Autor Thema: Excelblatt für die Charaktererstellung  (Gelesen 11415 mal)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #15 am: 10. Januar 2015, 13:34:41 »
Also also in Excel könnte ich natürlich über die die Funktion "Zufallszahl" einen Würfelgenerator implementieren. Danach ist es nur noch etwas Formeln zusammenbasteln. Mal sehene ob ich das im nächsten Update hinbekomme.  ;)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #16 am: 12. Januar 2015, 21:59:47 »
Gibt es noch was im nächsten Update unbedingt einbauen werden soll bzw. welcher Fehler behoben werden muss.

An den Zufallsgenerator für Schüsse bin ich schon dran. Man kann die unterschiedlichen Trefferzonetypen (Mensch, Fisch, Alien,...) anwählen, er berechnet schon die Trefferchance von Feuerstößen bis zu 20 Schuss, verteilt beim Streuangriff schon für den ersten Schuss den Schaden auf die Trefferzonen ... der Rest wird bestimmt noch etwas schwieriger. Besonders da ich regeln noch mal nachschlagen muss.  :'(
Werde wohl noch etwas basteln müssen und noch auf ein paar schlaue Ideen hoffen  ... doch das sollte klappen.  8-)

Coming_Curse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #17 am: 13. Januar 2015, 08:41:11 »
Großes Kompliment nochmal zum Excelblatt. Der Umfang ist super und es erleichtert die Handhabung der Charaktere ungemein. Sollte mir beim Testen noch etwas auffallen, gebe ich natürlich Bescheid.

Einen Vorschlag hätte ich:
Beim Schadensrechner muss man ja die Waffenwerte per Hand eingeben. Was hältst du davon, wenn man zB per Dropdown eine Waffe auswählen kann und die Werte dann automatisch für die Berechnung übernommen werden? Das würde den Prozess nochmal etwas beschleunigen und man müsste nicht extra die Werte heraussuchen. Vielleicht könnte man auf dem Tabellenblatt Schadensrechner auch direkt die in der Ausrüstung ausgewählten Waffen untereinander aufführen und die zugehörigen Werte berechnen. Auf diese Art müsste man dann nur noch die Entfernung und ggf. den Streuwert und sobald Schnellfeuer dabei ist die Schussanzahl eintragen ...

Edit: Auf dem beiden Charakterblättern steht "Entschlossnheit" bei den Attributen
But to us there is but one God, plus or minus one. -- Corinthians 8:6±2. (XKCD.com)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #18 am: 13. Januar 2015, 18:09:19 »
Mit den Dropdownmenü könnte man machen, ich will aber die Freiheit behalten neue Waffen bzw. improvisierte Waffen auch abbilden zu können.  ;)
Außerdem wird man für das Opfer leider noch die ganzen Rüstungswerte eintragen müssen.  Geht leider nicht anders. :-[

Coming_Curse

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #19 am: 13. Januar 2015, 18:50:08 »
Dann wäre mein Vorschlag, dass sowohl für Waffe und Angreifer, als auch für Ziel und dessen Rüstung sowohl eine freie Möglichkeit besteht, als auch eine Dropdown-Auswahl. Man könnte das Ganze ja mit der Rüstungstabelle verknüpfen und ggf. die BeispielNSCs mit einpflegen.
Solltest du dabei Hilfe brauchen / wollen, gib Bescheid :)
But to us there is but one God, plus or minus one. -- Corinthians 8:6±2. (XKCD.com)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #20 am: 13. Januar 2015, 21:02:11 »
Ich probiere erst einmal den Generator fertig zu machen ... dann sehen wir weiter ;)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #21 am: 15. Januar 2015, 22:33:06 »
Fertig!

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #22 am: 15. Januar 2015, 22:36:56 »
Schadensgenerator berücksichtigt krit. Treffer/Fehlschläge, Schock, Niederschlagen, Streuschaden und kann Feuerstöße von bis zu 20 Schuss berechen.

Bei Problemen melden.

Schönen Abend!

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 469
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #23 am: 16. Januar 2015, 15:50:39 »
Ok, der Zufallsgenerator scheint bei mir unter Open Office sogar zu funktionieren.
Ich kann unter OO nicht im xlsx-Format abspeichern, nur als xls - hat das eine Auswirkung auf die Funktionen der Kalkulation? Da ich keine neuere MS Office-Version besitze, kann ich das auch nicht vergleichen.

