Uhrwerk-Forum

Spielsysteme => Star Trek Adventures => Thema gestartet von: xshrekx am 11. März 2021, 21:37:33

Titel: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 11. März 2021, 21:37:33
Hallo zusammen,

so blöd, wie die Pandemie auch ist (und die ist schon richtig blöd....), aber dadurch, dass sie uns online zwingt, habe ich ne Runde für STA zusammen bekommen mit Leuten, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich mit denen mal spielen würde. Dieses "nicht irgendwo hinfahren müssen" senkt die Hemmschwelle deutlich. Einer der Spieler hat sich sogar auf Verdacht ein GRW gekauft.

Ich bin jetzt jedenfalls sehr gespannt, wie es laufen wird. Meine Spieler und ich, wir freuen uns sehr darauf.
Aber sagt mal: Täusche ich mich oder ist das GRW (auch in Englisch) ein wenig unübersichtlich? Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass die Regeln manchmal unter eine Menge Lore versteckt sind oder wichtige Ergänzungen zu Regeln teilweise ganz wo anders stehen.
Aber vielleicht lese ich nur nicht gründlich genug.

Ich mag allerdings die Übersetzung und freue mich sehr auf die kommenden Produkte.

Wir hier werden dann hoffentlich bald Chars machen. Wenn es Euch interessiert, kann ich gerne berichten, was wir für eine Crew bekommen haben werden.

Wir werden auf einem Nova-Class Schiff spielen, im Jahr 2371. Das erste Abenteuer wird das Intro aus dem GRW werden und dann werde ich sie zur Nerendra-Station aus den Living Campaign Abenteuern schicken. Aber ob wir die LC dann spielen, weiß ich noch nicht, ich hoffe ja, dass der Abenteuerband noch vorher bei mir ist!

Ich habe 4, vielleicht 5, Spielerinnen. Eine möchte auf jeden Fall Science Officer sein, weiß aber noch nicht, ob sie Bajoraner oder Trill sein möchte. Der Rest hat sich noch nicht geoutet.

Falls Euch irgendwelche Stolpersteine einfallen, auf die ich unbedingt achten sollte: Gerne her damit. Ich spiel zwar seit ewigen Zeiten und bin auch seit ewigen Zeiten ST-Fan, aber das 2d20 System oder RPG im Trek-Universum ist neu für mich.

Grüße
xshrekx
Titel: Re: Eigene STA-runde
Beitrag von: Marius Kell am 11. März 2021, 22:35:41
Na dann erstmal viel Spaß mit deiner Runde. Hoffendlich bleibt's nicht nur beim reinschnuppern, sondern wird was dauerhaftes.

Zu deinem Gefühl bezüglich des Regelwerkes: Also ich kenne die englische Version nicht, aber ich hab auch so das Gefühl, man muß an verschiedenen Ecken schauen, um eine Sache zu verstehen. Und ich hatte auch einige Verständnisschwierigkeiten bei einigen Stellen, da hätte man wesentlich einfacher und gradliniger formulieren können. Egal, ich hab mir die Regeln größtenteils zusammen geschrieben. Schade daß die Einsteiger Box noch auf sich warten läßt, erfahrungsgemäß hilft mir sowas sehr beim Regelverständnis. So, genug rumgenörgelt.  ;D

Ja, berichte dann doch mal, was du dann für eine Crew hast, und wie ihre Missionen verlaufen.  :)
Titel: Re: Eigene STA-runde
Beitrag von: SubjectZERO am 12. März 2021, 07:28:06
Moin, und dir und deiner Runde viel Glück, und viel Spaß im Star Trek Verse :)

Ich muss gestehen, so sehr ich das Regelwerk auch mag, finde ich es auch ziemlich unübersichtlich. Das fängt schon bei der Charaktererstellung an. Wo man am Ende der Charaktererstellung Informationen bekommt, die man vielleicht am Anfang schon gern gehabt hätte. Beispiel: Mannschaftsdienstgrade. Da bekommt man am Ende die Info das man während Schritt 4 der Charaktererstellung auch Mannschaftsdienstgrade wählen könnte. Das wär ne Info die bei Schritt 4 schon erwähnt sein sollte. (Seiten 117 und 128 GRW)

Eben wegen dieser Unübersichtlichkeit hab ich für unsere Gruppe ne Charaktererstellungshilfe erstellt, damit man die Infos besser findet. Und wie Marius arbeite ich momentan auch an nem Dokument, das die Regeln und Kampfregeln zusammenfasst.

