Uhrwerk-Forum

Uhrwerk - Allgemeines => Allgemeines => Thema gestartet von: Tobold Rumpel am 22. Oktober 2016, 12:45:05

Titel: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 22. Oktober 2016, 12:45:05
Hallo liebes Uhrwerk-Team,

ich bin auf der Seite von Modipius über Space 1889 von Uhrwerk gestolpert und sehe dabei, dass der Verlag auch andere Rollenspiele in seinen Reihen hat. Besonders interessieren mich:

STAR TREK

und

MUTANT YEAR ZERO (+ GENLAB ALPHA)

und

CONAN


Gibt es von eurer Seite aus Überlegungen oder vielleicht schon feste Pläne etwas davon auf deutsch herauszubringen?

Ich würde mich über eine (positive) Antwort sehr freuen.

Gruß

Tobold
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Anmar am 22. Oktober 2016, 13:49:48
Wenn sich ein (oder mehrere) Redakteur(e) und Übersetzer sich einfinden...
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 23. Oktober 2016, 10:46:39
Wenn sich ein (oder mehrere) Redakteur(e) und Übersetzer sich einfinden...

Das ist nicht, wie es bei uns mit neuen Linien läuft. Da geht die Initiative immer von uns selbst aus, wenn wir etwas machen wollen. ;)

Was die Eingangsfrage angeht: Kein Kommentar. ;)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Gabriel_Rabe am 25. Oktober 2016, 19:27:39
Star Trek wäre toll.

Das habe ich ewig nicht mehr gespielt...
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Raindrop am 25. Oktober 2016, 19:59:41
Zustimmung :) Es läuft ja gerade der Betatest, wofür du dich (für die englische Version) bei Modiphius als Test-Spieler oder -Spielleiter eintragen kannst.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Wildy am 25. Oktober 2016, 21:41:22
Conan und Star Trek wäre sich was für ein Crowdfunding. Da könnte man dann auch sehen wie groß das Interesse ist.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Zornhau am 26. Oktober 2016, 03:16:01
Star Trek Adventures dürfte wohl das zugkräftigste der neuen 2D20-basierten Rollenspiele von Modiphius sein.

Aktuell steht Conan - Adventures in an Age undreamed of ja kurz vor der Veröffentlichung der ersten "Welle" an Produkten, die durch den enorm erfolgreichen Kickstarter dieses Jahr finanziert wurden. Und da kommt noch jede Menge mehr nach. Es wurden an die 20 Bände finanziert, und darüber hinaus gibt es auch noch weitere Planungen für noch mehr Material. Vor allem für Sword&Sorcery-Fans interessant: Dieses neue Conan-Rollenspiel setzt NUR auf den Original-Geschichte von Robert E. Howard auf, meidet somit die lahmen, billigen Klischee-Aufgüsse von Howards Epigonen wie DeCamp, Lin Carter und anderen. Ich leite und spiele seit die Preview-Kapitel für die Kickstarter-Unterstützer verfügbar sind, dieses Conan-Rollenspiel gleich in mehreren Kampagnen und kann aus direkter Spielerfahrung sagen, daß es geradezu PERFEKT die Stimmung der original Conan-Geschichten einfängt. Das ist eine echte Leistung! Man merkt, daß hier sowohl beim Regelsystem wie auch bei der Setting-Aufbereitung Leute am Werke sind, die wirklich Ahnung und Erfahrung haben und mit vollem Herzblut dieses Rollenspiel entwickeln. - Für mich hat dieses neue Conan-Rollenspiel das von mir in den letzten Jahren oft gespielte D&D 5E fast komplett abgelöst, so gut ist es geworden.

