenn ein Magier einen ODEM auf einen zaubernden Priester Spricht, sieht er was (bei beides Magie ist). Und, schon fast noch schlimmer, er könnte auch mit Antimagie gegen halten (so eure Welt so was haben wird; aber ich denke mal schon).
Und das finde ich *gähn* Langweilig, ist aber leider unter den Fantasy-RPGs die Regel...
Warum müssen Priester eigentlich "immer" Magier sein? Ich verstehe das nicht... Nur weil das selbe System dahinter Steckt, heist das ja nicht das IG eine völlig andere Kraft dahinter stecken kann (und es entsprechend eben keine Kompatibilität gibt...). Aber irgendwie scheint genau das "immer" die Konsequenz solcher Systeme zu sein. Es ist schon schlimm genug, das man in solchen Systemen nur schwer ein anderes Spielgefühl aufbauen kann (daran scheitern in meinen Augen die bekannten SW-Konfertierungen von DSA)... Aber muss man als Konsequenz daraus wirklich Gleichmacherei betreiben?
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: rillenmanni am 26. Februar 2013, 14:27:34
Es wird besser und besser. :)

Ick bin bei Dir, Zwart. ;)

Yo, baby!
Titel: Re: Splittermond
Beitrag von: Quendan von Silas am 26. Februar 2013, 14:27:45
So, das Splittermond-Forum ist online:
http://forum.splittermond.de

Alles weitere bitte da klären. :)