Autor Thema: Ungereimtheiten  (Gelesen 1109 mal)

Pandiano

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Ungereimtheiten
« am: 04. September 2016, 00:06:12 »
Grüße Community,

jedes Rollenspiel hat seine Macken und Gründe die Augenbrauen hoch zu ziehen. Dies soll ein kleiner Sammelthread sein, mit Dingen, die euch vielleicht aufgefallen sind,
die nicht so richtig zusammenpassen. Vielleicht eine Beschreibung der Welt, die nicht ins Regelsystem passt? Oder ein Bruch in der Authentizität? Regelwidersprüche?

Dies soll ein positiver Thread sein! Keine Beschwerden oder Negativität, sondern eher eine Anregung für eine zweite Version, ein Errata, oder einfach eine Möglichkeit unter SLs
sich mit Hausregeln auszutoben.

Meine Beobachtungen:

Roboter. Laut der Beschreibung der Welt haben vielleicht nicht alle, aber doch viele Haushalte persönliche Roboter als Hilfen, ebenso dienen sie in der Öffentlichkeit.
Diskrepanz: Kosten.
Selbst das einfachste Modell, das nicht aus Schrott zusammengebaut ist, mit nur den einfachsten Komponenten (vielleicht  à la "I Robot") kostet:
- leichtes Chassis 11.000$
- 2 Arme (da es keine "normalen" nichtmilitärischen Arme gibt nehme ich die 6k der Arbeiterarme für "Standardarme): 12.000$
- 2 leichte Läuferbeine 15.000$
- "freundlicher Roboterkopf" 150$
- Aufladbarer Akku (beschrieben als "gängigste Stromquelle im Zivilbereich) 8.000$
- Normale Verkabelung 8.500$
- Veraltete CPU 4.500$
- Keine Extras, d.H. vollkommen ungeskilled. Quasi Blanko-Werkzustand
= 51.150$ Gesamtkosten

Das ist mehr als ein Sport-Neuwagen mit netter Ausstattung. Selbst geleased würde dieser ungelernte Arbeiter, der kaum jemanden eine ernsthafte Hilfe wäre pro Monat 700-800$ kosten.
(Vergleichswerte heutiger Autos und Industriemaschinen) Welcher Haushalt kann sich so etwas leisten? Wenn die Robos "in allen Lebensbereichen" sind, wer zahlt die Gazillionen an Schadensersätzen durch alltägliche Unfälle? :-)

-----------------------------------------------

Bis zu einem gewissen, ungespoilerten Punkt spät in der Beispielkampagne soll die Existenz von Außerirdischen geheim gehalten werden.
Diskrepanz: Wie? Wenn die Aliens nicht immer bequemerweise in menschenleeren Gebieten auftauchen muss OMEGA die GESAMTE Bevölkerung und ihre Telekommunikation kontrollieren.
Selbst heutzutage hat fast jeder eine hochauflösende Foto-/Filmkamera auf Tasche mit direkter Verbindung in Social Medias. Und wir reden hier nicht von verwaschenen Sasquatch-Bildern,
sondern von detailreichen, scharfen Aufnahmen mit Zeitstempel und Geotag. Keine Chance, dass das "Geheimnis" nicht innerhalb des ersten Kontaktes in einem bevölkerten Gebiet aus dem Fenster ist.
Für den Fall, dass OMEGA diese Weltweite, lückenlose Kontrolle hat....warum machen Konzerne Probleme und werden als Gegenspieler angeboten, warum hat man ggf. Geldprobleme? :-)

-----------------------------------------------

Ausrüstung.
Diskrepaz: Kosten und sehr häufig Verfügbarkeit. Nun sind 3 meiner 5 Spieler leidenschaftliche Geocacher, weshalb ich inzwischen ungewollt jede Menge über Ausrüstung weiß,
die sich unter anderem durchaus in Contact wiederfindet. Allerdings bin ich stark verwundert über fast alle Verfügbarkeiten und manche Preise. Und ich spreche hier nur von Deutschland.
(Aus Copyrightgründen spare ich mir mal die genauen Werte)
- Entfernungsmesser: Wirklich? Ich kann jederzeit (werktags) in einen gut sortierten Outdoorshop gehen und so ein Ding für ein zehntel des Preises jederzeit sofort mitnehmen.
- Medipaks: Hoffentlich verletzt sich keiner im Alltag, weil es ist offenbar ein Münzwurf an medizinisches Allerlei zu kommen....das man überall, jederzeit mit Gewichtsangabe in Kilos kaufen kann, wenn der Basisarzt noch seine Lizenz hat, oder das Team selber eine einfache Hausarzt-ID fälschen kann.
- Nachtsichtgeräte: Hier musste ich mir am häufigsten Modellnamen, Vor-/Nachteile und andere Parameter anhören, die es überall für günstig zu kaufen gibt.