Ich bin ja ein neugieriges Kind. Du sagtest ihr wollt dann spielen ohne euch zu treffen. Was plant ihr dafür zu nutzen? Wir machen das momentan auch noch so (Roll20 und Discord). Allerdings werden wir uns dann real treffen, wenn die Kontaktbeschränkungen es erlauben.
Titel: Re: Eigene STA-runde
Beitrag von: xshrekx am 13. März 2021, 14:37:54
Ich bin ja ein neugieriges Kind. Du sagtest ihr wollt dann spielen ohne euch zu treffen. Was plant ihr dafür zu nutzen? Wir machen das momentan auch noch so (Roll20 und Discord). Allerdings werden wir uns dann real treffen, wenn die Kontaktbeschränkungen es erlauben.
Wir werden Roll20 und Skype verwenden. An einem Tisch werden wir nie spielen, da wir ziemlich verstreut sind.
Titel: Re: Eigene STA-runde
Beitrag von: xshrekx am 17. März 2021, 20:36:07
Wir kommen (langsam) voran und haben unsere Positionen vergeben.
Wir haben eine 6-Spieler-Crew.

Trill-Steuermann
Trill-Wissenschaftsoffizierin
Betazoide Kommunikationsoffizierin
Menschliche Chefärztin

und Spezies noch nicht ausgesucht haben:
Chefingenieur
Operations Officer
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Gabriel_Rabe am 22. März 2021, 17:26:08
Wäre in einer Runde für mich noch Platz?
Da meine Gruppe noch etwas dauert würde ich gern online für ein paar Abenteuer bei jemand anderen rein schnuppern. Wäre schön wenn sich was findet. Setting ab TNG oder DS9 wären traumhaft 😁
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: SubjectZERO am 23. März 2021, 07:58:16
@ Gabriel_Rabe. Ich kann nichts versprechen, aber ich könnte mal in der Gruppe fragen wenn du magst. Wir sind theoretisch zu siebt, also sechs Spieler/innen. Aber zwei werden erst dazu stoßen, wenn wir wieder am Tisch spielen. Die mögen nicht Online spielen. Das Ding ist, das wäre dann tatsächlich nur vorübergehend. Sprich spätestens wenn wir uns wieder real treffen müsstest du die Runde verlassen. Nächster Termin wäre allerdings erst nächsten Monat, wann genau steht noch nicht fest, weil einer noch auf seinen Schichtplan wartet wegen Wochenendarbeit.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Gabriel_Rabe am 23. März 2021, 09:38:56
Das wäre für mich vollkommen in Ordnung.

Wenn wir wieder an den Tisch kommen, dann wäre ich eh weg, da ich eine eigene Gruppe leite. Von denen mag aber niemand online spielen.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Gabriel_Rabe am 30. März 2021, 07:44:15
Hey Leute, da es bei der anderen Gruppe leider nicht geklappt hat, bin ich immer noch auf der Suche. Da ich eine eigene Gruppe leite, sobald wir wieder zusammen an die Tische dürfen, wäre mein Aufenthalt in der Gruppe beschränkt. Es sei denn es läuft richtig super, dann bekommen wir es sicher hin auch nach der Pandemie weiter zu spielen.
Zu mir, ich heiße Gabriel und bin näher an der 40, als mir lieb ist.
PnP spiele ich seit ich 12 bin, also schon ein paar Jährchen. 🤔😅

Liebe Grüße und es würde mich freuen wenn sich jemand finden würde
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: SubjectZERO am 30. März 2021, 08:17:24
Hey Leute, da es bei der anderen Gruppe leider nicht geklappt hat, bin ich immer noch auf der Suche.