Man sollte aber auch nicht das ebenfalls sehr beeindruckende Mutant Chronicles 3 vergessen, die auf das 2D20-Regelsystem adaptierte neue, sehr umfangreich erweiterte Ausgabe des schon früher mal auf Deutsch verfügbaren Rollenspiels zum Setting des Warzone Tabletop Wargames. Ähnlich wie beim Conan-Kickstarter wurden auch hier wirklich VIELE Bände finanziert. Aktuell sind an die 20 erschienen, nur zwei stehen noch aus. Damit liegt Mutant Chronicles 3 inzwischen so gut wie vollständig im englischen Original vor.  - Dieses Setting, eine Mischung aus Retro-Sci-Fi, Dieselpunk, Film Noir und Horror, ist eines der in sich - bei der Fülle überraschend! - konsistentesten Settings, das mir bislang untergekommen ist. Das Spielgefühl gleicht ein wenig dem ja leider nicht mehr auf Deutsch verfügbaren Deadlands Classic Rollenspiel, und auch das Setting hat ein wenig "Deadlands-Feeling", auch wenn es "in Space" und eben mit starkem Noir-Einfluß daherkommt. Gegenüber dem sehr heroischen Conan-Rollenspiel ist Mutant Chronicles 3 deutlich mehr auf "grim&gritty" ausgelegt, schafft aber die Gratwanderung zwischen Tödlichkeit und cinematischer, hochoktaniger Action - und das ist wirklich bemerkenswert! Die gesamten Materialien, die zwischenzeitlich für Mutant Chronicles 3 verfügbar sind, können einen ob ihrer Fülle (einige tausend Seiten, Grundregelwerk ca. 500 Seiten, vier große Kampanenbände mit 200+ Seiten, mehr als ein Dutzend Quellenbände mit ca. 120 Seiten) etwas "erschlagen". Aber die Bände sind alle sehr gut geschrieben, wecken in einem den Wunsch ALLES das, was man darin liest, auch sogleich spielen zu wollen - und das ist für mich immer ein gutes Zeichen bei einem Rollenspielprodukt. - Ich leite (und spiele) Mutant Chronicles 3 aktuell sogar häufiger als Deadlands. Das sagt jenen, die mich und meine Deadlands-Liebe kennen, schon einiges, glaube ich.

Und wenn man schon dabei ist, Infinity RPG ist ja das Science-Fiction-Rollenspiel zum Infinity Tabletop Wargame und setzt ebenfalls auf 2D20 auf. Dessen Kickstarter ist schon länger durchgelaufen, aber es scheint da Verzögerungen bei der Freigabe von Fluff-Texten zu geben, so daß es noch immer nicht erschienen ist, sondern sogar das später gestartete Conan früher herauskommt. - Hier bekommt man so richtig einen dicken Schwung High-Tech verpaßt, Cyberware, Künstliche Intelligenzen, Raumkämpfe, etc. - alles deutlich moderner als im Mutant Chronicles 3 "Retro-Sci-Fi"-Ansatz. Expliziter Fokus der Regeln auf "Psywar", also soziale Konflikte unterschiedlichster Ausrichtung, vom Belabern eines Informanten bis zum Führen von Wahlkämpfen und Propagandafeldzügen, sowie auf "Infowar", also das - nicht mal so klassische - Hacken, das ziemlich an solche Darstellungen wie bei Ghost in the Shell usw. angelehnt ist, bieten deutliche Erweiterungen des 2D20-Systems.

Wer 2D20 mag, für den könnte auch das John Carter Rollenspiel, das im Setting der Barsoom-Romane von Edgar Rice Burroughs spielt und Sword&Planet-Action mit einem SEHR vereinfachten 2D20-System bietet. Aktuell ist John Carter ebenfalls noch im Playtest, an dem man sich aber immer noch beteiligen kann, wenn man mag. Der Playtest bietet mit jeder neuen Version ziemlich unterschiedliche Ansätze des Entwickler-Teams zum Ausprobieren an. Wie das Endprodukt wirklich aussehen wird, kann man jetzt noch nicht sagen.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 28. Oktober 2016, 12:21:10
Zustimmung :) Es läuft ja gerade der Betatest, wofür du dich (für die englische Version) bei Modiphius als Test-Spieler oder -Spielleiter eintragen kannst.

Das habe ich gerade gesehen. Da sollte ich dran teilnehmen. ;D
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 30. November 2016, 12:53:25
Es wird ja immer besser.

Ein Kumpel nimmt am Beta Test zu Star Trek Adventures teil.

Aber ihr äußert euch ja doch im orkenspalter.tv Video wird von der Zusammenarbeit mit modipius und einem crowdfunding für das deutsche Mutant Year Zero gesprochen - cool!!!

Außerdem geht es dabei auch um die vorherige finanzielle Absicherung von neuen deutschen Rollenspielprodukten. Na, dann steht ja einem crowdfundig zu Star Trek Adventures nichts mehr entgegen - oder???

