Autor Thema: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread  (Gelesen 9952 mal)

GSandSDS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 820
    • Profil anzeigen
Re: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread
« Antwort #60 am: 23. August 2016, 22:55:11 »
Neue Version draußen:
Bei einigen Instruktionen war die Interpretation der Kostenangaben offenbar nicht klar – offenbar war sie mehrdeutig. Eine Klarstellung wurde für diese Instruktionen hinzugefügt.
Außerdem wurde das Erratum bei der Instruktion "Kontrolle über Wesen" im Zusammenhang mit Element-Quellen dahingehend abgeändert, dass dieses nun weniger willkürlich klingt, sondern sich mehr mit den bereits gemachten Aussagen zu Element-Quellen deckt (Einschränkung auf körperliche Beeinflussung).
Zum Runterladen und Kennenlernen: Aventurien für AnfängerMyranor für Anfänger

Bell

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread
« Antwort #61 am: 20. Dezember 2016, 12:24:36 »
Ich bin etwas irritiert, dass die Abbildungen der Hauswappen Aphirdanos und Eupherban nicht stimmen.
Aphiranos ist nach Myranische Mysterien/dem alten HC/dem MyMA1 UND nach Text des MyMa2 als
"Wappen: drei goldene Augen auf grünem Grund" festgelegt, aber in der digitalen PDF-Version ist es Schwarz und in der s/w hardcopy wohl auch eher...
Beim Haus Eupherban (das sollte goldene Hand auf schwarz sein) wurde ebenso ein Grafikfehler umgesetzt (goldene Hand auf blau).

Das hat dann wohl auch noch zu einem Folgefehler im UdS geführt hat... - Wer auch immer die Grafik neudesignt hat hat da wohl was verbaselt. Oder gibt es einen tieferen Sinn für ein Retcon?

Grüße
Bell
...ceterum censeo Draydalân esse delendam!

Tabuin

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 406
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread
« Antwort #62 am: 20. Dezember 2016, 21:05:21 »
Ich bin etwas irritiert, dass die Abbildungen der Hauswappen Aphirdanos und Eupherban nicht stimmen.
Aphiranos ist nach Myranische Mysterien/dem alten HC/dem MyMA1 UND nach Text des MyMa2 als
"Wappen: drei goldene Augen auf grünem Grund" festgelegt, aber in der digitalen PDF-Version ist es Schwarz und in der s/w hardcopy wohl auch eher...
Beim Haus Eupherban (das sollte goldene Hand auf schwarz sein) wurde ebenso ein Grafikfehler umgesetzt (goldene Hand auf blau).

Das hat dann wohl auch noch zu einem Folgefehler im UdS geführt hat... - Wer auch immer die Grafik neudesignt hat hat da wohl was verbaselt. Oder gibt es einen tieferen Sinn für ein Retcon?

Grüße
Bell

Das war Absicht (und Wunsch des Chef-Redakteurs) und eine Anpassung, ebenso z. B. die Neugestaltung des Wappens von Corabenius. Was nicht angepasst wurde, war der Text – Leider. Der war freiherrlich falsch mit Copy-Paste eingesetzt. In UdS ist der Text vom Chefredakteur und Autor ja dann angepasst worden.

LG
Der ausführende Künstler ;)
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

Bell

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread
« Antwort #63 am: 20. Dezember 2016, 23:03:51 »
Das war Absicht (und Wunsch des Chef-Redakteurs) und eine Anpassung,

ooookay... Also ein Retcon. Oder gibts dazu eine Innerspielweltliche Entwicklung und Erklärung?
Was waren denn die (OT-)Beweggründe der Redaktion dazu (also außer "wer zahlt sagt an")?