Warum sind manche Dinge selten und teuer in Contact, die man hier in rauen Mengen kaufen kann für günstig? :-)

Habt ihr noch Dinge, die euch aufgefallen sind?

Grüße,
Pan

Masterlupo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #1 am: 04. September 2016, 08:10:58 »
Zu Punkt 1)
Also heute würde ein Honda Asimo ca. eine Million kosten sollte er in Serie produziert werden. Leasing des Asimo kostet 150.000 Doller pro Monat. Somit ist 50 000 gar nicht so unrealistisch in 35 Jahren.
Zu Punkt 2)
Die ganzen Bilder/Videos und Co müssen natürlich verleugnet werden. Bei mit schaltet OMEGA auch mal einige der Leute aus, andere werden als Verrückt eingestuft und eingesperrt. Was man doch alles kann, wenn man ein staatliche Organisation ist.
Zu Punkt 3)
Militärequipment kostet ähnlich wie medizinische Ausrüstung auch heutzutage gleich das Xig-fache, denke mal ein Tablett für das Militär liegt bei mehr als 1000€, als Privatperson kann man so was schon für unter hundert kaufen. Meist liegt es daran das die meiste Militärausrüstung zertifiziert und überprüft werden muss. Will ja nicht das man sich somit feindliche Spionageequipment zulegt oder ähnliches.

Hoffentlich hilft dir das weiter.

StealingPica

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #2 am: 04. September 2016, 09:24:08 »
zu Punkt 1)
Ich denke hier nicht nur an die menschenähnlichen Roboter, die vermutlich tatsächlich etwas teurer sind und vermutlich eher eine Butler-artige Rolle einnehmen, die ich tatsächlich eher in den oberen Einkommenschichten sehe. Ich denke hier auch vor allem an die kleinen Staubsauger-/sonstige Putzroboter, die auf dem Boden herumwuseln/an den Scheiben kleben/etc, sowie an Lieferdrohnen. Eine Hilfe im Haushalt muss nicht immer der persönliche Butlerbot sein, ein selbstständiger Staubsauger, der dir die Termine des Tages sagt, dürfte deutlich günstiger sein und man darf nicht vergessen, dass die Roboterteile aus dem GRW durchaus dafür gedacht sind sich (einigermaßen) selbstständige Charaktere daraus zu bauen und eben nicht diese kleinen Haushaltshilfen.

zu Punkt 2)
Für solche Sachen hat OMEGA ja die Hacker, Cleaner und generell das OCI. Im Zweifelsfall werden Bilder auf Social Media seiten geflaggt, da sie "Urheberrechtlich geschützt" sind, mit der scheinheiligen Begründung einer Deckfirma, sie würden einen Film drehen und diese Fotos würden Inhalte dieses Films offenbaren. Weitere Methoden sind eben das klassische Spinner-bashing der Medien (wie schön, das man nur eine Handvoll Leute bestechen muss, um alle Medien der Welt zu kontrollieren... Monopole helfen hier tatsächlich :P )

zu Punkt 3)
Weiteres Problem: Distribution und Geheimhaltung. Natürlich kannst du dir für einen Bruchteil des Preises privat ein entsprechendes Ausrüstungsteil holen... nur ist das weder gewährleistet, dass es den Bedingungen im Kampfeinsatz gewachsen ist, noch, dass du es in näherer Zukunft in der Hand hältst. Beispiel meine Runde: Unsere Basis liegt in einer still gelegten, kanadischen Dieamantmine, die nur wenige Monate im Jahr überhaupt über Land zu erreichen ist, noch dazu ohne wirkliche Adresse und ziemlich weit ab vom Schuss. DHL (oder wer auch immer) fährt da sicher nicht mehr hin. Zum Anderen bekommt man wohl ziemlich einen auf den Deckel, wenn man von einem geheimen Stützpunkt aus einfach mal etwas über Amazon bestellt, was über eBooks und andere digitale Inhalte hinausgeht.

Und je nach Art der Tarnung des Stützpunktes könnte es auch seltsame Fragen aufwerfen, die neugierige Leute aufmerksam machen können. "Hey... warum braucht ein verlassenes Internat eigentlich 40 Nachtsichtgeräte?"

Und nicht zu vergessen: Bürokratie... Es kann dauern, bis ein Antrag auf Ausrüstung (sollte es nicht um sowas alltägliches wie Munition oder Rationen gehen) bewilligt und durchgeführt wird. Eine Flak ist möglicherweise schnell durchgewunken, wenn man ständig angegriffen wird, aber ein Nachtsichtgerät für eine Basis über dem Polarkreis mitten im Juli? Etwas übertrieben oder? Schicken wir denen eine Taschenlampe und einen Schrieb, dass sie es in einem halben Jahr noch mal versuchen sollen, wenn die Notwendigkeit eines solchen Ausrüstungsstückes eine andere ist.