Auch nett und gerade entdeckt Tales form the Loop (https://www.kickstarter.com/projects/1192053011/tales-from-the-loop-roleplaying-in-the-80s-that-ne) - da geht doch bestimmt auch ein crowdfunding!?
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 01. Dezember 2016, 13:39:03
Ja, Mutant Year Zero ist inzwischen angekündigt. Das wollen wir über ein Crowdfunding realisieren. :)

Außerdem geht es dabei auch um die vorherige finanzielle Absicherung von neuen deutschen Rollenspielprodukten. Na, dann steht ja einem crowdfundig zu Star Trek Adventures nichts mehr entgegen - oder???

Ich bezweifel, dass die Lizenz dafür ein Crowdfunding erlaubt. Das ist bei großen Franchises leider oft so.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 06. Februar 2017, 22:11:22
Gibt's schon Infos zum Crowdfunding von MYZ ?
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 07. Februar 2017, 16:49:55
Ist aktuell in Vorbereitung und sollte (wenn alles klappt wie geplant) noch im Februar starten. :)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Das_Flo am 08. Februar 2017, 08:07:28
Was ist denn mit Conan?
Ist die Umsetztung des Rollenspiels erreichbar für den Uhrwerk-Verlag?
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 08. Februar 2017, 13:12:11
Können wir gerade noch nix zu sagen - kann in jede Richtung gehen.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 14. Februar 2017, 14:08:59
Mutant Year Zero

Ist aktuell in Vorbereitung und sollte (wenn alles klappt wie geplant) noch im Februar starten. :)

Ich brenne darauf.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Oldschool am 17. Februar 2017, 11:11:59
Ich hoffe ja auf Conan. Durch Conan Exiles bin ich da schon heiß drauf. :)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 28. Februar 2017, 18:04:07
zum Crowdfunding MYZ:

Ist aktuell in Vorbereitung und sollte (wenn alles klappt wie geplant) noch im Februar starten. :)

Na dann bleibt ja nicht mehr viel Zeit ;)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 28. Februar 2017, 19:46:33
Februar wird durch ein paar Krankheitsfälle im Verlag nicht mehr klappen. Ob es vor der Heinzcon was wird ist fraglich, danach sollte es dann aber spätestens losgehen.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Wildy am 03. März 2017, 23:04:57
In diesem Fall natürlich gute Besserung an alle die Krank sind und kuriert euch anständig aus. Das ist wichtiger als alles andere.  ;)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Halavandrel am 22. März 2017, 06:41:11
Gibt es Neuigkeiten zum zum Crowdfunding von MYZ?
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 22. März 2017, 11:48:26
Gibt es Neuigkeiten zum zum Crowdfunding von MYZ?

Momentan waren wir zu überlastet im Büro, um uns dem vollständig zu widmen. Und wir wollen es nicht starten, bis alles wirklich so weit ist wie wir es gerne hätten. Allerdings hat jetzt ein neuer Mitarbeiter bei uns angefangen diese Woche, der auch im Bereich Crowdfundings mehr übernehmen soll - ich hoffe, dass auf der Basis wir das jetzt endlich vorantreiben können.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 18. Mai 2017, 18:04:14
Der erste Trailer für die neue Star Trek Serie ist raus: https://www.youtube.com/watch?v=f8mesUEFjas

Ich bin gehyped und kann es nicht erwarten auch endlich mal Star Trek im Pen and Paper zu erleben. Die Zusammenarbeit zwischen Uhrwerk und Modipius lässt da ja auf etwas hoffen.

BITTE, BITTE, BITTE macht Star Trek  Adventures in einer deutschen Version. Wenn Star Trek in Deutsch gibt, dann bitte von euch.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Tobold Rumpel am 02. Juli 2017, 13:01:07
Naja, mal sehen, ob STAR TREK ADVENTURES wie so viele Star Trek Rollenspiele an einer Ausgabe in deutscher Sprache scheitert.

Mich würde aber auch mal noch interessieren, ob mit dem erfolgreichen Kickstarter zu MUTANT YEAR ZERO auch eine deutsche Version von TALES FROM THE LOOP in greifbare Nähe rückt?
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Wildy am 02. Juli 2017, 14:40:04
Es wäre Toll wenn es nach so langer Zeit wieder ein Star Trek Rollenspiel auf Deutsch geben würde. Das neue Star Wars Rollenspiel wird ja auch seit einiger Zeit auf Deutsch übersetzt, als warum auch nicht Star Trek Aventures. Die beiden SciFi Franchise haben Kult Status auf der ganzen Welt. Ich gebe die Hoffnung nicht auf und wenn es nur das GRW alleine ist. ^^
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 06. Juli 2017, 07:43:23
Mich würde aber auch mal noch interessieren, ob mit dem erfolgreichen Kickstarter zu MUTANT YEAR ZERO auch eine deutsche Version von TALES FROM THE LOOP in greifbare Nähe rückt?

