Autor Thema: Schleichen, Auskunschaften und vergleichende Proben?  (Gelesen 62 mal)

mr_tomius

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Schleichen, Auskunschaften und vergleichende Proben?
« am: 07. April 2018, 03:12:23 »
Hallo an alle!

Ich lese gerade das Grundregelwerk (gestern angekommen) und bin auf ein paar Erklärungen gestoßen, die für mich keinen Sinn ergeben. Natürlich könnte ich auch einen wichtigen Punkt übersehen haben, aber nach mehrmaligem durchlesen macht es für mich noch immer keinen Sinn.

Bei der Fertigkeit Auskundschaften auf Seite 52 steht in einer Anmerkung, dass man nicht auf diese Fertigkeit würfeln soll, wenn sich etwas oder jemand an dich anschleicht.
Bei der Fertigkeit Schleichen auf Seite 52 steht aber, dass der Gegner auf Auskundschaften eine Vergleichsprobe würfeln soll, wenn ich mich an ihn anschleiche. Also was denn nun?

Dass mit der Vergleichsprobe wird für mich auch nirgends erklärt. Das klingt zwar im ersten Moment logisch, erschließt sich mir aber irgendwie nicht ganz. Wenn nun beide eine 6 (Atomwarnsymbol) würfeln, wird mein Versuch mich anzuschleichen dann erkannt oder nicht? Müsste ich also zweimal eine 6 Würfeln um mich erfolgreich anzuschleichen? (von Modifikationen mal abgesehen)

Ich hoffe jemand kann mir da weiterhelfen.
Danke auf jeden Fall im Vorhinein!