Zudem dürfte der Transport zum Stützpunkt auch etwas mehr kosten als eine einfache Benzinfüllung eines UPS-Autos. So ein Transall-Äquivalent frisst etwas mehr Sprit als ein (anzunehmenderweise) Elektroauto und Sprit ist Ende 2040er, Anfang 2050er (je nach Runde) durchaus etwas teurer als heute (trotz Biotreibstoffen)

Das sind so meine Ansichten dieser Probleme

yaquir

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #3 am: 04. September 2016, 10:07:06 »
Was meine Vorredner schon geschrieben haben +

zu 1.) Laut GRW liegt ein Sportwagen mit netter Ausstattung bei 150 K und nicht 50 K. Eine Limousine, vergleichbar mit einem Audi A 6 liegt bei 50 K. Und das finde ich durchaus angemessen, wenn ein Hausbot soviel kostet wie eine gute Limousine.

zu 3.) Ich sehe es auch so: militärische Ausrüstung verfügt über ein größeres Leistungsspektrum. Mit einem mil. Wärmebildgerät wird man z. B. auf größere Entfernung mehr Details erkennen als mit dem WBG für 89,- aus dem Lidl-Online-Shop. Ein mil. Entfernungsmesser wird vermutlich nicht durch Rauch, Regen, Nebel usw. nicht so gestört wie einer aus dem Baumarkt....
Andere Gründe könnten auch Preisänderungen durch Inflation sein - 2050er sind nicht heute. Oder Währungsauf- oder Abwertungen...

Namium

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Männlich
  • Per Ardua ad Astra
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #4 am: 05. September 2016, 21:26:39 »
Meine zwei Cents:

Zu 1 und 3)
Inflation. Außerdem kriegt alles was sich Spezialausrüstung für bestimmte Bereiche schimpft, einen dementsprechenden Preis verpasst. Niemand möchte auf seinem PDA zu ungünstigen Zeiten eine SMS mit einem besonderen Angebot von GPC kriegen, oder warten bis die Corporation die neuste Firmware updatet.

Zu 2)

Das Internet ist nicht mehr, Es ist das Terranet, bezahlt, betrieben und überwacht durch eben jene Corps, die auch für die Omega-Initiative mit unterschrieben haben. Wen interessieren den die verschwommen UFO-Fotos, wenn ein Teenagestar gerade Nacktfotos von sich dementiert, die man selbst gesehen haben muss. Die ganzen Sozialen Netzwerkvideos und Posts, die keiner sieht, obwohl alles zu funktionieren scheint und die Flut von Klagen, die unabhängigen Journalisten, deren Werk in einer Flut von Klagen untergeht.

SirDamnALot

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #5 am: 07. September 2016, 14:39:55 »

Ich fand die Aussage des GRWs das die biologische kompatiblität von KvM und Menschen nicht ausprobiert wurde, nur weil das illegal und unmoralisch wäre, irgendwie unerwartet optimistisch.
Bei der Weltbeschreibung würde ich auch Omega zutrauen das Gebiet zumindest klinisch auszuloten.
Spoiler
Die Technik dazu ist in der Welt ja schon vorhanden, die meisten KvM sind ja so entstanden. Nur weil die Technik mittlerweile Illegal ist, sollte das eine Geheimorganisation nicht aufhalten.
Und ja, den Seitenkasten mit der IC einschätzung das es ein "natürliches" fortpflanzungsexperiment mit Lia und Rocket gibt hab ich gelesen.
Das gibt dem Regeltext ein wenig den flair von "Würden wir nie tun! Das wäre ja verboten! *zwinker*zwinker*" ;) )




Pandiano

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #6 am: 08. September 2016, 22:52:05 »
Danke für eure Beiträge. Die Idee mit der Inflation ist ein wenig weit hergeholt, wenn andere Dinge ziemlich plausibel preislich platziert sind.

Wegen der Verfügbarkeit haben meine Spieler natürlich auch den Vorteil, dass sie nicht eingepfercht sind, sondern auch bei investigativen Missionen mal länger an die Luft dürfen.
Wirft die Frage auf, ob Verfügbarkeiten des GRW für alle Personen gilt, oder nur für Soldaten ohne Ausgang.

@namium: Kein Konzern hat unterschrieben. Das waren die Länder. Konzerne würden die Technik nur sammeln und vor OMEGA geheimhalten. Aber ja, das würde die fehlenden Berichte erklären.
Dein PDA-Beispiel hat leider wenig Realitätsbezug. Wenn ich heute mein Smartphone in 20min rooten und mit nem mir genehmen ROM versehen kann (und ich bin wahrlich kein Profi), dann kann der Techie der Gruppe das vermutlich in 10. Klar kann der Spielleiter den Charakteren immer mehr willkürliche Hindernisse in den Weg legen. Aber meine Frage galt ja gerade diesen unrealistischen Barrieren.