Bei Tales from the Loop ist es nicht so einfach, da ist die Rechtelage einfach. Aktuell können wir da entsprechend noch gar nichts zu sagen, ob das irgendwann realistisch erscheinen kann auf Deutsch.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: AlanShore am 30. September 2017, 21:52:03
Abend,

wie steht es jetzt eigentlich um Star Trek Adventures?

Hat da jemand Infos dazu, wann und wo es auf Deutsch raus kommt.


danke

Grus
AlanShore
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 01. Oktober 2017, 00:09:15
Ich kann diese Frage leider immer noch nicht kommentieren, sorry.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: AlanShore am 03. Oktober 2017, 15:42:58
Hab Modiphius vor ein paar Tagen selbst gefragt und heute folgendes erhalten.

Zitat
Good afternoon

We will be releasing a German version later in the production line. We have no time frame for it currently.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 04. Oktober 2017, 14:52:49
Auch das kann ich noch nicht kommentieren. ;)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Anmar am 08. November 2017, 16:57:32
*Hust*
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 08. November 2017, 22:35:20
Auch das kann ich noch nicht kommentieren. ;)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Gabriel_Rabe am 28. Juli 2018, 01:50:25
Da hier seit einem Jahr keine Antwort mehr gekommen ist, gehe ich davon aus, dass Uhrwerk an der Publikation von Star Trek nicht interessiert ist.

Schade eigentlich, aber wirtschaftlich vermutlich nachvollziehbar.

Na ja vielleicht irgendwann einmal. Hätte mich sehr gefreut.

Liebe Grüße

Gabriel
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Lyrmathos te Onachos am 28. Juli 2018, 13:22:22
Da hier seit einem Jahr keine Antwort mehr gekommen ist, gehe ich davon aus, dass Uhrwerk an der Publikation von Star Trek nicht interessiert ist.

Das glaube ich weniger. Patric und Uli haben da ja immer mal wieder signalisiert, dass man prinzipiell nicht abgeneigt ist. Aber eine solche Lizenz zu erwerben ist halt auch nicht ganz so einfach. Für Paramount dürfte es nicht die höchste Priorität haben den deutschen Markt mit einer deutschen Version zu versorgen. Da die aber sicherlich mit einbezogen werden müssen, bevor eine Lizenz nach Deutschland vergeben wird, kann sich so etwas lang hinziehen. Mal ganz abgesehen davon, dass auch ein großer organisatorischer, formaler und juristischer Aufwand damit verbunden sein dürfte all das unter Dach und Fach zu bringen. Und bei diesen Dingen hilft es dann auch nicht, wenn der Vertragspartner in den USA sitzt.

Ich jedenfalls habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben meiner englischen Sammlung von Star Trek auch eine deutsche Variante hinzufügen zu können.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 28. Juli 2018, 13:48:21
An mangelndem Interesse unsererseits liegt es nicht, korrekt.

Ob sich etwas ergibt, kann ich aber aktuell noch nicht sagen.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Totemtier am 07. August 2018, 15:49:01

Liebe Uhrwerker

Auf der Homepage prangt euer Maskottchen in Star Trek-Uniform (mit cooler Geordie LaForge-Brille, hach! :-)), um für die HeinzCon 2019 zu werben. Wie soll ich diese Darstellung deuten?
Oder anders gefragt: Was wollt ihr uns mit diesem Bild genau sagen? :)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 07. August 2018, 15:56:13
Wir hatten auch schon einen Conan-Heinz, ohne eine Conan-RPG zu machen. Das sagt also nicht viel mehr aus, als dass wir die jeweiligen Franchises lieben. ;)

