Uhrwerk-Forum

Spielsysteme => Space: 1889 => Thema gestartet von: Stefan Küppers am 05. Juli 2016, 17:53:17

Titel: Der Mars - Errata
Beitrag von: Stefan Küppers am 05. Juli 2016, 17:53:17
Leider sind uns ein paar Dinge durch die Qualitätskontrolle gerutscht:

Karte Politische Aufteilung
Castorias Sinus -> Castorius Sinus
Laestrygonium Sinus -> Laestrygonum Sinus

Seite 23
Tabelle: Zeile Österreich komplett streichen

Seite 63
Graf Ak-Jo-Taar hat Diplomatie Wert 9 (statt 8)

Seite 88
Abschnitt Religion, Sitten und Gebräuche: der Satz müsste lauten: "Die Seheldonnar ehren das Andenken der Kanalbauer..."

Seite 208
Die Bezeichnungen der Längenbereiche ist falsch: A und F müssen gestrichen werden, B wird A, C wird B, D wird C, E wird D

Karte Sprachen und Ressourcen im Vorsatz
Auf dem oberen mittleren Globus gibt es zweimal Parhooni. Das rechte davon (von Polodaar bis Euxinus Lacus) muss Cebreni heißen.
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Tobold Rumpel am 03. Oktober 2018, 10:31:57
Steuern die Niederlande mit ihren Ätherschiffen wirklich Syrtis Major an und nicht Oleon Minor - wo sie ja koloniale Präsenz zeigen? Ansonsten hat jede Nation, die interplanetar Reisen kann und eine Präsenz auf dem Mars hat direkt vor Ort (Kolonie) ihren Ätherhafen, nur die Niederlande nicht?
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Raindrop am 03. Oktober 2018, 16:42:50
Hi Tobold,

doch, das sollte korrekt sein. Guck mal auf S. 72 im Marsband. Der Kolonisierungsversuch ist gescheitert, und die "Präsenz" in der Gegend um Oleon Minor beschränkt sich auf Überlebende des Ätherschiffabsturzes, die dort herumziehen, ihr Glück suchen und als Individuen versuchen, Einfluss zu nehmen. In den Niederlanden dürfte man davon ausgehen, dass die Besatzung gestorben ist und es dort nichts zu sehen gibt. Stattdessen also Flüge ganz einfach zum bedeutendsten Raumhafen auf dem Mars.
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Tobold Rumpel am 03. März 2019, 11:11:00
Der Verweis auf Seite 71 bei der Gigantenstadt Titania auf die Geheimnisse am Ende des Bandes auf S. 199 führt ins Leere. Gibt es dieses Geheimnis nicht oder hat man es einfach vergessen einzufügen?
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Raindrop am 03. März 2019, 11:38:59
Doch, gibt es. Es hängt mit den Hexenmeistern zusammen: rechts die letzten drei Zeilen vor dem Abschnitt Herrin des Wassers.
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Radar am 04. März 2019, 09:14:48
Danke für die Warnung der Fehlern.

Ich habe aber der Englische Fassung. Sind sie auch da? Wo werden die (leider unvermeidbare) Fehler kommuniziert werden? Hier, in der Kommentare der Kickstarter, in Facebook, in der Clockwork Webseite? Leider es gibt (soweit ich es weiß :-[ ) kein zentralisiertes Kommunikationswerk Uhrwerk/Clockwork <--> Englische Kunden

Gruß und danke für eure Superarbeit!
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Raindrop am 04. März 2019, 12:39:50
Ich habe das Buch nicht bei mir, aber die Fehler dürften im englischen Mars korrigiert sein. Die Redaktion sammelt die auch intern und bei einer Neuveröffentlichung oder Übersetzung wird das dann eingearbeitet.
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Radar am 05. März 2019, 14:33:43
Danke Raindrop, aber, was passiert wenn die Fehler in die Englische Fassung zu finden sind? Müssen wir bis die nächste Ausgabe warten? Es kann eine Ewig dauern.

Zum Beispiel, ich erinnere mich, dass in die Kommentare der Kickstarter für die Englische Fassung jemanden hat einige Fehler in der Werte die Beispielcharakters entdeckt und da veröffentlichen. Gott sei dankt, es war in der PDF und ihr habt geschafft es zu korrigieren. Aber was passiert mit die andere die vielleicht nicht so eindeutig sind?

Ich würde vorschlagen dass, wenn genug sind, in Clockwork Seite es zu veröffentlichen, und in die andere Orte (Facebook, Kickstarter) die zu warnen.
Titel: Re: Der Mars - Errata
Beitrag von: Raindrop am 06. März 2019, 08:22:07
Das wäre sicher sinnvoll, ist aber eine theoretische Frage, solange es keine englischen Fehlerlisten gibt ;)

Ob es sich lohnt, ein englischsprachiges Forum einzurichten, muss der Verlag entscheiden. In der Zukunft wird es ja mehr Spiele auf Englisch geben.