Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - StealingPica

Seiten: [1]
1
Contact / VTOL-Motivator - Diskussionsrunde
« am: 08. September 2015, 12:03:03 »
So... ich habe bereits gestern mich etwas eingelesen und etwas zusammengetragen. Der VTOL-Motivator könnte a) eine große Quadrokopteraufhängung sein, die manövrierfähig, zu Schwebeflug fähig und einigermaßen tragkräftig ist oder b) Eine Tiltrotor-Aufhängung mit zwei Modi. Soweit mein Konzept.

Zu Bewegungen sagt das Regelwerk folgendes:
Es gibt zwei Arten von Bewegung. Die erste nenne ich mal Charakterbewegung und trifft, wie der Name schon sagt, auf Charaktere zu (bisherige Roboter/KIs, Delfine, Hunde, etc. eingeschlossen). Die zweite Art ist die Fahrzeugbewegung, die sich hauptsächlich über Beschleunigung und Bremsen definiert.

Charakterbewegung (ich gehe von einem nicht überlasteten Roboter aus, da es sich mehr auf das Thema bezieht):
Gehen: 2 AP/m -- alle 10x(Au) Minuten 1 Punkt Energieverlust
Laufen: 2 AP pro (Be/2) m -- alle (Au) Minuten 1 Punkt Energieverlust
Sprinten: 2 AP pro (Be) m -- alle 5x(Au) Meter 1 Punkt Energieverlust

Für einen VTOL-Roboter wären es einfach 3 Geschwindigkeitsstufen, wobei das einfache in der Luft schweben (ohne aktive Fortbewegung) ähnlich Energie verbraucht, wie Gehen, da die Triebwerke ja dennoch laufen müssen um die Drohne in der Luft zuhalten, sodass ein VTOL-Roboter einem ständigen Energieverlust unterliegt. Klingt zwar recht egal, wenn man bedenkt, dass selbst die einfachst Batterie 1 Punkt Energieverlust/min ausgleicht, jedoch ist es regeltechnisch relevant es zu erwähnen.

Damit wäre zumindest das regeltechnische Gerüst für Quadrokopter-Roboter, sowie für den Schwebemodus des Tiltrotors ausgelegt.

Regeltechnisch würde ich den Transit von Schwebemodus zu Flugmodus nur gestatten, wenn der Roboter "sprintet", sodass er genug Geschwindigkeit aufweist um nicht direkt abzustürzen. (Erste Regel der Avionik (Mit genug Schub fliegt alles), etc pp.) Und er muss wieder in den Schwebemodus wechseln, sobald er vorhat unter diese Mindestgeschwindigkeit zu fallen. Leider gibt es keine regeltechnische Umrechnung zwischen AP und Sekunden (was der flexiblen Länge eines AP zu schulden kommt.) Aber es wird erwähnt, dass eine Sequenzrunde etwa 20 Sekunden dauert und man maximal 20 AP mit Beschleunigen und Abbremsen verbringen darf. Weshalb ich aus Einfachheithalber für die Bewegung AP und Sekunden gleichsetze.

Daraus ergibt sich ein Umrechnungsgerüst für Geschwindigkeit.
Für den Tiltrotor-Motivator werde ich vorerst eine (Be) von 15 veranschlagen, was einer Sprintgeschwindigkeit von 15 m/AP bzw. 15 m/s bzw. 54 km/h entspricht. Diese Geschwindigkeit wäre also die Transitgeschwindigkeit für den Moduswechsel.

Für den Reisemodus (bzw. Flumodus) gehe ich von einem Grundenergiebedarf von 1/min für die Mindest Geschwindigkeit von (Be)/AP aus.
Weitere Geschwindigkeitsänderungen würde ich mit einem stufenweisen Beschleunigen verpacken, die dem Mehrfachen von (Be) entsprechen bis hoch zu 3 (oder 4)*(Be)/AP und bei entsprechend höheren Energieverbrauch.

Soweit mein Gedankengang zur Regelgrundlage und Berechnung bestimmter Sachen. Ich würde mich über Feedback, Kritik, Verbesserungsvorschläge, etc. sehr freuen. Die genauen Kosten und Werte habe ich vorerst ausgelassen, da es erst einmal um das Konzept geht, wie man einen Flugroboter in das aktuelle Regelwerk verpackt. Meine Sorgen drehen sich hautpsächlich um das Regelkonstrukt, das a) Charakterbewegungen in m/AP verpackt, aber b) Fahrzeugbewegungen in km/h, was eine Umrechnung und Integration etwas erschwert.

Gruß und auf Mithilfe hoffend
Pica

2
Contact / Suche Spieler/Gruppe im Raum Bielefeld
« am: 27. Juli 2015, 00:21:47 »
Hallo... ich wollte mal anfragen, ob es Gleichgesinnte im Raum Bielefeld (Gütersloh, Herford, Enger, Spenge, etc.) gibt. Wer Interesse an einer Schnupper- oder einer regelmäßigen Spielrunde haben, können sich gerne bei mir melden.

Ich freue mich auf Antworten.

SP

3
Contact / X-Com 2 angekündigt für November diesen Jahres
« am: 02. Juni 2015, 14:32:48 »
Ich habe gestern das hier: http://www.gamestar.de/spiele/xcom-2/news/xcom_2,52337,3086463.html entdeckt.

X-Com 2 soll etwa 20 Jahre nach dem ersten Teil von 2012 spielen in einer Welt, in der die Aliens die Menschheit "errettet" hat und in eine gelenkte aber auch schienbar zufriedene Welt geführt. Die X-Com bekämpft nun die herrschenden Aliens aus dem Hintergrund durch Guerilla-Angriffe.

Soweit habe ich es zumindest verstanden... Ich dachte es wäre mal erwähnenswert und vielleicht ist das Setting auch für Contact interessant. Quasi eine Welt in der OMEGA zu spät gegründet wurde und nun von Rebellen gegen das Alien-Regime geführt wird.

Seiten: [1]