Das ist (leider) keine geheime Botschaft zu einer deutschen Version von Star Trek Adventures. Zu dem Thema kann ich weiterhin keine sinnvolle Aussage treffen.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: NurgleHH am 31. August 2018, 09:54:39
Wie wäre es denn, wenn ihr mal den Stand der Dinge erläutern würdet. Verhandelt ihr oder nicht. Liegt der Ball in eurem Spielfeld oder bei Modiphius bzw. Paramount? Ist das Problem, dass es ein kickstarter werden soll und die Lizenzgeber damit nicht zurecht kommen? Noch bin ich interessiert, aber langsam sinkt das Interesse.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 31. August 2018, 17:28:04
Wir sind interessiert und im Gespräch mit Modiphius. Mehr können wir aufgrund der laufenden Gespräche schlicht nicht sagen.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Masterlupo am 31. August 2018, 19:26:11
Kann NurgleHH verstehen, bei mir sinkt auch das Interesse. Hatte voll Bock als gerade die neue Star Trek Serie heraus kam, hoffe mal das es eine Deutsche Version gibt wenn die nächste Staffel kommt. Dann könnte das Interesse wieder steigen.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: wilcox am 28. Oktober 2018, 12:53:44
Wir sind interessiert und im Gespräch mit Modiphius.

Dann hoffe ich, als alter Trekkie, das Beste und geb' halt die Hoffnung nicht auf.
Gerade jetzt, wo ST:D in die Verlängerung geht und Patrick Stewarts Jean Luc Picard ebenfalls einen Ableger bekommt, brummt das ganze Franchise ja wieder.
Ich bin nach wie vor guter Dinge und halte euch dick die Daumen :)

lg wil
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 30. Oktober 2018, 11:03:20
Die Verträge sind noch nicht unterschrieben und daher ist es noch nicht 100% final, aber es schaut so aus, als würden wir Star Trek Adventures auf Deutsch machen. :) Für eine finale Bestätigung bitte ich noch auf entsprechende News auf der Website zu warten.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Lyrmathos te Onachos am 30. Oktober 2018, 13:11:10
Das sind ja wirklich tolle Neuigkeiten.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Wildy am 30. Oktober 2018, 22:16:08
Danke das ihr euch soviel Mühe gebt und das ihr mit uns soviel geduld habt. Da ich ja gar nicht Neugierig bin und das auch einfach abstreite ( ;D ) habe ich da noch eine Frage. Sollte alles in trockenen Tüchern sein, würdet ihr dazu ein Crowdfunding machen ?
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 31. Oktober 2018, 12:06:57
Nein, ein Crowdfunding ist für Star Trek nicht geplant (und durch die Lizenzbedingungen auch nicht möglich).

Wir werden aber möglicherweise eine Vorbestelleraktion machen, bei der es PDF und Buch zusammen zum Subskriptionspreis gibt.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Wildy am 31. Oktober 2018, 16:29:18
Danke für die schnelle Antwort. Eine Vorbestelleraktion wäre eine coole Sache und ich auf jedenfall dabei.  ;D

Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: NurgleHH am 15. November 2018, 09:47:07
Wie sieht es mitZeiten aus? Zur RPC2019?
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 15. November 2018, 10:40:04
Versprechen kann ich nichts, da der Arbeitsbeginn davon abhängt, wann Modiphius uns die fertigen Verträge schickt. Aber: Wir rechnen grob mit der Jahresmitte.
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: NurgleHH am 22. November 2018, 14:45:52
Aber: Wir rechnen grob mit der Jahresmitte.
Ok, ich hoffe. Sonst probiert mal die Übersetzer, Layouter, etc. wie bei einer anständigen Konklave einzumauern. Dann sind die bestimmt schneller.... ;)
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 22. November 2018, 15:46:39
Ich glaub die muss man nicht zusätzlich motivieren, die scharren schon seit Monaten mit den Hufen und warten nur auf den Startschuss.  ;D
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Vastin am 24. November 2018, 11:00:19
Vielleicht heißt das auch nur das die von innen ander zugemauerten Tür kratzen xD

Aber großartig star trek auf deutsch- ich hab zu wenig Zeit xD
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Kilkenny am 21. Februar 2019, 06:42:31
Gibt es schon ein Update zum "Star Trek Adventures"-Startschuss?

Ich scharre nämlich auch schon mit den Hufen, weil ich kurz davor war es mir doch auf englisch zu kaufen, als ich hier las, das es doch übersetzt wird. XD
Titel: Re: Frage: Star Trek und Conan von Modipius
Beitrag von: Quendan von Silas am 21. Februar 2019, 10:24:24
Die Roh-Übersetzung ist fast fertig.

Die Möglichkeit zur Vorbestellung wird es geben, sobald wir grünes Licht von Modiphius dafür haben.