Gerade bei solchen Feinheiten bin ich irritiert und frage mich wozu der Retcon - ich meine ich habe meine gesamte Entourage (aka Heldengruppe) mit meinem Aphirdanos-Adepten mühsam auf Grün-Gold eingeschworen (und all Gegenstände und Kleidungsstücke - was sag ich: das Material meiner Triopta, Die Prunkwaffen der Honoraten...) (ich bin mir sicher dem ein oder anderen Eupherban-Spieler geht es umgekehrt genauso). Abgesehen davon war iirc doch der ganze trans-thalassisch heraldische Grün-Gold (Horasreich bzw. Haus Apirdanos/Firdayon) Aufhänger darauf abgestimmt...
Also das ist jetzt für mich irgendwie ein bisschen so, wie wenn man Al'Anfa plötzlich Blau machen würde.... und das Horasreich Schwarz... das ist irgendwie... Irritierend...
...ceterum censeo Draydalân esse delendam!

Tabuin

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 406
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread
« Antwort #64 am: 22. Dezember 2016, 10:48:58 »
Bei den Aphirdanos hatte es schlicht den Grund, dass es zu den Farben des Imperiums (Schwarz-Gold) passen sollte. Für die Eupherban muss ich mal in meine Notizen schauen. Da war es - glaube ich - als Anpassung an die Übernahme von Corabenius und die Abkehr von Demelion gedacht.
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin

Bell

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread
« Antwort #65 am: 22. Dezember 2016, 11:43:37 »
Vielen Dank für die Erklärung!
Auch wenn sich mir nicht erschließt wieso die Aphirdanos-Hausfarben denen des Imperiums entsprechen sollen (die haben doch das Imperium erst seit knapp tausend? Jahren [Edit: Beginn des Zeiten Imperiums] und die Identität des Hauses ist ja älter als dass die Thearchenwürde im Hause weilt). Das macht es halt nur schwerer abzugrenzen ob es sich nun um Haustruppen oder Imperiale Truppen handelt wenn die in schwarz-gold rumspringen... - ist also nichts was durch eine neurere nachvollziehbare Entwicklung begründet wäre (und sinnlosen retcon kann ich getrost auch ignorieren in der heimischen Runde und weiter mit gold-grün machen).

Was die Eupherban angeht deutest du aber tatsächlich eine derartige Entwicklung an...? Die Hausfarben zu ändern nur weil man ein Horasiat übernimmt finde ich zwar kühn und traditionsvergessen aber ist halt vielleicht eine politische Aussage die der Patriarch durch die Änderung der heraldik treffen möchte... Weiteres Feedback hierzu sehr willkommen wenn du noch Aufzeichnungen findest - in UdS bin ich bisher noch nicht darauf aufmerksam geworden...
...ceterum censeo Draydalân esse delendam!

Tabuin

  • Moderator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 406
  • Geschlecht: Männlich
  • Peter Horstmann
    • Profil anzeigen
    • Peter Horstmann
Re: Der (inoffizielle) MyMa-Errata-Dokument-Thread
« Antwort #66 am: 22. Dezember 2016, 13:55:32 »
Die Aphirdanos haben die Thearchenwürde seit Beginn des Zweiten Imperiums.

Zitat von: UdS 14
Angesichts der neuen Schrecken legen zwei regionale Herrscherhäuser ihren Streit bei und begründen im Jahre 1798 das Zweite Imperium als Bündnis der Länder Cantera und Corabenion [...].

Zitat von: UdS 218
Ab 1500 IZ: In den auf das Ende der Archäer folgenden Chimärenkriegen ist Corabenius eine Hochburg des Hauses Aphirdanos.
1798 IZ: In den Albenkriegen verbündet sich Corabenius mit Cantera und gründet nach der Unterwerfung Valantias das neue Corabenisch-Canteranische Imperium. Sidor Corabis wird gemeinsam mit Balan Cantera Co-Centropole und Senatssitz im Sommerhalbjahr.

Die imperialen Farben sind üblicherweise Schwarz auf Gold, z. B. bei Uniformen, Standarten der Myriaden etc. Die Aphirdanos tragen es dann umgekehrt: Gold auf Schwarz.

Böse Gerüchte besagen, dass die Eupherban mit ihrer Farbwahl - und der Ausgangsbasis Corabenius - auf den Thearchen-Thron schielen – auch, wenn das ja schon mal schief gegangen ist.
Fanzine und Haupt-Info-Seite seit 2004: Memoria MyranaDie MM bei facebookUhrwerk! - Das Verlags-Magazin