Paar Fragen noch:

- Wo sehe ich den Gesamtschaden und die Nebeneffekte, wie Niederstrecken etc? Die tauchen bei mir nicht auf, glaube ich.
- Wie funktioniert das Feld für Streuung? (wie sehen die Werte aus, die man da einträgt)
- Was ist das "+Z"?
- Ist der Feuerstoßabzug wirklich kumulativ bei jedem weiteren Schuss im Feuerstoß? Ist der erste Schuss frei davon?
- Was macht Ausbreitung und wozu wird sie berechnet?
- Was heißt z.B. "Trefferzone: 1" und warum ändert sich der wert nicht, selbst wenn mehrere Trefferzonen (von mehreren Schüssen) getroffen werden?

Screenshot: http://i.imgur.com/t077IkG.jpg
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #24 am: 16. Januar 2015, 16:32:38 »
Hallo,

also für eine Waffe die z.B. 2w10*+4w10+6 macht würde man bei X = 2 bei Y = 4 und bei Z = 6 eintragen
Irgend eine Funktion scheint OpenOffice nicht zu kennen deswegen bekommst du bei d20 "#Name?"
Normalerweise würde er in Zeile 35 anzeigen ob der Gegner Tod ist oder Bewusstlos ist, in 36 ob er geschockt ist und in 37 ob er Niedergeschlagen,... ist. Natürlich rechnet er normalerweise sogar die Reichweite und den Schaden aus den man durchs Wegschleudern bekommt
In 38 zeigt er Krit. Fehler an ... bei Feuerstößen bricht er dann sogar die Anzahl der weiteren Schüsse ab außer natürlich man hat nur eine 1-5 gewürfelt wo beim Krit. Fehler nichts weiteres passiert.
Krit. Erfolge berechnet er natürlich auch gleich über die Tabelle.
Bei Streuung einfach 0,2 oder so eintragen, dann rechnet er schon :)
Gleiches ist auch mit Feuerstößen:
In deinen Fall "würfelt" das Programm 7 Mal, schaut nach ob es ein Treffer ist oder nicht, natürlich berechnet es Abzüge wegen Feuerstoß und so weiter mit ein.
Würfelt Schaden (hier 1w10*), berechnet, wo der Schuss trifft, rechnet es mit der Rüstung gegen, wandelt B bzw. S Schaden in P-Schaden um....
Wie es genau funktioniert ... einfach mal die Ausgeblendeten Reihen/Zeilen anzeigen lassen.
Passwort steht in der Info.
Was nicht drin ist ist die Tabellen für Verkrüppelung. Hatte keine Zeit die Einzutippen, vielleicht hast du sie ja irgendwo in einen einfach zu übernehmenden Format. (txt, Excelformat oder Wordformat).
Bei Fragen melden!
Gruß


PS. Vielleicht sollte ich doch mal langsam Betriebsanweisungen schreiben ...

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 469
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #25 am: 16. Januar 2015, 18:05:03 »
Ja, die Tabelle ist ziemlich umfangreich und bedarf wohl einer eigenen kleinen Anleitung. Insgesamt aber sehr beeindruckende Arbeit.
Jetzt muss ich mal ausprobieren, ob die Funktionen in meiner alten version von MS Office funktionieren. Das xlsx-Format stört mich doch etwas, da das nicht von allen versionen unterstützt wird.   
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #26 am: 16. Januar 2015, 18:21:25 »
Ich kann es mal als xls schicken vielleicht funktioniert das dann!

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #27 am: 16. Januar 2015, 19:16:47 »
Ich habe es dir mal als xls geschickt ... Problem wird aber dein Open Office sein. Bei indirekten Verweisen
gibt es Probleme liegt daran das die bei Excel mit "!" sind und bei Open Office mit "."
Vielleicht kannst du es mit den Link (http://www.ooowiki.de/ExcelKompatibilit%28c3a4%29t.html) Open Office kompatible machen.
Bin leider ein reiner Excel User, deswegen kann ich da sonst nicht viel weiter helfen!

PS. Einglück habe ich kein VBA in meiner Mappe verwendet  ;D ... keine Ahnung was Open Office damit machen würde.  :-[

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #28 am: 03. Februar 2015, 17:44:51 »
Da scheinbar mein Schadensrechner nicht ganz so eindeutig ist habe ich mal einige Beschreibung als Kommentare eingefügt.

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Excelblatt für die Charaktererstellung
« Antwort #29 am: 03. Februar 2015, 17:45:36 »
Hier kommt Teil 2