Sorry dafür. :(
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Gabriel_Rabe am 30. März 2021, 10:44:23
Gar kein Thema
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 07. April 2021, 17:42:00
So, "meine" Crew ist fertig:

Trill-Steuermann
Trill-Wissenschaftsoffizierin
Betazoide Kommunikationsoffizierin
Menschliche Chefärztin
Klingonischer Chefingenieur
Vulkanischer Operations Officer

Captain, XO und Security-Chief sind für die ersten paar Sitzungen NSCs, aber falls eine der Spielerinnen/Spieler Lust hat, die Rolle kommissarisch zu übernehmen, werden die NSC versetzt.
Die Wissenschaftsoffizierin hat zum Beispiel Command 4 die Kommunikationsoffizieren Security 4, das kann man also gut machen.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Marius Kell am 07. April 2021, 19:42:08
Na dann spiel mal los. :) Wann spielt ihr? Kommunikationsoffizierin klingt so nach ENT oder TOS.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 07. April 2021, 20:27:32
Wann spielt ihr? Kommunikationsoffizierin klingt so nach ENT oder TOS.
In der Tat, tut es. Aber wir spielen TNG-Ära.
Sie wollte unbedingt Kommunikation und ich wollte meinen Spielern nicht vorschreiben, was sie machen sollen. Sie ist aber auch ziemlich gut in Security (4) und hat nen Focus "Handphaser" genommen :-)
Bin schon sehr gespannt auf unseren ersten Termin. Den müssen wir allerdings noch suchen.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Marius Kell am 08. April 2021, 09:18:50
... und hat nen Focus "Handphaser" genommen :-)
Bin schon sehr gespannt auf unseren ersten Termin. Den müssen wir allerdings noch suchen.

Ah, wie es in einem anderen Universum heißt "Aggressive Verhandlungen".  ;D

Ach ja, Terminsuche... Ich will ja auch endlich mal mit nen paar Leuten die Session 0 machen, aber wir kommen nicht dazu wegen der derzeitigen Einschränkungen.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 12. Mai 2021, 22:23:52
Wir hatten am Samstag unsere erste Proberunde mit zwei Spielern und einer verkürzten Version des Abenteuers aus dem GRW. Ich wollte das halt an dem Abend durch bekommen und wir hatten ziemlich lange für Regelerklärungen und Technik gebraucht.
Wir spielen auf roll20/Skype und ich habe dabei folgendes gelernt:
- die Regeln brauchen ne Weile, bis sie flutschen. Wenn sie das tun ist aber alles gut.
- ich hatte oft Runden, bei denen ich als GM die Fertigkeiten der PCs besser kannte als die Spieler sie kannten. Das werde ich hier nicht durchhalten können.
- je mehr Bildschirmplatz desto besser - die Spieler sollten mindestens die Charakterbögen irgendwie immer offen halten können
- es fühlt sich schon sehr trekkig an.
- ich freue mich sehr auf die nächsten Bücher
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Marius Kell am 13. Mai 2021, 10:19:00
Das klingt doch super. Und der Abenteuerband und SL Schirm sind ja jetzt auch offiziell lieferbar. Was ich gelesen hab, einige haben schon was gekriegt, also da passiert jetzt was. :)
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 01. Juni 2021, 20:50:41
Ich hatte mittlerweile meine erste STA-Runde mit kompletter Mannschaft. 6 Spielerinnen und Spieler, davon 2 Neulinge zum Thema RPG, die auch gleichzeitig Trek-Neulinge sind.
Wir spielen die Abenteuer aus dem englischen Starterset, allerdings mit eigenen Chars und eigenem Raumschiff, einer Nova-Class.
Und das ganze unter roll20 und Skype.
Mit der Crew
Chief Engineer            Lt. Cmdr. Joclong Rong, Klingon
Science                       Lt. Cmdr. Lenala Ral, Trill
Communications         Lt. jg Vingadia Nerira, Betazoid
Flight Officer               Lt. Orel Zog, Trill
Ops                             Lt. jg Sutok, Vulcan
CMO                           Lt. Dr Keela "Keelyla" O‘Boyle, Human
spielen wir das Abenteuer aus dem englischen Starterset.

