Autor Thema: Shin im Spiel  (Gelesen 298 mal)

OloEopia

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Shin im Spiel
« am: 28. März 2017, 20:11:24 »
Hallo liebe Mitnumeneriaten,
ein halbes Jahr nach Erhalt der Bücher hab ich endlich die ersten Numenera Runden gehabt.  Ist alles gut gelaufen, das System gefällt mir wie erwartet sehr gut.

Was mir jedoch Schwierigkeiten bereitet ist der Umgang mit Shin:
Ich finde einerseits die Definition, dass Shin von der Muschel bis zur Beilagscheibe alles sein kann recht problematisch anderseits das Festlegen von Preisen sehr schwer.
Was kostet ein Bier/Getränk 1 Shin?
Eine Übernachtung 1 Shin?
Rationen für einen Tag 2 Shin?
Ein Rapier 2 Shin?

Die Preise klingen auf mich so willkürlich und ohne Zusammenhang festgelegt....

Um was können die Spieler Cypher verkaufen wenn sie welche finden die sie warum auch immer nicht haben möchten (mir ist schon klar das die meisten Händler sie nicht kaufen werden, aber Äonpriester vielleicht), um was kann man Cypher kaufen?
Gerade in den Ländlichen Gegenden wird sicher viel Tauschhandel betrieben, aber in den größeren Städten wird sich Geld eher durchgesetzt haben.

Wie seht ihr das bzw wie handhabt ihr das in euren Runden?

Oldschool

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 89
  • An epic of epic epicness!
    • Profil anzeigen
Re: Shin im Spiel
« Antwort #1 am: 31. März 2017, 12:45:27 »
Eher nach Gefühl, wenn es nicht gelistet ist. Und man orientiert sich an an den vorhandenen Preisen.
Bei uns kaufen Händler auch Cipher, wenn es in ihr Angebot passt. Und sie werden auch verkauft. So hat ein Waffenhändler auch den ein oder anderen Cypher für den Kampf oder zur Verteidigung. Ein Krämer evtl einen Cypher, der Reisen erleichtert. Der Preis hängt natürlich von der Nützlichkeit in der Region ab. So ist ein Wasseratmer in der Wüste nicht viel Wert. ;)
Oldschool Baby!

queery

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Shin im Spiel
« Antwort #2 am: 31. Mai 2017, 13:12:43 »
Wie bei vielen Dingen in Numenera braucht es bei Shin m.E. nicht immer 100% Logik, warum das jetzt Funktioniert, dass jeder zu ner einheitlichen Bewertung kommt, das genau dieses Glänzstück 1 Shin ist und es z.B. nicht zerteilt und daraus 2 Shin macht. Das ist nach meiner Erfahrung nicht wichtig. Klar ist im Spiel, dass Nahrung sehr teuer ist und Metallgegenstände verhältnismäßig billig. Das ist im Setting begründet. Es gibt einfach sehr viele Materialien, aber Landwirtschaft und Nahrungsanbau ist schwierig. Cipher hingegen sind oft schon recht teuer würd ich sagen, wobei die Helden bei Verkauf deutlich weniger bekommen sollten als ein Kauf kostet. Der Transport und die Lagerung von Cipher sind halt sehr schwierig und die Frage für den Händler ist auch ob er den Helden vertrauen kann das die Cipher auch das machen was sie angeblich tun sollen oder nicht ausversehen explodieren und seinen ganzen Stand inklusive ihm selbst zu staub pulverisieren. Sollte einer der Helden ein Aonenpriester sein würd ich da höhere Preise zugestehen.