@yaquir: Ich kann dir auch heute einen Sportwagen für 2 Mil raussuchen, es ging mir mit dem Vergleich darum aufzuzeigen, dass selbst Leasing keine plausible Erklärung ist.
Und auch im Vergleich mit Milspec halten sich zivile Nachtsichtgeräte ziemlich gut. Und nein, nicht aus dem Lidl-Shop, meine Spieler haben da schon Ahnung von. Dafür gibt es Fachgeschäfte, weißt du ;-)

@Pica: Gute Erklärung. Hatte bei den Beispielen tatsächlich ausschließlich an humanoide Robos gedacht, die überall rumlaufen, nicht das kleine Wuselzeug für Einzelaufgaben. zusätzlich versehen mit nem Werbevertrag könnte das sogar klappen. Super Idee, wegen sowas habe ich den Thread angefangen!
Dein 3) beruht natürlich auf den unterschiedlichen Voraussetzungen unserer Runden. Bei mir bekommen die Agenten auf geheimen Missionen Tarnidentitäten, mit denen Sie ruhig in den nächsten Baumarkt stiefeln können ohne bei der Nachbesprechung gefragt zu werden wann sie sich bei ShoppingQueen eingeschrieben hatten.

@Lupo: Für knappe 2k€ bekommst du legal ziemlich leistungsstarke Tablets, die auch kugelsicher sind, wenn du weißt wo man fragen muss.


--------

SirDamnALot: Stimmt schon, zumal KvM zuvor in Konzernhand waren. Was da nicht alles passiert sein mag....

SirDamnALot

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #7 am: 12. September 2016, 13:19:03 »
Ich hätte erwartet das dass Zielen auf den Torso einen kleinen Bonus im Fernkampf gibt anstatt einen Malus.
Weil auf "Center Mass" Zielen ist eher der Normalfall, nur das man sich jetzt noch etwas extra Zeit nimmt zum Zielen.

Mit einem Bonus hätten auch die weniger guten Schützen einen Weg ihre Chancen durch AP einsatz etwas aufzupolieren.
(Oder überseh ich da eine Option?)

Docmorbid

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 469
  • Geschlecht: Männlich
  • Agent des O.C.I.
    • Profil anzeigen
    • CONTACT-Homepage
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #8 am: 12. September 2016, 14:41:35 »
Auslegungskonflikt.
"center mass" ist in CK ungezieltes Schießen. Die Wahrscheinlichkeit, dabei den Torso zu treffen, ist am höchsten.
Wenn man den Torso anvisiert, will man den Torso treffen, und auf keinen Fall was anderes. Das erschwert den Wurf geringfügig. Dass man dann im Falle eines Fehlschlages überhaupt nichts trifft, ist (nicht immer) realistisch, aber im Sinne des Balancings erforderlich.

Könnte man aber ohne jeglichen Aufwand hausregeln.

Was MICH an CK immer noch am meisten stört ist die Abhandlung von Automatikfeuer. Die ist nicht flüssig gelöst, und es besteht auch nach längerer Überlegung keine gute andere Möglichkeit, das ohne Zuhilfenahme von viel Abstraktion zu beschleunigen.
"Krise ist ein produktiver Zustand - man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."
(Max Frisch)

SirDamnALot

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re: Ungereimtheiten
« Antwort #9 am: 12. September 2016, 15:06:34 »
Mit einer Hausregel warte ich ab bis unsere Runde sich in den Fernkampf begibt.
Bis jetzt haben wir den Senkrechtstarter nur durch Schläge in die Leistengegend durchgeboxt  ;D (Schien die schnellste art Non-Lethal Mooks ruhig zu stellen)
Das Finale steht aber noch aus.

Das Automatik Feuer ist etwas das nach elektronischer unterstützung bettelt ;)
Als manuelle Maßnahme könnte man vlt den Trefferwurf dritteln, also nur jede 3. Kugel würfeln.
Vom Würfelergebnis dann jeweils für die restlichen Kugeln den Rückstoss Malus abziehen und schauen ob es noch für Treffer reicht.
Ein besonders guter Wurf lässt dann vlt alle Kugeln dieses Teilfeuerstoßes ins Ziel gehen, ein schlechter gar keine. Trefferzone und Schaden dann wieder einzeln für die Treffer.
(oder auch nur einmal und entsprechend oft anwenden, als darstellung das dass Trefferbild wohl auch nah beieinander ist. Kann sehr Tödlich sein ;) )
Fluff Erklärung: Der Schütze "zieht" sein Feuer nach und ist dabei mehr oder minder erfolgreich.