Es hat sehr, sehr viel Spaß gemacht. Der Charakterbogen unter roll20 funktioniert gut, und meine Spieler waren begeistert. Wir haben fast die erste Mission geschafft und am Samstag geht es weiter. Leider müssen wir dann wohl in die Sommerpause....

STA ist jedenfalls endlich mal ein Spiel, von dem ich sagen kann, dass es für meinen Geschmack das Flair der Vorlage gut einfängt.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 02. Juli 2021, 23:52:55
Inzwischen haben wir das erste Abenteuer durch, den Termin für die nächste Runde gemacht.. Läuft gut und macht mir als Spielleiter richtig Spaß. Bin schon sehr gespannt, wie der erste Raumkampf laufen wird.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Marius Kell am 05. Juli 2021, 18:45:28
Das klingt doch nach Erfolg auf der ganzen Linie. :) Willst du uns am Abenteuer teilhaben lassen?
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 06. Juli 2021, 16:42:58
Das klingt doch nach Erfolg auf der ganzen Linie. :) Willst du uns am Abenteuer teilhaben lassen?
Grundsätzlich gibt es da gar nicht so viel zu erzählen. Wir spielen halt die Kampagne aus dem Einsteigerset und haben jetzt die erste Mission fertig und die zweite begonnen.
Ich möchte das jetzt hier aber nicht komplett durchspoilern.
Die Enthüllung zum Ende des ersten Abenteuers fanden meine Spieler aber toll und sehr überraschend. Ich hatte ein paar sehr schön "so passt das zusammen" und "ach so, JETZT verstehe ich" Kommentare von meinen Spielerinnen.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Marius Kell am 06. Juli 2021, 20:06:37
Oh ja, sowas liebe ich ja, wenn man erst hinterher herauskriegt, wie was zusammenpaßt. Darum liebe ich ja auch sowas wie Black Stories. :)
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 13. August 2021, 20:52:52
Inzwischen haben wir die ersten beiden Blöcke aus dem Starterset durch und sie machen uns viel Freude.

Beim nächsten Termin werden mir allerdings etliche Spieler fehlen, so dass ich das Abenteuer kurz pausieren möchte. Wir  werden eine kleine quasi Holodeck-Episode spielen.
Inspiriert von einer der Ideen aus den Mission Briefs von Modiphius werde ich die PCs auf wenige Zentimeter schrumpfen lassen und ein wenig auf dem Schiff rumwuseln lassen.
Falls noch jemand ein paar gute Ideen hat, was 10cm großen Starfleet-Offizieren auf Ihrem Schiff so zustoßen könnte... Ich wäre dankbar.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Marius Kell am 14. August 2021, 08:55:14
10 cm? Das ist wenig. Allerdings gab's da mal ne DS9 Folge, da waren sie noch kleiner.

Nunja, im Perryversum gibt's ein Volk von so genannten Kolonialterranern. Die sind nur noch 20 cm groß. Die schlagen sich ständig damit rum, daß sie übersehen werden, beinahe tot getrampelt werden und sowas in der Art. Auch das Öffnen einer Tür ist da nicht so einfach. Auf der anderen Seite können sie Orte erreichen, die normalgroße Wesen nicht oder nicht ohne weiteres erreichen können. Dinge hinter oder unter Möbelstücken wiederfinden, die schon als verloren angesehen wurden. Oder die Möglichkeit, sich zu verstecken und Vorgänge zu sehen und zu hören, die man sonst nicht mitgekriegt hätte. Menschen verhalten sich ja schon merkwürdig, wenn sie sich unbeobachtet fühlen... :D Oder tun vllt. Dinge, die nicht so ganz regelkonform sind.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: xshrekx am 14. August 2021, 10:16:40
10 cm? Das ist wenig. Allerdings gab's da mal ne DS9 Folge, da waren sie noch kleiner.
Stimmt, jetzt wo Du es sagst.... ich erinnere mich. Die sind mit nem Runabout durch die Gegend geflogen.google, google, google, "One Little Ship" war es.
Titel: Re: Eigene STA-Runde
Beitrag von: Marius Kell am 14. August 2021, 16:57:50
Genau. Sowas in der Art kannst du dann auch machen, wenn du ein Shuttle mit schrumpfst. Wäre bestimmt witzig.