Autor Thema: GRW Errata & Regelfragen  (Gelesen 33186 mal)

Shaigon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #30 am: 27. April 2013, 13:15:14 »
Ich glaub da fehlt der Zusatz:"Bis zu einen Wert von min. 1."
Know your oven and know your stove; in a hundred bakings you will never be in peril. -Sun Tzu, The art of baking.

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #31 am: 27. April 2013, 16:26:36 »
Shaigon hat natürlich völlig Recht. Ist direkt in die Errata aufgenommen, aktuelle Version wie immer -hier- : http://www.contactrpg.de/downloads/errata-a-addons/116-errata-contact-grundregelwerk

Ich halte einen Reichweitenmultiplikator von x -1% bei einem starken Werfer durchaus für gerechtfertigt. Das sind in etwa Pistolenreichweiten. So weit kriegt man die Handgranate schon geworfen, wenn man einen Wurfarm wie ein Quarterback hat.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Nukenin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #32 am: 28. April 2013, 20:14:26 »
Okay, klasse, danke! :) Ich hab' s mir fast gedacht. Werde ich so übernehmen.

Shaigon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #33 am: 03. Mai 2013, 16:33:28 »
Synthakardium und Nullventil-Herz sollen sich doch gegenseitig ausschließen meines Verständnis nach.
Know your oven and know your stove; in a hundred bakings you will never be in peril. -Sun Tzu, The art of baking.

Shaigon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #34 am: 03. Mai 2013, 16:44:55 »
Vorschlag zur Verstärkerrüstung zum Abzug durch Exoskelettwert unter 100.

Da im Normalfall Chars eher nicht die Chance haben die ganze Zeit mit Exoskelettfahrzeugen rum zukurven/laufen, werden sie auch nur schwerst Ehrfahrungsindex aufbauen können, deshalb folgender Vorschlag:

Jedesmal wenn ein Char. einen Wurf auf körperliche Handlungen macht, welcher  jenen Modifikator unterliegt, bekommt er auch Indexpunkte für Exoskelett. Vielleicht auch nur halben Index.

Alternativ könnte jeder Char. Welcher eine eigene Verstärkerrüstung hat auch Indexpunkte durch Trainingslager auf Exoskelett verteilen, aber nur solange der Wert unter 100 ist.

Nur noch ein Frage dazu. Was sind alles körperliche Handlungen.
Know your oven and know your stove; in a hundred bakings you will never be in peril. -Sun Tzu, The art of baking.

Shaigon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #35 am: 19. Mai 2013, 15:14:20 »
Zeta-Todesstrahl Seite 255

Munition 30
Im Text steht das sie pro Schuß 10 Einheiten verbraucht und zur vollen Aufmunitionierung also 600 Einheiten.

30 x 10 = 300

Welche Zahl stimmt da nicht?
Know your oven and know your stove; in a hundred bakings you will never be in peril. -Sun Tzu, The art of baking.

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #36 am: 23. Mai 2013, 17:26:39 »
300 Einheiten, 30 Schuss.

60 wäre etwas zuviel, die kriegt man in einem Dogfight eh nie verbraucht. Eigentlich braucht man die 30 auch nur mehr für die Statistik. So eine Schiffswaffe ist nicht allzu schnell leer, zumal sie respektablen Schaden gegen so ziemlich alles anrichtet.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Shaigon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #37 am: 23. Mai 2013, 22:25:53 »
Danke. Dachte ich mir auch, das die 600 falsch sind.
Know your oven and know your stove; in a hundred bakings you will never be in peril. -Sun Tzu, The art of baking.

Shaigon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #38 am: 26. Mai 2013, 14:35:02 »
GM/GGM
Sollte der GGM nicht zum GM addiert werden?

Wenn ich den GGM-Wert des Angreifers vom GM-Wert des Verteigers abziehe, ist das immer ein negativer Wert, da der GM-Wert ja von Grund auf negativ ist.
Außerdem wird der Malus immer höher, je besser der GGM-Wert des Angreifers ist.

Oder versteh ich da was falsch und unterliege da nur einen Denkfehler.
Know your oven and know your stove; in a hundred bakings you will never be in peril. -Sun Tzu, The art of baking.

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #39 am: 26. Mai 2013, 19:27:13 »
Richtig!

Der GGM-Wert muss auf den GM-Wert addiert werden, da dieser dadurch weniger negativ werden soll.

Ist bereits in die aktuellen Errata aufgenommen worden: http://www.contactrpg.de/downloads/errata-a-addons/116-errata-contact-grundregelwerk
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Grimoald

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #40 am: 02. September 2013, 16:14:54 »
Zwei Fragen, die bei uns durch den Band "Schrecken aus der Tiefe" aufkamen, evtl. hat ja jemand eine Idee dazu:

Womit kämpfen denn die amphibischen Zetas? Können die ihre Strahlenwaffen auch unter Wasser einsetzen?Könnte die davon abgeleitete Arclight das auch?

Wie siehts denn mit Robotern unter Wasser aus? Mit der wasserdichten Verkabelung sind sie ja uneingeschränkt unterwassertauglich, oder? Aber einen Androiden könnte man auch in einen konventionellen (Trocken-)Tauchanzug stecken? Roboter müssten aber in jedem Fall dann auf dem Grund gehen - es sei denn, sie haben einen Schiffsschraubenmotor...
Jemand eine Idee, wie man einen Androiden möglichst sinnvoll in die Party während eines Unterwassereinsatzes eingliedert?

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #41 am: 02. September 2013, 16:17:35 »
Ein menschengroßer Androide könnte IMHO durchaus Hartschalen-Tauchanzüge bedienen. Die könnten Schwimmhilfen haben, die es dem Androiden erlauben, zu schwimmen - wenn er nicht eh schon so konstruiert ist, dass er sich auch im Wasser fortbewegen kann. (Indem er schwimmt wie ein Mensch).

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #42 am: 02. September 2013, 16:20:35 »
Die amphibischen Zetas führen Desintegratoren mit, die unter Wasser aber den Regeln entsprechend nur sehr schlecht funktionieren. Sie können aber damit an Land gehen, und dann ists nicht mehr lustig. Psi benutzen sie auch unter Wasser ganz normal. Ich würde ihnen evtl. noch Speere oder sowas geben, wenn das nicht ausreicht. Manchmal ist primitiv auch effektiv.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

Waldviech

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 181
    • Profil anzeigen
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #43 am: 02. September 2013, 16:23:14 »
Wie sieht es mit Zeta-Varianten von Harpunen u.ä. aus?

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: GRW Errata & Regelfragen
« Antwort #44 am: 02. September 2013, 16:26:25 »
Harpunen, klar, warum nicht. Oder man nimmt einfach angepaßte Versionen der Ichthyoidenwaffen. Da ist auch eine Art Harpunenwerfer dabei. Wer das Rarotonga-Syndrom gespielt hat, weiß, daß dort ein Zusammenhang besteht. ;)
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)